Andritz AG

EANS-News: ANDRITZ liefert wichtige Produktionstechnologien für neues "grünes" Zellstoffwerk in Finnland


--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Unternehmen

Graz/Helsinki, 13. Februar 2015.  Der internationale Technologiekonzern 
ANDRITZ unterzeichnete mit Metsä Fibre eine Absichtserklärung zur Lieferung 
wichtiger Produktionstechnologien für ein neues Zellstoffwerk mit einer 
Jahreskapazität von 1,3 Millionen Tonnen Zellstoff in Äänekoski, Finnland. 
Der Auftragswert für ANDRITZ beträgt mehr als 100 Millionen Euro. 
Die Inbetriebnahme des Werks ist für August 2017 geplant.

Der ANDRITZ-Lieferumfang umfasst:
- Eine komplette Holzverarbeitungsanlage mit drei auf Weltrekordleistung 
  ausgelegten Entrindungslinien (bis zu 470 m³ Entrindungsvolumen pro Stunde) 
  und den weltweit größten horizontal beschickbaren HHQ-Chippern, die für hohe 
  Kapazität und gleichzeitig beste Hackschnitzelqualität sorgen.
- Eine Faserlinie für Weich- und Hartholz mit Hackschnitzelzufuhrsystem, 
  kontinuierlichem Kocher, sieben DD-Wäschern (Drum Displacer) und neuer 
  Eindampfanlage zur Laugenrückgewinnung. Mit 3.900 Tagestonnen wird die 
  Kapazität für Weichholz die bei weitem größte weltweit sein.
- Eine Eindampfanlage für Schwarzlauge mit der höchsten Energieeffizienz 
  der Welt und der größten Kapazität Europas (1.650 Tonnen/Stunde).
- Die europaweit größte Kaustifizierungsanlage (Weißlaugenproduktion: 
  16.000 m3/Tag).

Die neue Zellstofffabrik stellt eine neue Generation von Bioproduktanlagen 
in der Zellstoffindustrie dar, die zusätzlich zur Produktion hochqualitativen 
Zellstoffs das Rohmaterial Holz in Biostoffe und Bioenergie umwandeln kann. 
Fossile Brennstoffe müssen nicht eingesetzt werden, da der gesamte 
Energiebedarf aus Holz abgedeckt wird. Der Bau dieses neuen Zellstoffwerks ist 
die größte jemals getätigte Investition in der finnischen Forstindustrie.

- Ende -

Die ANDRITZ-GRUPPE
Die ANDRITZ-GRUPPE ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, 
Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und 
Papierindustrie, die Metall verarbeitende Industrie und Stahlindustrie sowie 
die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung. Der Hauptsitz des 
börsennotierten internationalen Technologie¬konzerns, der rund 24.500 
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich in Graz, Österreich.
ANDRITZ verfügt über mehr als 250 Produktionsstätten sowie Service- und
Vertriebsgesellschaften auf der ganzen Welt. Die ANDRITZ-GRUPPE zählt in allen
ihren vier Geschäftsbereichen zu den Weltmarktführern. Diese Position zu
festigen und weiter auszubauen gehört zu den übergeordneten strategischen
Zielen. Gleichzeitig soll die Fortsetzung des langfristigen, profitablen
Wachstums sichergestellt werden.

ANDRITZ PULP & PAPER
Der Geschäftsbereich ist ein weltweit führender Anbieter von Anlagen, Systemen 
und Serviceleistungen für die Erzeugung und Weiterverarbeitung aller Arten 
von Faserstoffen, Papier, Tissuepapier und Karton. Die Technologien umfassen 
die Verarbeitung von Holz, Einjahrespflanzen und Altpapier, die Erzeugung von 
Zellstoff, Holzstoff und Recyclingfaserstoffen, die Rückgewinnung und 
Wiederverwertung von Chemikalien, die Aufbereitung des Papiermaschineneintrags, 
die Erzeugung von Papier, Tissuepapier und Karton, die Veredelung und 
Beschichtung von Papier sowie die Rejekt- und Schlammbehandlung. 
Das Serviceangebot inkludiert Modernisierungen, Umbauten, Ersatz- und 
Verschleißteile, Wartung und Instandhaltung sowie Maschinentransfer und 
Gebrauchtanlagen. Dem Geschäftsbereich zugeordnet sind auch die Bereiche 
Biomasse-, Dampf- und Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen für 
die Energieerzeugung, Rauchgasreinigungsanlagen, Produktionstechnologien für 
Biotreibstoffe der zweiten Generation und für Biomassepelletierung, 
Biomassetorrefizierung, Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, 
Viskosezellstoff, Kunststofffolien und Faserplatten (MDF) sowie 
Recyclinganlagen.

Rückfragehinweis:
Oliver Pokorny
Head of Corporate Communciations
Phone: +43 316 6902 1332
Fax: +43 316 6902 465
mailto:oliver.pokorny@andritz.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Andritz AG
             Stattegger Straße 18
             A-8045 Graz
Telefon:     +43 (0)316 6902-0
FAX:         +43 (0)316 6902-415
Email:    welcome@andritz.com
WWW:      www.andritz.com
Branche:     Maschinenbau
ISIN:        AT0000730007
Indizes:     WBI, ATX Prime, ATX, ATX five
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Weitere Meldungen: Andritz AG

Das könnte Sie auch interessieren: