Kolping Krankenkasse AG

Kolping: Krankenkassenprämien 2008 der Grund- und Zusatzversicherungen

Dübendorf (ots) - Nachdem im Jahre 2007 der Prämienanstieg sehr gering war, werden wir bei den Grundversicherungsprämien für das kommende Jahr eine Nullrunde einläuten. Die ausgezeichnete Reservenlage erlaubt es uns, dass wir in den Kantonen ZH, VD, SZ, SO, NW, LU, JU, GR, GL, GE, FR, BS und AI Prämiensenkungen vorsehen. Moderat steigen die Prämien in den Kantonen AG, BE, BL, OW, SG, TG und TI. Bei den übrigen Kantonen wird eine Nullrunde gefahren. Die Zürcher Hochschule Winterthur (ZHW) erstellte eine Prognose welche sich auf das Pro-KopfWachstum ausrichtet und einen Kostenanstieg von 4,2% vorsieht. Die alternativen Versicherungsmodelle (HAS und HMO) bevorzugen immer mehr Versicherte. Aus diesen Überlegungen hat der Verwaltungsrat entschieden, dass die HMO-Gesundheitszentren welche einen massiven Beitrag zur Kostenreduktion beitragen, ausgebaut werden. Neue HMO-Praxen werden per 1. Januar 2008 realisiert in Biel, Aarau, Schwyz, Zürich-Affoltern, Luzern und Lugano. Aber auch jeder Arzt der als Grundversorger tätig ist, wird als Hausarzt anerkannt. Für diese ManagedCare Modelle sind Prämienreduktionen bis 19% möglich. Gesamthaft weisen die Zusatzversicherungen einen guten Schadenverlauf aus, weshalb bei allen Zusatzversicherungsprodukten die Prämien unverändert bleiben. Das neue Spitalzusatzprodukt “Flex” ist ein voller Erfolg, das zeigen uns die Rückmeldungen. Hinzu kommt die Spezialofferte für Raschentschlossene, die Prämien sind bis 31.12.07 geschenkt. Sobald die Prämien von den Aufsichtsbehörden genehmigt sind, wird der Prämienrechner unter www.kolping-krankenkasse.ch aufgeschaltet. ots Originaltext: Kolping Krankenkasse AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Egon E. Hürlimann Geschäftsleiter E-Mail: e.huerlimann@kolping-krankenkasse.ch Kolping Krankenkasse AG Hauptsitz Ringstrasse 16 8600 Dübendorf Tel: +41/44/824'80'80 Fax: +41/44/824'80'99

Das könnte Sie auch interessieren: