Ungarisches Tourismusamt

Ungarn 2005: Hotel FAGUS - Vier neue Sterne für Sopron

    Zürich (ots) - Die Grenzstadt Sopron (Ödenburg) ist eine der schönsten mittelalterlichen Städte Ungarns mit dem vielleicht am besten erhaltenen geschlossenen Altstadtensemble des Landes. Der historische Kern ist teilweise noch immer von mächtigen Stadtmauern umgeben, innerhalb derer sich der Hauptplatz sowie drei fast parallele Gassen mit wunderschönen Bürgerhäusern und Palais aus Romanik, Gotik, Renaissance und Barock befinden. Der schönste Zugang zur Altstadt ist über die Mauerreste und durch das Tor des Feuerturms, der vom Fundament bis zur Spitze vier Bauepochen aufweist und das Wahrzeichen von Sopron ist. Gleich dahinter öffnet sich der Hauptplatz mit dem Dom und einem der bemerkenswertesten Häuser auf Nummer 2. Die einstige Apotheke ist heute ein Museum, 1525 jedoch verhinderte Ludwig II. per Königlichem Edikt den Abriß des Hauses, um die Harmonie des Platzes zu bewahren. Dieses Papier ist somit eines der ältesten bekannten Denkmalschutz-Dokumente der Welt.

    Längst haben Besucher die Schönheiten der Stadt entdeckt und erkannt. Vom einstigen Ziel kaufwütiger Grenzgänger aus Österreich hat sich Sopron zu einem beliebten Ausflugsziel gewandelt. Nicht nur deshalb, weil es hier kaum noch billiger ist als in Österreich, sondern vor allem wegen des kulturellen Angebotes, das sich neben herrlicher Architektur auch in hochkarätigen Festivals und Veranstaltungen widerspiegelt, und nicht zuletzt wegen der hervorragenden Gastronomie und der mittlerweile weltbekannten Qualitätsweine aus Sopron.

    Einen wesentlichen Anteil an der wachsenden Beliebtheit der Stadt als Kurzurlaubsziel haben jedoch auch die hervorragenden Hotels, die in den letzten zehn Jahren entstanden sind. Einige davon stehen unmittelbar in der Altstadt oder vor ihren Toren, andere haben sich im Grüngürtel der Lövér-Wälder angesiedelt, einem unberührten Landschaftsschutzgebiet wenige Gehminuten vom Zentrum entfernt.

    Das jüngste dieser Tophotels ist das Hotel FAGUS****, das im April 2005 eröffnet. Es bietet 132 Nichtraucherzimmer und 2 Suiten mit jedem erdenklichen Komfort und Balkon. Ein stilvolles Restaurant lädt zu ungarischen und internationalen Spezialitäten, die im Sommer auch auf der großen Terrasse oder im angrenzenden Waldgärtchen genossen werden können. Die künftigen Gäste können sich auch in einem großzügigen Wellness- und Erholungsbereich mit insgesamt 900 qm, Indoor-Pool, Kinderbecken, Whirlpool, Massage, Sauna, Solarium und Fitneßbereich verwöhnen lassen. Das städtische Freibad ist nur wenige Schritte entfernt.

    Auch als Tagungshotel bietet das brandneue Hotel erstklassige Voraussetzungen. Der größte Konferenzraum der gesamten Region bietet Platz für maximal 430 Teilnehmer, die moderne Technologie ermöglicht perfekte Lösungen für alle Bedürfnisse.

    Für Incentives bietet sich ein umfangreiches Programmangebot von sportlichen Wettbewerben im umliegenden Wald von Lövér oder am nahen Neusiedler See, über Stadtevents in der zu Fuß erreichbaren Altstadt von Sopron, bis hin zu Ausflugszielen in der Umgebung wie etwa die Schlösser Esterházy in Fertöd oder Széchenyi in Nagycenk, das Felsentheater von Fertörákos, und nicht zuletzt Weinseminare und -verkostungen.

    Individualpreise zum Frühlingserwachen (1.4.-30.6.2005) ab Euro 145 pro Person für 2 Nächte mit Halbpension, Welcomedrink und freier Benutzung des Wellnesscenters. Informationen: Hotel FAGUS, H-9400 Sopron, Köszegi u. 5. Tel./Fax 0036/99/523245, info@hotelfagus.hu, www.hotelfagus.hu

    Rückfragehinweis:     Ungarisches Tourismusamt, CH-8035 Zürich,     Stampfenbach Str.78     Tel. 0041/1/361 1414,     Fax 0041/1/361 3939,     mailto:info@ungarn-tourism.ch,     www.ungarn-tourismus.at, www.hungary.com,     Kostenloses Infotelefon nach Ungarn: 00800 3600 0000


ots Originaltext: Ungarisches Tourismusamt
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch



Weitere Meldungen: Ungarisches Tourismusamt

Das könnte Sie auch interessieren: