Raiffeisen Schweiz

Raiffeisen-Jubiläumsstiftung: Verleihung des Raiffeisenpreises an die Stiftung Theodora

Lausanne (ots) - Mit der Jubiläumsstiftung unterstützt die Raiffeisen Gruppe regelmässig gemeinnützige Projekte. Alle drei bis fünf Jahre wird der Raiffeisenpreis im Wert von CHF 100'000 vergeben. Dieses Jahr geht er an die Stiftung Theodora. Franz Marty, Verwaltungsratspräsident von Raiffeisen Schweiz und Vorsitzender der Jubiläumsstiftung, überreichte den Scheck dem Gründer und Vorsitzenden der Stiftung Theodora, André Poulie. Anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens und um der Bevölkerung zu danken, die ihr eine denkbar günstige Entwicklung ermöglichte, hat die Raiffeisen Gruppe im Jahr 2000 die Jubiläumsstiftung gegründet. Deren Aufgabe ist es, gemeinnützige Projekte zu unterstützen, die ethisches Verhalten in der Wirtschaft, Solidarität oder kulturelle Werke von regionaler oder nationaler Bedeutung fördern. Durchschnittlich profitieren jedes Jahr rund zehn Projekte in der Schweiz von der Unterstützung. Und alle drei bis fünf Jahre wird der Raiffeisenpreis im Wert von CHF 100'000 an eine Organisation verliehen, die ein ausgeprägtes und uneigennütziges Engagement zugunsten von hilfsbedürftigen Personen beweist. Theodora bringt Kindern das Lachen zurück Dieses Jahr geht der Raiffeisenpreis an die Stiftung Theodora. Die im Jahr 1993 gegründete Stiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, durch Humor den Alltag von Kindern zu erleichtern, die sich im Krankenhaus befinden. Sie hat verschiedene Programme entwickelt, um es den Kindern zu ermöglichen, der Krankenhausatmosphäre zu entkommen und in ihre Welt des Lachens und Spielens zurückzufinden, und um sie präventiv und spielerisch für das Thema Ernährung zu sensibilisieren. Im letzten Jahr haben 52 Spitalclowns 47 Einrichtungen mit 66'000 Kindern besucht. Ihre Tätigkeit wird einhellig von den Medizinern begrüsst. Die Artisten, die ganz unterschiedliche Hintergründe haben, werden von der Stiftung Theodora ausgebildet und betreut. Mit dem Geld des Raiffeisenpreises wird es möglich sein, drei neue Spitalclowns auszubilden. Raiffeisen: Drittgrösste Bankengruppe in der Schweiz Die Raiffeisen Gruppe ist die führende Schweizer Retailbank. Die dritte Kraft im Schweizer Bankenmarkt zählt über 3 Millionen Kundinnen und Kunden. Davon sind 1,6 Millionen Genossenschafter und somit Mitbesitzer ihrer Raiffeisenbank. Zur Raiffeisen Gruppe gehören die 339 genossenschaftlich organisierten Raiffeisenbanken mit 1132 Bankstellen. Die rechtlich autonomen Raiffeisenbanken sind in der Raiffeisen Schweiz Genossenschaft zusammengeschlossen. Diese hat die strategische Führungsfunktion der gesamten Raiffeisen Gruppe inne. Die Raiffeisen Gruppe verwaltet per 30. Juni 2010 Kundenvermögen in der Höhe von 137 Mrd. Franken und Kundenausleihungen von 122 Mrd. Franken. Der Marktanteil im Hypothekargeschäft beträgt gut 15 %, im Sparbereich knapp 20%. Die Bilanzsumme beläuft sich auf 143 Mrd. Franken. Diese Pressemitteilung kann auch auf der Homepage der Website www.raiffeisen.ch/medien abgerufen werden. Ab Dienstag, den 24. August 2010, 10.00 Uhr steht hier auch ein Foto zum Download bereit. ots Originaltext: Raiffeisen Schweiz Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Franz Würth Mediensprecher Tel.: +41/71/225'84'84 E-Mail: franz.wuerth@raiffeisen.ch

Das könnte Sie auch interessieren: