SinnerSchrader AG

EANS-News: SinnerSchrader AG
SinnerSchrader wächst im Geschäftsjahr 2010/2011 um 29 Prozent
Leistungsportfolio erheblich ausgebaut

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Jahresergebnis/Geschäftszahlen/Bilanz/Vorläufige Zahlen 2010/2011


Hamburg, 13. Oktober 2011 (euro adhoc) - Mit einem Umsatz von voraussichtlich 
8,3 Mio. Euro ist SinnerSchrader auch im vierten Quartal seines Geschäftsjahres
2010/2011 (1. September 2010 bis 31. August 2011) um mehr als 20 Prozent
gewachsen. Für das gesamte Geschäftsjahr weisen die vorläufigen, noch
ungeprüften Zahlen des Jahresabschlusses der SinnerSchrader-Gruppe ein Wachstum
von rd. 29 Prozent auf einen Jahreswert von etwa 30,9 Mio. Euro aus. Die
Umsatzentwicklung übertraf damit die ursprüngliche Prognose eines Zuwachses von
15 bis 20 Prozent erheblich.

Getragen wurde das Wachstum einmal mehr von einer dynamischen
Geschäftsentwicklung im Segment Interactive Marketing, in dem der Umsatz im
Gesamtjahr im Vergleich zum Vorjahr um rd. 5,5 Mio. Euro oder 25 Prozent
ausgebaut werden konnte. Besonders erfreulich waren signifikante
Neukundengewinne, durch die SinnerSchrader gute Positionen in weiteren Branchen
wie Lebensmitteleinzelhandel, Versicherungen und Luxusmarken aufbauen konnte.
So hat SinnerSchrader die Entwicklung und den internationalen Rollout von
Onlineshops für bedeutende Labels der französischen PPR-Gruppe, wie Yves Saint
Laurent, Stella McCartney und Bottega Veneta, umgesetzt und für den
Lebensmittelriesen REWE den Einstieg in den Onlinevertrieb konzipiert,
gestaltet und implementiert.

Auch die Segmente Interactive Media und Interactive Commerce legten im
Vorjahresvergleich deutlich zu.

Das operative Ergebnis (EBITA) lag im vierten Quartal 2010/2011 bei rd.
0,6 Mio. Euro und verbesserte sich im Geschäftsjahr insgesamt um rd. 17 Prozent
auf über 2,55 Mio. Euro. Die Ergebnissteigerung fiel damit in den
prognostizierten Korridor zwischen 15 und 20 Prozent. Die Ergebnisentwicklung
blieb bedingt durch den weiteren Ausbau des Leistungsportfolios der
SinnerSchrader-Gruppe somit wie erwartet hinter der Umsatzentwicklung zurück.

Im Geschäftsjahr 2010/2011 hat SinnerSchrader die Kreativagentur Haasenstein
für kommunikations- und kampagnenorientierte Aufgaben gelauncht und sich durch
die Übernahme der TIC-mobile GmbH (jetzt SinnerSchrader Mobile GmbH) im Markt
für mobile Applikationen positioniert. Durch zwei weitere Übernahmen in der
spot-media AG und der next commerce GmbH wurden darüber hinaus Kompetenzcluster
für die Onlineshopentwicklung auf Basis von Magento-Technologie geschaffen. Die
Kosten für den Ausbau des Serviceportfolios beliefen sich im Geschäftsjahr
2010/2011 insgesamt auf über 1,3 Mio. Euro.

Parallel zum EBITA stieg das Konzernergebnis voraussichtlich auf knapp
1,3 Mio. Euro, woraus sich ein Ergebnis je Aktie zwischen 0,11 Euro und
0,12 Euro errechnet. Im Vorjahr wurden 1,1 Mio. Euro Konzernergebnis bzw. knapp
0,10 Euro Ergebnis je Aktie erzielt. Die Verbesserung des Konzernergebnisses
wird SinnerSchrader für eine Anhebung der Dividende gegenüber dem
Vorjahresniveau von 0,08 Euro je Aktie nutzen.

Zum Bilanzstichtag am 31. August 2011 belief sich die Liquiditätsreserve auf
5,7 Mio. Euro, sie lag damit wachstumsbedingt und aufgrund der Wiederaufnahme
von Steuervorauszahlungen 2,5 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert. 400
Mitarbeiter waren am 31. August 2011 in der SinnerSchrader-Gruppe beschäftigt.

Der endgültige, geprüfte Konzernabschluss 2010/2011 sowie eine Prognose für das
Geschäftsjahr 2011/2012 werden am 8. November 2011 veröffentlicht.


Über SinnerSchrader

SinnerSchrader gehört zu den führenden Digitalagenturen in Europa.
SinnerSchrader entwickelt interaktive Strategien, Plattformen und
Applikationen, die radikale Beziehungen zwischen Konsumenten und Marken
schaffen. In der SinnerSchrader-Gruppe arbeiten rund 400 Mitarbeiter an den
Standorten Hamburg, Frankfurt am Main, Berlin und Hannover für Kunden wie
Allianz, TUI, Tchibo, simyo, REWE, comdirect bank, PPR Group, OTTO und
Steigenberger. SinnerSchrader wurde 1996 gegründet und ist seit 1999
börsennotiert.


Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Benjamin Nickel
Leiter Unternehmenskommunikation
presse@sinnerschrader.com

Ansprechpartner für Aktionärsinformationen

Thomas Dyckhoff
Finanzvorstand
ir@sinnerschrader.com

SinnerSchrader Aktiengesellschaft
Völckersstraße 38
22765 Hamburg
T. +49. 40. 39 88 55-0
F. +49. 40. 39 88 55-55


Rückfragehinweis:
Thomas Dyckhoff
CFO
Telefon: +49(0)40 398855-113
E-Mail: t.dyckhoff@sinnerschrader.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: SinnerSchrader AG
             Völckersstraße 38
             D-22765 Hamburg
Telefon:     +49(0)40-398855-0
FAX:         +49(0)40-398855-55
Email:    info@sinnerschrader.de
WWW:      http://www.sinner-schrader.de
Branche:     Software
ISIN:        DE0005141907
Indizes:     CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen:      Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin,
             Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, München 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: SinnerSchrader AG

Das könnte Sie auch interessieren: