SinnerSchrader AG

EANS-Adhoc: SinnerSchrader AG
SinnerSchrader muss Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2011/2012 deutlich zurücknehmen
Erhebliche Umsatzrückgänge bei zwei Großkunden der spot-media AG


--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
  einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
19.06.2012

Im Verlauf des dritten Geschäftsquartals 2011/2012 (1. März bis 31. Mai 2012)
haben zwei Großkunden der spot-media AG, einer hundertprozentigen
Tochtergesellschaft in der SinnerSchrader-Gruppe, ihre Beauftragungen erheblich
zurückgenommen. Dies war im Hinblick auf den jeweiligen Umfang des Rückgangs
und die Parallelität der Ereignisse nicht vorhersehbar. Nach derzeitigem
Kenntnisstand sind diese Kürzungen nachhaltig, sodass die Umsätze der spot-
media AG auch in den kommenden Quartalen um etwa ein Drittel unter dem Niveau
der beiden ersten Quartale des Geschäftsjahres 2011/2012 liegen werden.

Auf das Geschäftsjahr bezogen wird die spot-media AG ihre Umsatzprognose um
mehr als 1,5 Mio. Euro verfehlen. Restrukturierungsmaßnahmen zur
Kapazitätsanpassung sind daher unvermeidlich und werden zügig eingeleitet.

Angesichts dieser Entwicklung muss SinnerSchrader seine Ergebnisprognose für
das Geschäftsjahr 2011/2012 nach unten korrigieren. Je nach Szenario schwanken
die Erwartungen für das EBITA des laufenden Geschäftsjahres zwischen
1,3 Mio. Euro und 2 Mio. Euro. Dies läge deutlich unter der ursprünglichen
Prognose von 3,25 Mio. Euro und auch unter dem Vorjahreswert von 2,6 Mio. Euro.
Den prognostizierten Umsatz von 35,5 Mio. Euro wird SinnerSchrader dagegen
erreichen.

SinnerSchrader sieht in der Entwicklung bei der spot-media AG kein Anzeichen
für einen allgemeinen Rückgang der Dynamik im Markt für digitales Marketing.

Einzelheiten zum dritten Quartal und zu den ersten neun Monaten des
Geschäftsjahres 2011/2012 sowie einen Ausblick auf das Gesamtjahr
veröffentlicht SinnerSchrader mit seinem dritten Quartalsbericht 2011/2012 am
12. Juli 2012.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung
================================================================================
Über SinnerSchrader
SinnerSchrader gehört zu den führenden Digitalagenturen in Europa.
SinnerSchrader entwickelt interaktive Strategien, Plattformen und
Applikationen, die radikale Beziehungen zwischen Konsumenten und Marken
schaffen. In der SinnerSchrader-Gruppe arbeiten über 400 Mitarbeiter an den
Standorten Hamburg, Frankfurt am Main, Berlin und Hannover für Kunden wie
Allianz, TUI, Tchibo, simyo, REWE, comdirect bank, PPR Group, OTTO und
Steigenberger. SinnerSchrader wurde 1996 gegründet und ist seit 1999
börsennotiert.

Ansprechpartner:

SinnerSchrader Aktiengesellschaft
Thomas Dyckhoff, Finanzvorstand
T. +49. 40. 39 88 55-0

Benjamin Nickel, Leiter Unternehmenskommunikation
T. +49. 40. 39 88 55-542

E-Mail: ir@sinnerschrader.de
F. +49. 40. 39 88 55-100

Rückfragehinweis:
Thomas Dyckhoff
CFO
Telefon: +49(0)40 398855-113
E-Mail: t.dyckhoff@sinnerschrader.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    SinnerSchrader AG
             Völckersstraße 38
             D-22765 Hamburg
Telefon:     +49(0)40-398855-0
FAX:         +49(0)40-398855-55
Email:    info@sinnerschrader.de
WWW:      http://www.sinner-schrader.de
Branche:     Software
ISIN:        DE0005141907
Indizes:     CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen:      Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart,
             Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren: