Klett-Cotta

Macher des Hobbit-Quest freuen sich über enthusiastische Mitspieler
"Die Seelen der Krieger": Das große Gewinnspiel der Hobbit Presse geht in die zweite Runde

Stuttgart (ots) - Der Hobbit-Quest von Klett-Cotta will Fans das Warten auf Peter Jacksons Verfilmung verkürzen und neue Leser für das Tolkien-Programm des Verlags begeistern. Mit der Verzahnung von Online- und Outdoor-Aufgaben geht das Spiel neue Wege - und gilt schon jetzt als eins der profiliertesten Angebote im Hobbit-Jahr 2012.

In insgesamt 9 Etappen nimmt der Hobbit-Quest die Spieler mit auf eine Reise quer durch die Welt des J. R. R. Tolkien. Es gilt, knifflige Rätsel zu lösen, den sagenhaften Kontinent Mittelerde zu erkunden und dem Verbleib einer geheimnisvollen Steintafel nachzuspüren. Sie enthält den Schlüssel zum größten Geheimnis des Quests. Schon Stunden nach dem Startschuss auf der Leipziger Buchmesse 2012 wurde das Spiel von weit über 1.000 Menschen gespielt und erhielt prompt ein "Gefällt mir" von der Facebook-Seite des Regisseurs Peter Jackson.

Die Teilnehmer zeigten sich nicht nur durchweg angetan von der atmosphärisch dichten Umsetzung des Onlineportals, sie begrüß-ten auch enthusiastisch den Beginn der Outdoor-Phase, die nach knapp zwei Wochen die Halbzeit jeder monatlichen Etappe markiert. Denn das Einzigartige am Hobbit-Quest ist, dass er nicht allein am heimischen Computer entschieden wird - er bedarf der Mithilfe von Geocachern, die überall in Deutschland, Österreich und der Schweiz nach den Neun Bruchstücken der verschwundenen Tafel suchen.

Enthusiastische Schatzsucher

Die Reaktion auf die Bekanntgabe des ersten Zielorts verblüfften selbst die Macher: Aus über 200 km Entfernung waren Fans angereist und lieferten sich auf dem Drachenfels bei Königswinter eine spannende Schatzjagd, bei der nasse Füße und wunde Zehen billigend in Kauf genommen wurden. "Tot, aber glücklich" sei sie gewesen, als sie nach halsbrecherischer Suche das erste Tafelstück in Händen hielt, schrieb die Finderin in ihrem Blog. Ihre Mitstreiter konnten sich über wertvolle Buchpreise freuen.

Erst wenn durch Rätselraten und Schatzsuchen alle Bruchstücke zusammengetragen sind, wird die Steintafel ihr Geheimnis preisgeben. Dies wird im Dezember 2012 der Fall sein, wenn die neunte und letzte Etappe pünktlich zum Filmstart von Peter Jacksons "Der Hobbit - Eine unerwartete Reise" endet. Dann wird es darum gehen, die geheimnisvollen Zwergenrunen zu entziffern, die auf der Granitplatte eingraviert sind, ihre Kodierung zu entschlüsseln und ihre Botschaft zu verstehen. Richtig gedeutet, weist die Tafel den Weg zum kostbaren Lichtjuwel - und dem fantastischen Hauptgewinn des Hobbit-Quest.

Die Jagd geht weiter

Ab dem 13.04.2012 ist die zweite Etappe des Gewinnspiels online: "Die Seelen der Krieger" führt unter anderem zum Schauplatz der Schlacht der Fünf Heere und in die gespenstische Dürre Heide (bekannt aus dem "Hobbit"). Neueinsteigen ist nicht schwer und bleibt bis zum Ende jederzeit möglich - http://hobbitwelt.hobbitpresse.de

Über die Hobbit Presse

Seit Verleger Michael Klett 1969 zum ersten Mal Bekanntschaft mit J. R. R. Tolkien machte, ist die Hobbit Presse die Heimat der Hobbits in Deutschland. Hier erscheinen nicht nur Tolkiens Werke in vorbildlichen Ausgaben und auf dem letzten Stand der Tolkien-Forschung, sondern auch die großen Namen der internationalen Fantasy-Literatur.

www.hobbitpresse.de

Über Klett-Cotta

Klett-Cotta pflegt ein lebendiges Verlagsprogramm von herausragender Qualität. Schwerpunkte sind Literatur und literarische Fantasy, das historische Buch, Psychoanalyse, Psychologie und Pädagogik sowie bedeutende Zeitschriften. Das Imprint Tropen steht für junge, urbane, progressive Literatur und radikale, popkulturell oder politisch geprägte Sachbücher.

www.klett-cotta.de

Kontakt:

Katharina Wilts, E-Mail: k.wilts@klett-cotta.de, Tel. 0711/
6672-1258



Weitere Meldungen: Klett-Cotta

Das könnte Sie auch interessieren: