NEUE AARGAUER BANK

Die NAB verstärkt ihre Präsenz in den Regionen

Aarau (ots) - Die NEUE AARGAUER BANK (NAB) wird sich künftig noch konsequenter auf die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden ausrichten und baut dazu neu Private-Banking-Standorte in allen sechs Regionen auf. Gleichzeitig werden die Regionenleiter per 1. Oktober 2008 zu Mitgliedern der erweiterten Geschäftsleitung ernannt. Mit diesem strategischen Schritt will die NAB die Kundennähe erhöhen und ihre Stellung als Nummer eins in ihrem Marktgebiet weiter ausbauen. Die NAB bekennt sich damit zu den Regionen des Kantons Aargau und zu einer starken Präsenz vor Ort. Aus einer Position der Stärke heraus will die führende Bank im Kanton Aargau weiter wachsen und die Geschäftsmöglichkeiten mit bestehenden Kunden stärker nutzen sowie durch den Ausbau der lokalen Präsenz neue Kunden gewinnen. Mit einer neuen, konsequent auf die Geschäftsfelder ausgerichteten Organisation, die am 1. Oktober 2008 in Kraft tritt, stellt die NAB sicher, dass Privat- und Firmenkunden ebenso wie Kunden im Private Banking umfassend und professionell betreut werden. Private Banking neu in allen Regionen Mit der Strategie, neu dezentral in allen sechs Regionen Private-Banking-Standorte aufzubauen, verstärkt die NAB ihr Angebot in diesem wichtigen Bereich. Die NAB ist eine führende Adresse für Privat- und Firmenkunden im Kanton Aargau. Ab 1. Oktober 2008 werden Private Banking-Kunden mit einem Anlagevermögen ab CHF 500 000 exklusiv vor Ort in der Region betreut. Die bisher zentral in Brugg ansässigen Fachspezialisten verlegen dazu ihre Arbeitsorte. Arno Jurt ist von Wohlen aus für das Private Banking der Region Freiamt verantwortlich. Stefan Schenkel leitet das Private Banking der Region Baden. Urs Widmer zeichnet hauptamtlich für die Region Brugg und interimistisch für die Region Fricktal verantwortlich. Hans Peter Häberling betreut die Region Zofingen und interimistisch die Region Aarau. Die Verantwortlichen für das Private Banking der Regionen Aarau und Fricktal werden zu einem späteren Zeitpunkt ernannt. Durch den Ausbau des Private Banking bieten sich den Mitarbeitenden der NAB neue und attraktive Karrierechancen. Regionenleiter nehmen Einsitz in der Geschäftsleitung Eine tragende Rolle in der neuen Strategie kommt den Regionenleitern zu. Sie kennen die Firmeninhaber und die wichtigen Privatkundinnen und Privatkunden in ihren Regionen. Sie pflegen den Kontakt zu Exponenten aus Politik,Wirtschaft, Kultur und Sport. Als starke Repräsentanten vor Ort prägen sie den Auftritt der Bank massgeblich. Diese Bedeutung der Regionenleiter wird nun auch gegen Aussen sichtbar, indem per 1. Oktober 2008 folgende Regionenleiter zu Mitgliedern der erweiterten Geschäftsleitung der NAB ernannt werden: Roberto Belci, Regionenleiter Brugg; Bernhard Frei, Regionenleiter Zofingen; Hanspeter Leimgruber, Regionenleiter Wohlen; Thomas Schönenberger, Regionenleiter Fricktal und Roger Keller, Regionenleiter Aarau. Roger Keller tritt per 1. Oktober 2008 die Nachfolge von Karl Oldani an, der wie bereits am 11. September 2007 kommuniziert im ersten Quartal 2009 in Pension geht. Nicolas B. de Grenus, Regionenleiter Baden, hat sich entschieden, sich inskünftig wieder vermehrt der direkten Kundenberatung und -betreuung zu widmen und wird sich bis Ende Jahr innerhalb der NAB bzw. des CS-Konzerns beruflich neu orientieren. Bis zur Ernennung seines Nachfolgers behält Nicolas B. de Grenus die Leitung der Region Baden. Massgeschneiderte Produkte und Dienstleistungen Die NAB verfügt dank verschiedener Spezialisten und einem professionellen internen Research & Advisory über eine hohe Produktkompetenz. Das neue, zentrale Produktmanagement unter der Leitung von Patrick Michelotti stellt sicher, dass die Kundinnen und Kunden aller Geschäftsfelder die für sie besten Produkte und massgeschneiderten Dienstleistungspakete erhalten. Die NAB verfolgt den best-in-class-Ansatz, d.h. es wird situativ entschieden, ob NAB-Produkte oder die Angebote externer Anbieter die Bedürfnisse des Kunden am besten abdecken. Auch hier steht klar das Kundenbedürfnis im Zentrum. Die Geschäftsleitung der NEUEN AARGAUER BANK ist überzeugt, mit der Dezentralisierung des Private Banking, der Stärkung der Regionenleiter und der neuen Aufbauorganisation in ihrem Marktgebiet noch erfolgreicher auftreten zu können. Sämtliche Medienmitteilungen der NAB finden Sie im Internet unter www.nab.ch/mediencorner ots Originaltext: NEUE AARGAUER BANK Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Marlies Hürlimann, Leiterin Unternehmenskommunikation Bahnhofstrasse 49 5001 Aarau Tel.: +41/62/838'86'53 E-Mail: marlies.huerlimann@nab.ch

Weitere Meldungen: NEUE AARGAUER BANK

Das könnte Sie auch interessieren: