Tourismuspresse GmbH

Spendengelder für Flutopfer an Außenministerin übergeben

Lech/Zürs (ots) - Im Rahmen des Europaforums 2005 in Lech am Arlberg überreichten Bürgermeister Ludwig Muxel und Tourismusdirektor Gerhard Walter einen Scheck in Höhe von 80.000 Euro an Außenministerin Dr. Ursula Plassink. Die Gelder stammen aus dem Hilfskonto "Walser Helfen" und kommen den Flutopfern in Südasien zugute. Jeweils 20.000 Euro gehen an die Aktionen "Ärzte ohne Grenzen", "Nachbar in Not", "Vorarlberg hilft den Flutopfern" und an die "Caritas". Zusätzlich zu zahlreichen Einzelspenden wurde das Neujahrs Klangfeuerwerk in Zürs abgesagt. Die Absage dieses traditionellen Spektakels erschien den Einheimischen als passendes Zeichen der Teilnahme und Menschlichkeit. Die dafür budgetierten Gelder flossen ebenfalls auf das Hilfskonto. Neben den Einheimischen und Mitarbeitern haben auch sehr viele Gäste einen finanziellen Beitrag geleistet, um diese Summe zu erreichen. Bildmaterial zum Download auf http://www.tourismuspresse.at/detail.html?id=259002&_lang=de Rückfragehinweis: Claudia Lengenfelder Lech Zürs Tourismus GmbH Presse / PR Tel: +43 (5583) 2161-229 mailto: claudia.lengenfelder@lech-zuers.at Internet: www.lech-zuers.at ots Originaltext: Tourismuspresse GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Das könnte Sie auch interessieren: