Basler Weinmesse / MCH Group

Basler Weinmesse: Weinprämierung La Sélection

Basler Weinmesse / Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck unter Quellenangabe: "obs/Basler Weinmesse / MCH Group"

    Basel (ots) -

    - Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit  
        unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/100009041 -

    La Sélection ist eine eigenständige und für alle Weinhändler und Produzenten zugängliche Prämierung. Sie steht für eine neutrale, fachgerechte Bewertung von Weinen aus aller Welt. Die Resultate tragen zur Profilierung der Weinhändler und -produzenten bei und schaffen eine wichtige Informations- und Orientierungshilfe für die Konsumenten. Die mit einer Goldmedaille ausgezeichneten Weine werden an der Basler Weinmesse vom 24. Oktober bis 1. November 2009 in der Ausstellung La Sélection präsentiert und können teilweise verkostet und bestellt werden.

    Die Weinprämierung La Sélection erfolgt jeweils Mitte September durch kompetente, für ihre Arbeit bestens geschulte Jurorinnen und Juroren im Blinddegustationsverfahren. Spitzenerzeugnisse zwischen 87 und 100 Punkten erhalten die «Médaille d'or» und können während der Basler Weinmesse in einer Ausstellung besichtigt werden. Mit der «Médaille d'argent» (86 Punkte) werden die Weine ausgezeichnet, die von der Jury als «sehr gut» beurteilt werden. 630 Weine aus den wichtigsten Weinländern dieser Welt wurden von Fachhandel und Produzenten an die Weinprämierung La Sélection in Basel eingereicht. 69 Gold- und 102 Silbermedaillen vergaben die Juroren.

    «Wein des Jahres»

    Unter den bestbewertetsten Weiss- und Rotweinen fand am Schluss der Verkostung ein Stechen um den Titel «Wein des Jahres» statt. In der Kategorie der Weissweine kam es zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem Walliser Fendant Clos de Mangold Vieilles Vignes von Cornulus, einem der renommiertesten Betriebe im Tal, und dem schliesslich siegreichen Grünen Veltliner Terrassen der Domäne Wachau aus Österreich, ebenfalls ein vorbildliches Unternehmen. Bei den Rotweinen setzte sich eindeutig die Walliser Rarität Humagne rouge aus dem Hause Maurice Gay durch. Beide Weine sind im Fachhandel unter 20 Franken erhältlich.

    Gold- und Silber-Medaillen

    Einen bezüglich Qualität überragenden Auftritt zeigten in diesem Jahr die portugiesischen Weine. Von den acht eingereichten Mustern wurden zwei mit Gold und vier mit Silber ausgezeichnet. Ebenfalls überdurchschnittlich stark schnitten die roten Gewächse aus Südafrika ab: 7 Gold und 11 Silbermedaillen bilden quasi die Spitze der Qualitätspyramide. Allen voran die Cabernet Sauvignon vermochten zu begeistern. Überzeugend auch die italienischen Weine, die mengenmässig hinter den Schweizer Gewächsen mit der stärksten Fraktion vertreten waren.

    Geheimtipp

    Bemerkenswert, dass die Einreicher vermehrt auch Weine aus kontrolliertem biologischem Anbau deklarieren. Zwei davon, beide aus Portugal, wurden mit der Goldmedaille ausgezeichnet: ein Douro Altano des Weinguts Symington Family und ein Douro der Quinta da Côa. Würde an der La Sélection einem Wein der Preis für die grösste Ausgewogenheit verliehen, er gehörte Südfranzosen. Die Degustatoren bewerteten ihn unabhängig voneinander mit präzis 86 von 90 Punkten, was einer Silbermedaille gleichkommt. Sein Name: Cuvée Mourel vom Weingut Les Trois Blasons.

    Baselbiet holt 10 Medaillen

    Moderne Anbaumethoden, neue Sorten und das Qualitätsbewusstsein innovativer Winzer- und Kelterbetriebe sorgen dafür, dass die Baselbieter Weine vorne dabei sind. Die Weinbauregion Baselbiet präsentierte denn auch bei den Rotweinen eine überzeugende und vielfältige Auswahl. Drei ganz unterschiedliche Gewächse wurden mit Gold ausgezeichnet: ein Rosé aus Wintersingen, ein im Holz ausgebauter Blauburgunder aus Ettingen und ein Roter aus der Neuzüchtung Cabernet Jura. Sieben Weine holten eine Silbermedaille.

    Unter www.laselection.ch sind neben den Prämierungsresultaten aktuelle Informationen sowie die «Weinsuche» zu finden. Weitere Informationen auch unter www.baslerweinmesse.ch

    Basler Weinmesse 2009

    Datum: Samstag, 24. Oktober bis

    Sonntag, 1. November 2009

    Ort: Messe Basel, Halle 4Veranstalter: MCH Messe Schweiz (Basel) AG

    Öffnungszeiten: Mo bis Sa: 15 bis 21 Uhr, So: 12 bis 19 Uhr

    Eintritt: 12.- inkl. Whisky-Degustationsvergünstigung und Messekatalog

    Anzahl Aussteller: 117

    Ausstellungsfläche: 4250 m2

    Internet: www.baslerweinmesse.ch, www.laselection.ch

    E-Mail: info@baslerweinmesse.ch

ots Originaltext: Basler Weinmesse / MCH Group
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Christine Kern, Kommunikationsleiterin
MCH Messe Schweiz (Basel) AG, CH-4005 Basel
Tel.:    +41/58/206'22'94
Fax:      +41/58/206'21'71
E-Mail: christine.kern@messe.ch


Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Basler Weinmesse / MCH Group

Das könnte Sie auch interessieren: