Eurofighter GmbH

Italiens Eurofighter schützen Winter-Olympiade in Turin

Hallbergmoos (ots) - Bereits am 16. Dezember 2005 hatte die italienische Luftwaffe Luftraumüberwachungsaufgaben mit dem Eurofighter aufgenommen. Jetzt sorgen Eurofighter für die Sicherheit im Luftraum über Turin und den Sportstätten der Winterolympiade. Italienische Eurofighter starten von ihrer Heimatbasis Grossetto, Standort des 4. Stormo, zu ihren Luftraumüberwachungseinsätzen über der Apennin-Halbinsel als Teil des italienischen und NATO-Luftverteidigungssystems. Italiens Luftwaffe ist die erste der fünf Eurofighter-Luftwaffen, die das modernste Mehrzweck-Kampflugzeug Europas täglich im Einsatz nutzt. Italiens Luftwaffe hat große Erfahrung in der Luftraumüberwachung bei großen Anlässen wie bei Genua G8-Gipfel, beim Rußland-NATO-Gipfel-Treffen in Pratica di Mare, den Beisetzungsfeierlichkeiten von Papst Johannes Paul II. und der Amtseinführung von Papst Benedikt XVI. Der Eurofighter verfügt über alle Fähigkeiten eines Kampfflugzeugs der nächsten Generation. Er verfügt über ein leistungsstarkes Radargerät mit beeindruckend großer Erfassungsreichweite, ein umfassendes elektronisches Selbstschutzsystem und moderner Luft-Luft-Bewaffnung. Höchste Agilität, großes Beschleunigungs- und Steigvermögen machen den Eurofighter zum überlegenen Gegner im Luftkampf Bildmaterial Bildmaterial der italienischen Luftwaffe zum Olympia-Einsatz des Eurofighters finden Sie auf der Eurofighter-Homepage: www.eurofighter.com/medialibrary ots Originaltext: Eurofighter GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: For More Information contact Wolfdietrich Hoeveler Mark Ritson Vice President Communication Head of Public Relations Eurofighter GmbH Eurofighter GmbH +49 811 801 555 (Office) +49 811 801 931(Office) +49 170 855 0474 (Mobile) +49 172 893 2147 (Mobile) wolfdietrich.hoeveler@eurofighter.com mark.ritson@eurofighter.com

Das könnte Sie auch interessieren: