AC Immune SA

AC Immune erhält bedeutende Meilensteinzahlung von Genentech

Lausanne (ots) - Start einer Phase-II-Studie mit Anti-Abeta-Antikörper zur Behandlung der Alzheimerschen Krankheit

AC Immune SA gab heute bekannt, von der zur Roche-Gruppe (SIX: RO, ROG; OTCQX: RHHBY) gehörenden Genentech eine signifikante Meilensteinzahlung erhalten zu haben. Der Meilenstein steht im Zusammenhang mit der Behandlung des ersten Patienten mit dem Anti-Abeta-Antikörper MABT5102A im Rahmen einer klinischen Phase-II-Studie. Der Antikörper wurde von AC Immune entdeckt und 2006 an Genentech auslizenziert.

Prof. Andrea Pfeifer, CEO von AC Immune, sagte: "Wir freuen uns sehr, diesen wichtigen zweiten Meilenstein mit Genentech erreicht zu haben. Der Beginn der Phase-II-Studie unterstreicht das Engagement von Genentech für diesen Antikörper, der basierend auf unserer firmeneigenen Technologieplattform entwickelt wurde. Die Zahlung stärkt zusätzlich unsere gesunde finanzielle Position."

AC Immune´s klinische Produktpipeline zur Behandlung der Alzheimerschen Krankheit umfasst gegenwärtig dieses Partner-Programm der Phase-II sowie die beiden firmeneigenen Entwicklungsprogramme von AC Immune - ACI-91 in Phase II und ACI-24 in Phase I/IIa.

Über die Lizenzvereinbarung

Im Jahr 2006 schloss AC Immune mit Genentech eine exklusive Vereinbarung zur Auslizenzierung ihres Anti-Abeta-Programms. Im Rahmen dieses Vertrages entwickelt Genentech den Anti-Abeta-Antikörper zur Behandlung der Alzheimerschen Krankheit. Genentech hat die globale Verantwortung für die klinische Entwicklung, die Produktion und die Vermarktung des Antikörpers. Im Gegenzug erhielt AC Immune eine Vorabzahlung, eine Meilensteinzahlung anlässlich der Behandlung des ersten Patienten im Rahmen der klinischen Phase-I-Studie und nun eine Zahlung bei Beginn der Phase II. Weitere Mittel erhielt AC Immune im Zuge einer Forschungszusammenarbeit, die 2009 nach drei Jahren erfolgreich beendet wurde. AC Immune können potenzielle Einnahmen von über USD 300 Millionen in Form von klinischen und regulatorischen Meilensteinenzahlungen im Rahmen der Behandlung von Alzheimer und weiteren Anwendungsgebieten zufliessen. Sollte ein Produkt vermarktet werden, erhält AC Immune zudem Lizenzgebühren.

Kontakt:

Eva Schier
Corporate Communications Manager
Tel.: +41/21/693'91'34
E-Mail:eva.schier@acimmune.com
Internet: www.acimmune.com



Weitere Meldungen: AC Immune SA

Das könnte Sie auch interessieren: