voestalpine AG

EANS-Adhoc: voestalpine AG
Hausdurchsuchung bei voestalpine Klöckner Bahntechnik GmbH

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kartellfragen

11.05.2011

Die voestalpine AG teilt mit, dass heute (11.05.2011) Durchsuchungen des (deutschen) Bundeskartellamtes in den Geschäftsräumen der voestalpine Klöckner Bahntechnik GmbH in Duisburg stattfanden, die als Händler unter anderem Schienen der Division Bahnsysteme in Deutschland vertreibt. Grund für die Durchsuchungen ist der Verdacht kartellrechtswidriger Verhaltensweisen im deutschen Schienenmarkt. Die voestalpine AG nimmt die Vorwürfe ernst und wird offen und uneingeschränkt mit den Kartellbehörden zusammenarbeiten. Weitergehende Informationen sind zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

Presse
Nikola Donig
nick.donig@voestalpine.com
T. +43 (0) 50304 15 2397

Investor Relations
Peter Fleischer
peter.fleischer@voestalpine.com
T. +43 (0) 50304 15 9949

Branche: Metallindustrie
ISIN: AT0000937503
WKN: 897200
Index: WBI, ATX Prime, ATX
Börsen: Wien / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: voestalpine AG

Das könnte Sie auch interessieren: