Mayer, Brown, Rowe & Maw LLP

Mayer, Brown, Rowe & Maw eröffnen Büro in Hongkong

    Hongkong, November 29 (ots/PRNewswire) -

    - Jeffrey H. Chen wird Leiter der Verbriefungs- und strukturierten Finanzierungsabteilung für Asien -

    Die Kanzlei Mayer, Brown, Rowe & Maw LLP ist von der Rechtsanwaltskammer in Hongkong zugelassen worden und wird die Niederlassung im Landmark-Gebäude in Hongkongs Central Business District offiziell am 1. Januar 2007 eröffnen. Zu Beginn wird sich das Büro in Hongkong auf Verbriefungen und strukturierte Finanzierung im gesamten asiatischen Raum konzentrieren, bald jedoch auch asiatischen Unternehmen vor Ort, die Beratungsbedarf bezüglich der USA und Europa haben, sowie ausländischen Unternehmen, die in Asien tätig sind, eine breite Palette von Rechtsdienstleistungen anbieten.

    "Unser wichtigstes Ziel ist es, Klienten eine Basis in China zu bieten, um integriertes Wachstum in den Vereinigten Staaten, Europa und Asien zu entwickeln", sagte Ty Fahner, Vorsitzender von Mayer, Brown, Rowe & Maw. "Darüber hinaus hat die Kanzlei die Absicht, chinesische Unternehmen zu unterstützen, die nach internationalen Wachstumsmöglichkeiten Ausschau halten. Dies verspricht ein lohnendes Abenteuer sowohl für die Kanzlei als auch für unsere derzeitigen und künftigen Klienten zu werden".

    Jeffrey H. Chen war zuvor Partner bei Jones Day in Hongkong und kommt zu Mayer, Brown, Rowe & Maw, um das Potenzial der Kanzlei im asiatischen Raum zu erweitern. Chen ist ein auf Verbriefung spezialisierter Partner im Bereich Finanzierung und wird im "IFLR 1000"- und im "Chambers Global"-Verzeichnis 2007 als führender Anwalt auf diesem Gebiet geführt. Er wird mit Stephen Bottomley, Seniorpartner der Londoner Kanzlei, zusammenarbeiten, der nach Hongkong umziehen wird.

    "Mayer, Brown, Rowe & Maw ist eine der weltweiten Spitzenkanzleien im Bereich Verbriefung und strukturierte Finanzierung", sagte Chen. "Sie steht bei allen rechtlichen, zulassungstechnischen und buchhalterischen Entwicklungen und Reformen in der Branche an vorderster Linie. Die Kanzlei hat ein eindrucksvolles Netz von Klienten und Kontakten in den Vereinigten Staaten und Europa aufbauen können und der Schritt nach Asien gibt mir die einmalige Gelegenheit, meine Fachkompetenz dieser im Bereich strukturierter Finanzierung führenden Kanzlei zur Verfügung zu stellen".

    Mayer, Brown, Rowe & Maw haben seit der Gründung in den 70er Jahren auf dem Gebiet der Verbriefung und strukturierten Finanzierung Pionierarbeit geleistet. Die Kanzlei hat auf diesem Gebiet in den USA und Europa eine dominierende Stellung inne und war dort die treibende Kraft bei allen Produktinnovationen auf den entwickelten Märkten und war auch bei Transaktionen auf den aufkommenden Märkten in Osteuropa, Nahost, Afrika und Lateinamerika an vorderster Front. "The Securitization of Financial Assets", eine führende, von Anwälten weltweit benutzte Abhandlung zum Thema Forderungsverbriefung wurde von Rechtsanwälten der Kanzlei verfasst. Sie schufen und finanzierten auch die hochangesehene Website http://www.securitization.net. Die Anwälte der Verbriefungsabteilung fungieren darüber hinaus auch als Experten bei Basel II, Regulation AB und der Securities Offering Reform.

    "Wir sind bereit und in der Lage, das gesamte, einmalige Verbriefungs-Expertenwissen von Mayer, Brown, Rowe & Maw's auf die asiatischen Märkte zu bringen", sagte Paul Maher, Londoner Seniorpartner und gewählter stellvertretender Vorsitzender. "Teil unserer Strategie ist es, dafür zu sorgen, dass die Kanzlei auch an neuen, für die Kunden zunehmend an Bedeutung gewinnenden Standorten, die an sie gestellten Erwartungen nicht nur erfüllen sondern sogar übertreffen kann. Wir sind davon überzeugt, dass die zwei hochangesehenen Partner Jeff und Stephen hierfür die bestmögliche Grundlage bieten".

    Mit der Niederlassung in Hongkong erweitert die Kanzlei ihre Präsenz in Asien. Seit über acht Jahren betrieb Mayer, Brown, Rowe & Maws Welthandelsabteilung unter der Bezeichnung MBP Consulting bereits ein Büro auf dem chinesischen Festland. Die Welthandelsabteilung, zu der mehrere ehemalige Welthandels-Unterhändler und leitende US-Beamten, u.a. der ehemalige US-Wirtschaftsminister Mickey Kantor, zählen, hat eine ganze Reihe multinationaler Klienten aus so unterschiedlichen Bereichen wie Immobilien, Finanzdienstleistungen und Versicherungen bis hin zu Energie-, Pharma- und Bergbauunternehmen unterstützt. Die Abteilung berät in China auf den verschiedensten Gebieten, u.a. bei der Entwicklung von Marktzugangsstrategien , bei der Identifizierung von lokalen Partnern für Gemeinschaftsunternehmen, bei Investitionsgelegenheiten, bei der Sicherstellung behördlicher Zulassungen und bei der Entwicklung und Umsetzung von Strategien gegen Marktzugangsbeschränkungen.

    "Durch die Niederlassung in Hongkong werden die Leistungen, die wir unseren Kunden in den USA und Europa anbieten können, erheblich erweitert", sagte Peter Scher, Leiter der Welthandelsabteilung und Vorsitzender der Arbeitsgruppe China der Kanzlei. "Wir freuen uns darauf, in enger Zusammenarbeit mit Jeff und Stephen die wichtigsten Wachstumsgebiete im asiatischen Raum ausfindig zu machen".

    Die Zulassung der Kanzlei tritt am 1. Dezember 2006 in Kraft und das Büro wird voraussichtlich Anfang des ersten Quartals 2007 vollständig betriebsbereit sein.

    Informationen zu Jeffrey Chen und Stephen Bottomley

    Jeffrey H. Chen hat in Asien und in den USA sowohl bei lokalen als auch multinationalen Unternehmen arbeiten und Erfahrungen sammeln können. Schwerpunkt seiner Tätigkeit waren grenzüberschreitende strukturierte Finanzierungen aller Art und die Zusammenstellung verschiedener Arten hybrider Instrumente. Darüber hinaus verfügt er über Erfahrung mit zahlreichen lokalen Gesetzgebungen in Asien und koordiniert lokale Belange der Gesetzeserfüllung, wie beispielsweise bei regionübergreifenden Netzwerken und Deckungen. In den letzten Jahren hat Chen beratend bei einer Reihe preisgekrönter Transaktionen aus Südkorea, Taiwan und China mitgewirkt.

    Stephen Bottomley ist seit 1988 Partner in der Londoner Niederlassung, berät bei einer Vielzahl von Unternehmensangelegenheiten und hat sich auf Unternehmensfinanzierungen, Übernahmen und Fusionen sowie Risikokapital und insbesondere auf die Beratung bei Börsengängen am alternativen Investmentmarkt in London (AIM) spezialisiert. Er wurde sowohl im "Chambers UK"- als auch im "The UK Legal 500"-Verzeichnis als auf seinem Gebiet führend geführt und im "PLC Cross-border M&A"-Handbuch 2006/7 für Unternehmensarbeit und Übernahmen und Fusionen empfohlen. Stephen wird nach Hongkong umziehen, um die neue Niederlassung ab Januar 2007 mit aufzubauen.

@@start.t1@@      Redaktionelle Hinweise
      - Mayer, Brown, Rowe & Maw LLP ist eine internationale Anwaltskanzlei,
         die führende Unternehmen, Finanzinstitutionen und multinationale
         Organisationen weltweit in 14 Grossstädten, u.a. in London, Chicago,
         New York, Washington, Frankfurt und Paris berät.
      - Die internationale Präsenz der Kanzlei wird durch das auf Handelsrechts
         spezialisierte Büro in Peking, eine Korrespondenzbeziehung in Mexiko
         und eine Allianz mit einer führenden Anwaltskanzlei in Italien, die
         Zugang zum italienischen und osteuropäischen Markt bietet, ergänzt.
      - Die Kanzlei zählt derzeit über 500 Partner und mehr als 1.400 Anwälte,
         die gemeinsam ihren Schwerpunkt auf die weltweite Bereitstellung von
         Rechtsberatung für massgebliche Branchen und Unternehmen legen. Durch
         Eine enge Zusammenarbeit mit Klienten kann sicher gestellt werden, dass
         Die Geschäftsumgebung, in der sie sich bewegen gut verstanden ist und
         Ihnen genau die kaufmännische und rechtliche Lösung vorgeschlagen wird,
         die sie für ihre Ziele und ihren geschäftlichen Erfolg benötigen.
      - Die Kanzlei gab vor Kurzem bekannt, dass ab dem 1. Juni 2007 das Amt
         eines Vorsitzenden vorgesehen ist und dass James D. Holzhauer zum
         Vorsitzenden der Kanzlei und die Partner Kenneth S. Geller und Paul
         Maher zu stellvertretenden Vorsitzenden ernannt wurden.
      - Die Kanzlei Mayer, Brown, Rowe & Maw LLP setzt sich aus der Kombination
         zweier beschränkt haftender Partnerschaften zusammen, die jeweils unter
         der Bezeichnung Mayer, Brown, Rowe & Maw LLP firmieren, und zum einen
         in England und zum anderen im US-Bundesstaat Illinois eingetragen ist.
      - Weitergehende Informationen erhalten sie über:
         http://www.mayerbrownrowe.com oder
         http://www.mayerbrownrowe.com/london .
      Website: http://www.mayerbrownrowe.com
                    http://www.mayerbrownrowe.com/london
                    http://www.securitization.net@@end@@

ots Originaltext: Mayer, Brown, Rowe & Maw LLP
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Stephen Bottomley, Partner, Corporate Group, London, Tel.:
+44-0-20-7782-8825 oder E-Mail: sbottomley@mayerbrownrowe.com, Peter
Scher, Partner, Global Trade Group, Washington DC, Tel.:
+1-202-263-3360, oder E-Mail: pscher@mayerbrownrowe.com, Will
Hulbert, Head of Marketing Communications, London, Tel.:
+44-0-20-7782-8804 oder E-Mail: whulbert@mayerbrownrowe.com, Aimee
Jasculca, Public Relations Manager, Chicago, Tel.: +1-312-701-8241
oder E-Mail: ajasculca@mayerbrownrowe.com, alle von Mayer, Brown,
Rowe & Maw LLP



Das könnte Sie auch interessieren: