BWT Aktiengesellschaft

euro adhoc: BWT Aktiengesellschaft
Quartals- und Halbjahresbilanz
BWT erzielt im 3. Quartal Umsatz- und Ertragssteigerung

-------------------------------------------------------------------------------- Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 30.11.2005 Umsatz: 361,9 Mio. EUR, +1,8% zum Vorjahr Der konsolidierte BWT-Gruppenumsatz erhöhte sich in den ersten neun Monaten 2005 gegenüber dem Vorjahr von 355,3 Mio. EUR auf 361,9 Mio. EUR (+1,8%). Der Geschäftsbereich Aqua Ecolife Technologies verzeichnete einen Rückgang um 0,4% auf 233,8 Mio. EUR, das nach dem Ende des 3. Quartals am 8. November rechtsgültig abgespaltene und unter dem Namen "CHRIST WATER TECHNOLOGY" an der Wiener Börse eingeführte Industriesegment Aqua Systems Technologies stieg um 7,9% auf 127,6 Mio. EUR und der Bereich Fuel Cell Membrane Technologies erzielte einen Umsatz von 0,5 Mio. EUR (VJ: 2,2 Mio. EUR). Im dritten Quartal wurden insgesamt 116,0 Mio. EUR (VJ: 112,6 Mio. EUR) umgesetzt und damit eine Steigerung um 3,0% gegenüber 2004 erreicht. Sparte 1 - 9 / 2005 1 - 9 / 2004 + / - % Aqua Ecolife Technologies (AET) 233,8 234,8 -0,4% Aqua Systems Technologies (AST) 127,6 118,3 +7,9% Fuel Cell Membrane Technologies (FCMT) 0,5 2,2 -77,3% Gesamt 361,9 355,3 +1,8% Auftragsbestand: 174,5 Mio EUR, +53,8% zum Vorjahr Auftragseingang: 412,7 Mio EUR, +13,4% zum Vorjahr Der Auftragsbestand der BWT Gruppe betrug zum 30. September 2005 174,5 Mio. EUR und ist damit gegenüber dem Vergleichszeitpunkt des Vorjahres um fast 54% gewachsen. Der Auftragseingang hat um 13,4% auf 412,7 Mio. EUR zugenommen. EBIT: 22,8 Mio. EUR, +5,8% zum Vorjahr Konzernergebnis: 15,8 Mio. EUR, +31,8% zum Vorjahr Das Konzern-EBIT ist vor allem duch den Turnaround im AST-Segment um 5,8% auf 22,8 Mio. EUR gestiegen und betrug damit 6,3% vom Umsatz (VJ: 6,1%). Das AET-Segment hat eine EBIT-Marge von 9,4% erreicht und das AST-Segment 1,1%. Das Ergebnis vor Steuern verbesserte sich von 20,3 Mio. EUR im Vergleichszeitraum 2004 um 7,9% auf 21,8 Mio. EUR. Das Konzernergebnis nach Minderheiten erhöhte sich um 31,8% auf 15,8 Mio. EUR, das Ergebnis je Aktie betrug 0,88 EUR (VJ: 0,67 EUR). Cash-Flow aus dem Ergebnis: 23,5 Mio. EUR (VJ: 21,2 Mio. EUR) Gearing: 50,3% (VJ: 60,3%) Der Anstieg des Konzerngewinnes erhöhte den Cash-Flow aus dem Ergebnis in den ersten neun Monaten von 21,2 Mio. EUR um 10,8% auf 23,5 Mio. EUR, der Cash-Flow aus der Geschäftstätigkeit ging von 20,1 Mio. EUR auf 11,9 Mio. EUR zurück. Die Nettoverschuldung ist bei etwa 75,0 Mio. EUR gegenüber dem Ende des letzten Geschäftsjahres konstant geblieben. Dank des höheren Konzerneigenkapitals von 149,1 Mio. EUR ist das Gearing von 60,3% auf 50,3% gesunken. Die Investitionen in das Immaterielle und das Sachanlagevermögen sind im Jahresvergleich um 2,2 Mio. EUR auf 6,9 Mio. EUR gestiegen. Der Personalstand hat sich im BWT Konzern zum 30. September im Jahresvergleich von 2.723 Personen um 137 Personen auf 2.860 erhöht. Der Personalanstieg stammt im AET-Segment vor allem vom Ausbau der Service-Aktivitäten, während im AST-Segment die weitere Internationalisierung der Geschäftstätigkeit (Asien, Südafrika und USA) im Mittelpunkt stand. Ausblick Die BWT wird, wie prognostiziert, einen Umsatz von mehr als 500 Mio. EUR und ein Ergebnis von mehr als 20 Mio. EUR erwirtschaften. Die Umsatz- und Ertragssteigerung kommt von einer sehr erfreulichen Entwicklung und dem erfolgreichen Turnaround im AST-Segment, wird aber leider getrübt von der schwachen Umsatz- und rückläufigen Ertragsentwicklung im AET-Segment. Ab der zweiten Jahreshälfte 2006 rechnet der BWT Vorstand auch im AET-Segment wieder mit deutlichem Wachstum. Ereignisse nach dem Bilanzstichtag Am 8. November 2005 hat die Abspaltung der CHRIST WATER TECHNOLOGY AG von der BWT Aktiengesellschaft durch die Eintragung ins Firmenbuch ihre Rechtsgültigkeit erlangt. Die CHRIST WATER TECHNOLOGY AG berichtet bereits getrennt im Rahmen eines Pro-Forma-Zwischenberichtes über den Verlauf der ersten neun Monate. Der Bericht über das 3. Quartal des Geschäftsjahres 2005 steht unter www.bwt-group.com als Download zur Verfügung. Unternehmensprofil: Die Best Water Technology-Unternehmensgruppe ist mit ihren über 30 Konzerngesellschaften und über 2.000 Mitarbeitern das führende europäische Wassertechnologieunternehmen. BWT übernimmt die Verantwortung für den gesamten Wasserkreislauf - "von der Quelle bis zum Sickerwasser" - und bietet mit dem Geschäftsbereich Aqua Ecolife Technologies Produkte und kundenspezifische Lösungen für Trinkwasser, Schwimmbadwasser, Prozesswasser und Abwasser für Privathaushalte, Hotels, Industrie und Kommunen an. Mit ihrem zweiten Geschäftsbereich Fuel Cell Membrane Technologies positioniert sich die BWT als Lieferant leistungsfähiger Membranen für Brennstoffzellen. Mehr Informationen über die BWT Gruppe unter www.bwt-group.com. Ende der Mitteilung euro adhoc 30.11.2005 08:00:00 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: BWT Aktiengesellschaft Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragehinweis: BWT AG A-5310 Mondsee, Walter-Simmer-Straße 4 Simone Spitzbart, Investor Relations Tel. +43 6232 5011-1130, Fax. +43 6232 5011-1196, E-Mail: investor.relations@bwt.at Branche: Wasser ISIN: AT0000737705 WKN: 884042 Index: ATX Prime Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Handel

Das könnte Sie auch interessieren: