GastroSuisse

GastroSuisse: Direkt buchen hat viele Vorteile für Hoteliers und ihre Gäste
Europäische Hotellerie lanciert Informationskampagne

Zürich (ots) - Der europäische Dachverband der Hotels, Restaurants und Cafés in Europa HOTREC startet heute die europaweite Kampagne "Direkt buchen". GastroSuisse, der Verband für Hotellerie und Restauration in der Schweiz, unterstützt die Kampagne mit dem Ziel, Hoteliers und ihre Gäste auf die Vorteile der Direktbuchung aufmerksam zu machen.

Einen Hotelaufenthalt direkt beim betreffenden Betrieb zu buchen hat verschiedene Vorteile für Gastgeber und Gäste. Der Gast hat einen unmittelbaren Kontakt zum Anbieter. Alle Fragen und Wünsche können direkt, vertraulich und effizient besprochen werden. Zudem kann der Gast Informationen aus erster Hand erhalten, zum Beispiel wenn es um Verfügbarkeiten, spezifische Wünsche und spezielle Angebote oder Sonderkonditionen geht. Gastgeber profitieren bei der Direktbuchung vom persönlichen Kontakt zum Kunden, was die Bindung und das Vertrauen stärkt. Sie können zudem gezielt auf spezifische Gästewünsche eingehen und zahlen keine Kommissionen.

Mit einem Logo, das in den Sprachen der HOTREC-Mitglieder zur Verfügung steht, sensibilisiert die Kampagne "Direkt buchen" für die Vorteile der Direktbuchung als eine von vielen Möglichkeiten, einen Hotelaufenthalt zu organisieren.

Hoteliers, die an der Kampagne teilnehmen wollen, können das Kampagnenlogo kostenfrei über die Website www.hotrec.eu/bookdirect herunterladen und in ihre Gästekommunikation einbauen. Über einen Online-Shop können zusätzliche Merchandising-Artikel wie Aufkleber, Flyer und Aufsteller bestellt werden. Mitgliedsbetriebe von GastroSuisse werden über einen Newsletter über die Kampagne und ihre Möglichkeiten informiert.

GastroSuisse ist der Verband für Hotellerie und Restauration in der Schweiz. Rund 20'000 Mitglieder, davon gegen 3'000 Hotels, organisiert in 26 Kantonalverbänden und vier Fachgruppen, gehören dem grössten gastgewerblichen Arbeitgeberverband an.

HOTREC repräsentiert Hotels, Restaurants und Cafés in Europa. Die Branche steht für 1.8 Mio. Betriebe, von denen rund 99 Prozent Kleinstunternehmen mit weniger als zehn Beschäftigten sind. Das Gastgewerbe bietet allein in der Europäischen Union 10.2 Mio. Arbeitsplätze. Zusammen mit anderen touristischen Dienstleistern ist der Tourismus damit einer der grössten Wirtschaftszweige überhaupt in Europa. HOTREC vereint 43 nationale Hotel- und Gaststättenverbände aus 29 Ländern.

Kontakt:

GastroSuisse, Remo Fehlmann, Direktor,
Telefon 044 377 53 53, communication@gastrosuisse.ch



Weitere Meldungen: GastroSuisse

Das könnte Sie auch interessieren: