Berufsmesse Zürich / MCH Group

Start zur zwölften Berufsmesse Zürich

Start zur zwölften Berufsmesse Zürich
Berufsmesse Zuerich 2016 | Eroeffnungsfeier | Ruedi Noser, Staenderat / Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100008928 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Berufsmesse Zürich / MCH Group/Sara Barth"

Zürich (ots) - Die Berufsmesse Zürich 2016 ist eröffnet. Schon früh fanden sich heute Morgen Hunderte von Schulklassen in den Messehallen ein. Bis am Samstag präsentieren 130 Berufsverbände, Firmen und Schulen 540 berufliche Grundbildungs- und Weiterbildungsangebote. An der Eröffnungsfeier sprach Ständerat Ruedi Noser über seinen eigenen Werdegang vom Maschinenmechaniker zum Unternehmer.

Nicht nur Tausende Oberstufenschülerinnen und -schülern zog es heute Morgen an die Berufsmesse Zürich. Bildungsdirektorin Silvia Steiner freute sich über die zahlreichen Vertreter aus Politik und Wirtschaft. «Das zeigt, wie wichtig Ihnen die Berufslehre ist», sagte die Regierungsrätin in ihrer Ansprache an der Eröffnungsfeier. Die berufliche Bildung sorge für Stabilität. Sie setze sich unermüdlich für die Durchlässigkeit der Berufslehre ein, versicherte Steiner. «Unser Bildungssystem ermöglicht auch den Weg von der Laborantin zur Kinderärztin.»

Gastreferent Ruedi Noser kam unter enormem Zeitdruck an die Eröffnungsfeier. Kein Problem für den Zürcher Ständerat. «Mit Stress umzugehen, das habe ich schon in der Lehre gelernt», erklärte Noser. Und nur in der Ausbildung lerne man auch, mit Menschen aus den unterschiedlichsten Bildungsniveaus zusammen zu arbeiten. Der Bildungspolitiker, der sich nach der Lehre als Maschinenmechaniker zum Elektroingenieur weiterbildete und heute 500 Mitarbeitende beschäftigt, rief dazu auf, in der Berufsbildung wieder mehr Mut zur Praxis zu haben. «Sonst geht der Kern der Berufslehre verloren.»

Fünf Tage lang ist die Berufsmesse Zürich Drehscheibe für die Themen Berufswahl, Berufsfindung, Grund- und Weiterbildung und richtet sich an Jugendliche, deren Eltern und Lehrpersonen, aber auch Weiterbildungsinteressierte. Mit dem Slogan «Mach eine Lehre, werde Profi!» möchte die Berufsmesse Zürich aufzeigen, dass eine Berufslehre auch der Anfang einer grossen Karriere sein kann. Einer der Schwerpunkte der grössten Schweizer Berufsschau ist die Berufsmaturität. Im Fokus liegt zudem die berufliche Integration von Jugendlichen mit Unterstützungsbedarf.

Wichtige Partner

Organisiert wird die Berufsmesse Zürich vom Kantonalen Gewerbeverband Zürich und der MCH Messe Zürich. Sponsoren sind die Zürcher Kantonalbank, der Berufsbildungsfonds des Kantons Zürich sowie das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation. Energy Zürich, Tele Züri und der Tages-Anzeiger sind die Medienpartner.

Berufsmesse Zürich
Datum          Dienstag, 22. bis Samstag, 26. November 2016
Ort            Messe Zürich (Hallen 1 und 2)
Öffnungszeiten Di bis Fr von 8.30 bis 17 Uhr,  Sa von 10 bis 17 Uhr
Eintritt       kostenlos
Internet    www.berufsmessezuerich.ch
Facebook    www.facebook.com/berufsmessezuerich.ch
Twitter        #berufsmesse, #bmz
Organisatoren  Kantonaler Gewerbeverband Zürich und MCH Messe Zürich
Sponsoren      Zürcher Kantonalbank, Berufsbildungsfonds des Kantons
               Zürich, Staatssekretariat für Bildung Forschung und 
               Innovation
Medienpartner  Energy Zürich, Tele Züri, Tages Anzeiger 

Medienmitteilungen und Bildmaterial unter www.berufsmessezuerich.ch/medien

Kontakt:

Patrizia Ciriello, Kommunikationsleiterin
MCH Messe Schweiz (Zürich) AG | CH-8050 Zürich
Tel. +41 58 206 22 58 | patrizia.ciriello@berufsmessezuerich.ch


Das könnte Sie auch interessieren: