init innovation in traffic systems AG

EANS-Adhoc: init innovation in traffic systems AG
init erzielt 2010 Jahresüberschuss von 10 Mio. Euro bei 80,9 Mio. Euro Umsatz

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
  einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Vorläufige Geschäftszahlen 2010

02.03.2011

Karlsruhe, 2. März 2011. Die init innovation in traffic systems AG hat das Geschäftsjahr 2010 mit einem Umsatz von 80,9 Mio. Euro und einem Konzern-jahresüberschuss von 10 Mio. Euro abgeschlossen. Das entspricht einem Gewinn pro Aktie von 1,00 Euro (Vorjahr: 0,84 Euro).

Nach den jetzt vorliegenden vorläufigen Zahlen konnte damit die erst im Oktober angehobene Prognose (Jahresumsatz von 78 Mio. Euro) nochmals leicht übertroffen werden. Auch im letzten Quartal 2010 hielt das kräftige Wachstum des weltweit tätigen Anbieters für Telematik-, Planungs- und elektronische Zahlungssysteme im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) weiter an. Mit 23,5 Mio. Euro lagen die Quartalserlöse um 13 Prozent über dem Vorjahr (2009: 20,7 Mio. Euro).

Auf Jahressicht konnte die init den Umsatz sogar um über 24 Prozent steigern (2009: 65,0 Mio. Euro). Damit verzeichnete init bereits das sechste Rekordjahr in Folge. Besonders stark legte die init in Nordamerika sowie auf dem Heimatmarkt Deutschland zu, wo laufende Großprojekte aber auch umfangreiche Folgeaufträge für Umsatzzuwächse sorgten.

Die Profitabilität der init hat sich im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz steigender Rohstoff- und Energiekosten weiter verbessert. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte um rund 28 Prozent auf 15,1 Mio. Euro zu (2009: 11,8 Mio. Euro). Der Jahresüberschuss stieg bedingt durch höhere Ertragssteuern um gut 20 Prozent auf 10 Mio. Euro (2009: 8,3 Mio. Euro).

Das neue Rekordergebnis führte zu einer starken Zunahme des operativen Cash Flows. Aus betrieblicher Tätigkeit erwirtschaftete die init 2010 einen Zahlungsmittelzufluss von 14,6 Mio. Euro (2009: 5,6 Mio. Euro). Der Free Cash Flow (nach Investitionen) stellte sich so auf 13,2 Mio. Euro (2009: 4,1 Mio. Euro).

Die gute Basis für den weiteren Geschäftserfolg der init zeigt sich im Auftragsbestand, der sich zum Jahresende 2010 mit 130,6 Mio. Euro (Vorjahr: 132,2 Mio. Euro) weiterhin auf sehr hohem Niveau bewegt. Zudem rechnen wir mit weiteren Entscheidungen in laufenden Ausschreibungen im ersten Halbjahr 2011.

Den vollständigen Geschäftsbericht 2010 wird die init am 30. März 2011 anlässlich der Bilanzpresse- und Analystenkonferenz in Frankfurt veröffentlichen.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

Alexandra Wirthmann
init innovation in traffic systems AG
Investor Relations
Telefon: +49(0)721 6100-102
E-Mail: awirthmann@initag.de

Branche: Elektronik
ISIN: DE0005759807
WKN: 575980
Index: CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Berlin / Freiverkehr
Hamburg / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Düsseldorf / Freiverkehr
Hannover / Freiverkehr
München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: init innovation in traffic systems AG

Das könnte Sie auch interessieren: