OBI Bau- und Heimwerkermärkte GmbH & Co.

Aggressive Expansionsoffensive und Markteintritt in drei neue Länder
OBI erweitert sein internationales Portfolio um weitere Länder und Standorte

    Wermelskirchen (ots) - OBI, die führende Baumarktmarke in Europa, will in den kommenden Jahren seine internationale Expansion weiter aggressiv vorantreiben. Im Fokus stehen Russland, Polen, Italien, die Tschechische Republik, Ungarn sowie die Länder des Balkans. Hinzu kommt der Markteintritt in drei neue Länder: in die Ukraine, in die Slowakei und nach Rumänien.

    In der Ukraine und in Rumänien sind jeweils rund 20, in der Slowakei zwischen 10 und 15 OBI Märkte in Planung. Die ersten Eröffnungen in diesen Ländern sind für 2008 geplant.

    "Marktführerschaft ist unser Ziel - wo immer wir präsent sind. Mit dem Fokus auf Mittel- und Osteuropa nehmen die Wachstumsmärkte Russland und Ukraine eine Schlüsselposition in unserer Expansionsstrategie ein" sagt OBI CEO Sergio Giroldi. Der Umsatzanteil der ausländischen Märkte wird in den kommenden Jahren auf deutlich über 50 Prozent ansteigen.

    Auf vielen internationalen Märkten ist OBI schon heute die Nummer Eins (u.a. Russland, Tschechische Republik, Ungarn, Bosnien-Herzegowina). Dabei ist die Expansion der Motor des Erfolges - so auch in den neu hinzukommenden Ländern.

    OBI CEO Sergio Giroldi: "Wir werden unsere Marktführerschaft in Zentral- und Osteuropa weiter ausbauen. Wir sind überzeugt von unserer Überlegenheit gegenüber dem Wettbewerb, die sich in unserem starken Kundenversprechen, in unseren  herausragenden Marktkonzepten sowie in unserer umfassenden Sortimentskompetenz widerspiegelt. Wir werden OBI als die führende Do-it-yourself-Marke in den zentral- und osteuropäischen Staaten etablieren. Hierzu investieren wir in den kommenden Jahren erheblich in die Ausweitung unseres Marktnetzwerkes und verfolgen einen dynamischen und profitablen Wachstumskurs aus eigener Kraft."

    OBI Kurzporträt

    OBI ist mit über 500 OBI Märkten die Nummer Eins der deutschen Baumarkt-Branche und gehört in Europa ebenfalls zur Spitze des Do-it-yourself-Marktes. Neben Deutschland ist OBI in der Tschechischen Republik, Slowenien, Polen, Ungarn, Bosnien-Herzegowina, Russland, Italien, Österreich, der Schweiz und Kroatien vertreten. OBI ist der viertgrößte Baumarktbetreiber der Welt und beschäftigt weltweit über 38.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Insgesamt erzielten die OBI Märkte im Geschäftsjahr 2006/2007 international einen Umsatz von 5,8 Mrd. Euro. Mit einer gestützten Markenbekanntheit von 97 Prozent zählt OBI laut Erhebung des Institut TNS Infratest im Juli 2007 zu den bekanntesten Marken in Deutschland.


ots Originaltext: OBI Bau- und Heimwerkermärkte GmbH & Co.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
OBI Bau- und Heimwerkermärkte GmbH & Co. Franchise Center KG
Corporate Communications & PR
Johanna Meessen
Albert-Einstein-Str. 7-9
D-42929 Wermelskirchen
Tel.  02196 / 76 1509
Fax:  02196 / 76 1019
Email: johanna.meessen@obi.de



Das könnte Sie auch interessieren: