Merck Serono

Skaten für einen guten Zweck: "Aktion Blinklicht" am 1. MS-Skateathlon in Basel

Basel (ots) - Beim ersten MS-Skateathlon in Basel legten gestern Abend über 500 Inlineskater eine rund 15 Kilometer lange Route zurück. Auf Einladung der Veranstalter des Monday Night Skate (MNS) und der Schweizerischen Multiple Sklerose Gesellschaft und mit finanzieller Unterstützung von Serono Pharma Schweiz, einer Zweigniederlassung von Merck Serono International SA, bekundeten die Läuferinnen und Läufer mit der "Aktion Blinklicht" weithin sichtbar ihre Solidarität mit MS-Betroffenen. Ausgerüstet mit rot blinkenden Lichtern nahmen die Skater vom Theodorskirchplatz aus die 15 Kilometer lange Route quer durch Basel unter die Rollen. Der erstmals durchgeführte MS-Skateathlon ist ein Sponsorenlauf, bei dem die Teilnehmenden Geld für MS-Betroffene sammeln. Sie hatten Freunde und Angehörige gewonnen, für die absolvierte Strecke einen im Voraus bestimmten Spendenbetrag an die MS-Gesellschaft zu überweisen. Serono Pharma Schweiz hat den Anlass als regionales Engagement mit einer Spende von 15'000 Franken unterstützt. Über Multiple Sklerose reden, damit frühzeitig eine Therapie aufgenommen werden kann Zwei Drittel der MS-Betroffenen sind junge Frauen zwischen 20 und 40. Diese Altersgruppe war am MS-Skateathlon besonders stark vertreten. Wichtig ist es, über das Tabuthema Krankheit reden zu lernen. Die heute gängigen Langzeitbehandlungen vermögen in vielen Fällen die MS so zu beeinflussen, dass Betroffene über längere Zeit ein selbständiges Leben ohne grössere Einschränkungen führen können. Weil die Schäden im Nervensystem bereits mit den ersten Schüben der MS entstehen, ist ein früher Behandlungsbeginn von grosser Bedeutung. Merck Serono, die auf innovative ethische Produkte spezialisierte Division von Merck KGaA, ist Pionierin im Kampf gegen Multiple Sklerose. Merck Serono investiert jedes Jahr enorme Mittel in Forschungsprogramme und die Entwicklung neuer Therapieoptionen, wie zum Beispiel eine orale MS-Therapie, welche sich im letzten Stadium der klinischen Entwicklung befindet. ots Originaltext: Serono Pharma Schweiz Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Doris Schulte Wermeling Head of Merck Serono Tel.: +41/44/745'11'66 E-Mail: doris.schulte-wermeling@merck.ch Dr. Bettina Hofstaetter Kommunikation Neurologie Tel.: +41/43/266'88'55 Mobile: +41/78/601'56'08 E-Mail:bettina.hofstaetter@lscom.ch Internet: www.skateathlon.ch, www.ms-network.ch, www.multiplesklerose.ch.

Das könnte Sie auch interessieren: