Abbott Laboratories

Abbott und Abbott Fund verstärken ihr Engagement im Kampf gegen HIV/AIDS bei afrikanischen Kindern mit neuer Unterstützung in Höhe von USD 12 Millionen

    Abbott Park, Illinois (ots/PRNewswire) -

    Abbott (NYSE: ABT) und der Abbott Fund gaben mehrere Anstrengungen für einen erweiterten Zugang zu Behandlung und Versorgung von Kindern mit HIV/AIDS bekannt, zu denen auch eine zusätzliche Investition in Höhe von USD 12 Millionen in Form von Fördermitteln und Produktschenkungen in diesem Jahr gehören. Diese Programme zielen darauf ab, dass einige Lücken in der medizinischen Versorgung von HIV-infizierten Kindern durch Steigerung der Zahl der im Bereich HIV bei Kindern ausgebildeten und erfahrenen Ärzte und Gesundheitsfachkräfte geschlossen werden. Auch sollen entscheidende Verknüpfungen zwischen Gesundheitsdiensten, die der Prävention, Diagnostik und Behandlung von Schwangeren und Kindern in Gesundheitseinrichtungen dienen, aufgebaut werden. Des Weiteren dienen sie der Überwindung einiger mit HIV verbundener kultureller Probleme and Stigmata.

    Der Bedarf an Programmen gegen HIV/AIDS bei Kindern ist grösser denn je: jede Minute eines jeden Tags wird ein Kind mit HIV infiziert. Laut Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO- World Health Organization) gibt es weltweit 2,3 Millionen Kinder unter 15 Jahren, die mit HIV/AIDS leben. Man schätzt, dass ohne Gesundheitsversorgung und Behandlung drei von zehn Kindern mit HIV vor ihrem ersten Geburtstag, 50 Prozent bis zum Ende des zweiten Lebensjahrs und 60 Prozent vor ihrem dritten Geburtstag versterben.

    "Der Abbott Fund begann mit der Unterstützung der Versorgung und Behandlung von HIV-infizierten Kindern in Gegenden mit wenig Ressourcen noch bevor viele Experten dies allgemein akzeptierten", so Dr. Mark Kline, President der Baylor College of Medicine International Pediatric AIDS Initiative am Texas Children's Hospital. "Dank dieser kontinuierlichen Unterstützung stehen wir am Anfang einer neuen Ära der Hoffnung für Hunderttausende von Kindern in ganz Afrika und überall auf der Welt."

    Neue Programme beseitigen Barrieren im Bereich Kinder-HIV- Gesundheitsversorgung

    In Erweiterung seiner langjährigen Partnerschaften mit dem Baylor College of Medicine und anderen führenden Organisationen stellt der Abbott Fund neue Fördermittel für das Catholic Medical Mission Board (CMMB), die Elizabeth Glaser Pediatric AIDS Foundation (EGPAF) und Family Health International (FHI) zur Verfügung, um neue Ansätze zu entwickeln, die betroffene Frauen und Kindern in Malawi, Kenia und Tansania erkennen und diesen zu einem besseren Zugang zu HIV-Tests und Behandlungsmöglichkeiten verhelfen. Man erwartet, dass 2007 diese Initiativen HIV-Tests für fast 40.000 Schwangeren und HIV-Behandlungen für über 5.000 Kinder durch die folgenden humanitären Bemühungen bereitstellen werden:

@@start.t1@@      -- Der Abbott Fund wird mit EGPAF in Tansania zusammenarbeiten, um von
          HIV betroffene Kinder und Familien besser zu erkennen und ihnen
          bessere Versorgung und Behandlung zukommen zu lassen. Der Schwerpunkt
          dieses Programms wird auf der Verhinderung der Übertragung HIV von
          schwangeren Müttern auf ihre ungeborenen Kinder (Prävention der
          Mutter-Kind-Übertragung, auch als PMTCT abgekürzt) liegen.
      -- Dank der Unterstützung durch den Abbott Fund wird das CMMB in die Lage
          versetzt, durch seine Arbeit an 71 glaubenszugehörige
          Gesundheitszentren in ganz Kenia HIV-Beratung, -Tests, -Behandlung und
          PMTCT-Dienste für Schwangere in ländlichen kenianischen Dörfern sowie
          auch im Bereich Säuglingsversorgung zur Verfügung zu stellen.
      -- Der Abbott Fund arbeitet mit FHI in Malawi und Tansania zusammen, um
          Tausende von Kinder mit umfassenden Gesundheitsdiensten zur HIV-
          Prävention, -Versorgung und -Behandlung zu erreichen. FHI ist dabei
          diese Dienste in seine bestehenden, grossangelegten Programme zur HIV-
          Prävention und -Behandlung in beiden Ländern zu integrieren.@@end@@

    Laufende Programme verbessern das Leben von Kindern mit HIV/AIDS

    Mit diesen neuen Fördermitteln haben Abbott und der Abbott Fund jetzt über USD 70 Millionen im Laufe der letzen sieben Jahre für Programme zur HIV-Prävention, -Diagnostik und Behandlung bei Kindern investiert.

    Ein entscheidender Teil dieser Arbeit besteht in der langjährigen Partnerschaft des Abbott Funds mit dem Baylor College of Medicine, im Rahmen derer eine neues pädiatrisches Behandlungsmodell entwickelt und erweitert wurde und Gesundheitsfachkräfte in der pädiatrischen HIV-Versorgung ausgebildet wurden. Der Abbott Fund unterstützte das Baylor College of Medicine bei der Einrichtung eines HIV/AIDS-Behandlungsprogramms für Kinder in Rumänien, das die Todesrate bei Kindern mit HIV um über 90 Prozent senken konnte. Baylor wiederholt jetzt dieses Modellprogramm in ganz Afrika, u.a. mit der Eröffnung der ersten Kinder-HIV-Klinik in Malawi im November 2006 mit dem Abbott Fund und der Regierung von Malawi. Baylor und der Abbott Fund arbeiteten auch bei der Einrichtung des Baylor Children's Clinical Centers of Excellence Networks zur Ausbildung von medizinischen Fachkräften und zum Vermittlung der besten Praktiken im Rahmen der HIV-Gesundheitsversorgung zusammen. Diese pädiatrischen Gesundheitsfachkräfte behandeln zusammen 17.000 Kinder mit HIV - die weltweit grösste Anzahl von Kindern mit HIV in einem Behandlungsprogramm.

    Der Abbott Fund stellt auch Gesundheitsversorgung und Unterstützung für Waisen und gefährdete Kinder, die von HIV/AIDS betroffenen sind, durch innovative Modellprogramme zur Verfügung. Diese Programme gehen spezifischen Bedürfnisse auf Gemeindeebene an, zu denen auch HIV-Tests, Rechtsbeistand für Frauen und Kinder, Beratungs- und Unterstützungsgruppen mit Schwerpunkt Kinder und berufliche Ausbildung gehören. Seit 2001 haben über 600.000 Kinder und Familien diese Dienste in Anspruch genommen.

    Die Übertragung von HIV von der Mutter auf das Kind ist weiterhin ein bedeutendes Problem in Entwicklungsländern; über 90 Prozent der Kinder mit HIV infizieren sich während der Schwangerschaft der Mutter, unter der Geburt oder durch Stillen. Tests sind der erste Schritt zu einer erfolgreichen Prävention und Abbott spendet HIV-Schnelltests für PMTCT-Programme in 69 Ländern, darunter auch in ganz Afrika. Bis heute hat Abbott über 5 Millionen kostenlose HIV-Tests im Rahmen des Programms zur Verfügung gestellt.

    Informationen zu den Abbott Global AIDS Care-Programmen

    Seit mehr als 20 Jahren leistet Abbott bedeutende Beträge zur Bekämpfung von HIV/AIDS durch die Entwicklung innovativer Tests und Arzneimittel. Als Erweiterung seiner wissenschaftlichen Beiträge haben Abbott und der Abbott Fund mehr als USD 100 Millionen in Entwicklungsländern investiert, um das Leben von Menschen zu verbessern, die von HIV/AIDS betroffen sind. Hierfür werden Programme umgesetzt, die auf kritische Bedarfsbereiche abzielen, wie z.B. die Stärkung von Gesundheitssystemen, die Unterstützung von Kindern, die von HIV/AIDS betroffen sind, die Verhinderung der Übertragung von HIV von der Mutter zum Kind und die Weiterentwicklung von Tests und Behandlungsmöglichkeiten für HIV. Weitere Informationen zu den HIV/AIDS-Programmen von Abbott finden Sie unter http://www.abbottglobalcare.org und http://www.abbott.com/HIVAIDS.

    Informationen zu Abbott und zum Abbott Fund

    Der Abbott Fund ist eine gemeinnützige Stiftung, die von Abbott im Jahr 1951 gegründet wurde. Die Vision der Stiftung ist es, weltweit gesündere Gemeinschaften von Menschen durch die Investition in kreative, die Wissenschaft fördernde Ideen, die den Zugang zur Gesundheitsversorgung erweitern und Gemeinden weltweit stärken, zu schaffen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.abbottfund.org .

    Abbott ist ein globales Gesundheitsunternehmen mit breiter Basis, das sich der Entdeckung, Entwicklung, Herstellung und Vermarktung pharmazeutischer und medizinischer Produkte widmet, darunter auch Ernährungsprodukte, Geräte und Diagnostika. Das Unternehmen beschäftigt 65.000 Mitarbeiter und vermarktet seine Produkte in mehr als 130 Ländern. Pressemitteilungen und andere Informationen von Abbott sind auf der Website des Unternehmens unter http://www.abbott.com zu finden.

      Website: http://www.abbott.com
                    http://www.abbottfund.org
                    http://www.abbottglobalcare.org
                    http://www.abbott.com/HIVAIDS

ots Originaltext: Abbott Laboratories
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ann Fahey-Widman, +1-847-938-6388, oder Matt Bedella,
+1-847-936-3394, beide bei Abbott



Weitere Meldungen: Abbott Laboratories

Das könnte Sie auch interessieren: