Allianz Suisse

Allianz Suisse ruft teilautonome Sammelstiftung ins Leben

Wallisellen (ots) -

- Mit Allianz Pension Invest erweitert Allianz Suisse ihre
  Produktpalette in der beruflichen Vorsorge
- Anlagestrategie zielt auf optimale Balance zwischen Risiko und
  Rendite
- Innovative Vorsorgepläne mit flexiblen Leistungszielen 

Die Allianz Suisse zählt in der Schweiz zu den führenden Anbieterinnen von Vorsorgelösungen im Bereich der beruflichen Vorsorge. Mit der neuen teilautonomen Sammelstiftung Allianz Pension Invest erweitert sie nun ihre Produktpalette, mit der vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) eine kostengünstige und flexible Lösung für ihre Mitarbeitenden erhalten. Gleichzeitig können die Kunden künftig von besseren Renditechancen bei der Anlage ihrer Vorsorgegelder profitieren.

Volatile Finanzmärkte, Negativzinsen, höhere Lebenserwartung - für die Beschäftigten in der Schweiz und die Entwicklung ihrer Altersguthaben sind die Herausforderungen in der beruflichen Vorsorge gross. Das gilt auch für Lebensversicherer, da auf Langfristigkeit ausgerichtete Vorsorge- und Garantieprodukte im aktuellen Marktumfeld kaum Rendite erzielen. Darum steigt in der beruflichen Vorsorge die Nachfrage nach Produkten, die Unternehmen und ihren Mitarbeitenden gleichzeitig Sicherheit und Renditechancen bieten. Diese Nachfrage bedient die Allianz Suisse künftig mit der neuen Stiftung "Allianz Pension Invest - Teilautonome Sammelstiftung für berufliche Vorsorge". Rudolf Alves, Leiter Leben & Hypotheken der Allianz Suisse, betont: "Mit dieser Lösung schliessen wir eine Lücke und haben vor allem für kleine und mittlere Unternehmen mit jüngerer Belegschaft, die über eine entsprechende Risikofähigkeit und langfristigen Anlagehorizont verfügen, eine kostengünstige und attraktive Alternative. Durch den grösseren Spielraum der teilautonomen Sammelstiftung können darüber hinaus bessere Anlagerenditen und somit eine höhere Verzinsung der Altersguthaben erzielt werden."

Von der Marktentwicklung profitieren

Mit einem erhöhten Aktienanteil und weiteren Anlagen mit guten Ertragschancen verfolgt die Anlagestrategie von Allianz Pension Invest das Ziel, die Kunden von der Marktentwicklung durch eine attraktive Verzinsung der Sparguthaben partizipieren zu lassen. Aufgrund der Diversifikation des Portfolios über verschiedene Anlageklassen hinweg wird eine gute Balance zwischen Risiko, Sicherheit und Rendite angestrebt. Dabei profitiert Allianz Pension Invest bei der Anlage der Vorsorgegelder von Kostenvorteilen durch Skaleneffekte und dem Know how innerhalb der internationalen Allianz Gruppe.

Flexible Leistungsziele

Ein weiteres Merkmal von Allianz Pension Invest sind die flexiblen Vorsorgepläne, mit denen die Kunden unterschiedliche Lohnsegmente optimal absichern können. Das Planziel der Vorsorgepläne strebt unter Berücksichtigung der jeweiligen Maximalleistungen aus der 1. Säule je nach gewähltem Plan ein Renteneinkommen im Alter bzw. bei Erwerbsunfähigkeit von 60 Prozent, 70 Prozent, 75 Prozent oder 80 Prozent des versicherten Einkommens an. "Damit sollte der gewohnte Lebensstandard auch im Alter aufrechterhalten werden können", so Alves.

Kontakt:

Hans-Peter Nehmer
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: 058 358 88 01
hanspeter.nehmer@allianz.ch

Bernd de Wall
Senior Spokesperson
Telefon: 058 358 84 14
bernd.dewall@allianz.ch



Weitere Meldungen: Allianz Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: