PHOTOMED Solarien Verband Schweiz

Licht gegen die Winterdepression

    Basel (ots) - Sonne und Solarien helfen gegen trübe Winterstimmung - aber: Winterdepression mit Licht kurieren?

    Dass Sonne und Solarien gegen die trübe Stimmung in der dunklen Jahreszeit helfen können, ist allgemein bekannt. Aber dass (intensives) Licht auch echte Winterdepressionen heilt, das wollte lange Zeit niemand glauben. Heute ist es erwiesen.

    Während der Herbst- und Wintermonate treten gehäuft Fälle der sogenannten Winterdepression (SAD = Saisonal Abhängige Depression) oder der milder verlaufenden s-SAD (subsyndromale SAD) auf. SAD-Betroffene leiden an Tagesschläfrigkeit, Heisshunger auf Kohlenhydrate, Gewichtszunahme, Müdigkeit und Antriebslosigkeit bis hin zum sozialen Rückzug.

    Die enge Beziehung zwischen SAD und Lichtmangel wurde erst Anfang der 80er Jahre entdeckt. Inzwischen weiss man, dass mehr Menschen davon betroffen sind, als ursprünglich angenommen.

    In den USA liegt die Häufigkeitsrate zwischen 4% in Florida und 28% in Alaska. Der Breitengrad bzw. die Tageslichtdauer spielen also offensichtlich eine grosse Rolle.

    Mit der Einwirkung des Lichts normalisiert sich der Konzentrationsverlauf des "müdemachenden" Melatonins wie auch die Körpertemperatur, was für SAD-Betroffenen in einer Leistungssteigerung und Aktivitätsverbesserung spürbar wird. Auch Patienten mit nicht-saisonaler Depression können zusätzlich zur Pharmakotherapie mit Licht behandelt werden.

    Obwohl zahlreiche Studien immer wieder die Wirksamkeit der Lichttherapie belegten, mussten sich die Befürworter lange Zeit gegen den Placebo-Vorwurf wehren. Erst kontrollierte Untersuchungen entkräfteten die Ansicht, dass allein das Gefühl, behandelt zu werden, bei den Patienten den eigentlichen Therapieerfolg hervorrufe.

    Heute hat sich die Lichttherapie fast überall durchgesetzt. Sie gehört inzwischen zu den anerkannten Behandlungsverfahren in der Psychiatrie. Mehr als die Hälfte aller psychiatrischen Universitätskliniken und viele niedergelassene Ärzte setzen sie ein.

    Wichtig für den Erfolg der Lichttherapie sind der Zeitpunkt, die Dauer und die Lichtintensitäten. Erst wenn diese Therapie nicht anschlägt, ist eine Pharmakotherapie angezeigt.

  Über den PHOTOMED Solarien Verband Schweiz

    Der offizielle Verband der Schweizer Solarienbranche klärt in fachlich korrekten Ausführungen über die biopositiven Wirkungen der UV-Bestrahlung, und auch über Risiken der Besonnung auf. Er vertritt den Grossteil der bedienten und selbstbedienten Sonnenstudios in der Schweiz.

    www.photomed.ch

ots Originaltext: PHOTOMED Solarien Verband Schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
PHOTOMED Solarien Verband Schweiz
Hardstrasse 11
4052 Basel
Tel.         +41/(0)61/271'40'20
Internet: http://www.photomed.ch



Weitere Meldungen: PHOTOMED Solarien Verband Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: