Alcan Inc.

Alcan spricht beim G8-Gipfel im Juli 2005 globale Lösung zur Klimaveränderung an

Montreal, Kanada (ots/PRNewswire) - Alcan Inc. (NYSE, TSX: AL) gesellt sich heute zu 23 internationalen Unternehmen, die eindringlich zu globalen Handlungen beim Kampf gegen die Klimaveränderung aufrufen. In diesem Zusammenhang segnete Travis Engen, President and Chief Executive Officer, ein Paket an Empfehlungen ab, das vom britischen Premierminister, Tony Blair, vorgestellt wurde, der auch die Präsidentschaft des G8-Gipfels für 2005 übernimmt. Blair wird seine Empfehlungen im Zusammenhang mit der Klimaveränderung beim G8-Gipfel im Juli vorlegen. "Es ist eine Ehre, Empfehlungen zu einem Thema zu entwickeln, die der Premierminister als persönliche Priorität für seine Präsidentschaft des G8 betrachtet. Klimaveränderungen wirken sich gleichermassen auf Unternehmen, Regierungen und Verbraucher aus, und diese sind die Themen, die wir beim Runden Tisch zur Klimaveränderung beim G8-Gipfel ansprechen," sagte Engen. "Alcan verfügt über bewährte Erfahrung bei der Emission von Treibhausgasen, die durch bedeutende Investitionen in die Verwaltung unserer Verarbeitungsemissionen und Verbesserungen zur Energieeinsparung in unseren weltweiten Betrieben erzielt wurden. Mein Ziel lag darin, dieses Wissen und diese Erfahrung beim Runden Tisch anzusprechen," fügte er hinzu. Im Januar beauftragte Blair eine Gruppe internationaler Unternehmensleiter mit der Gründung des Runden Tisches zur Klimaveränderung der G8 beim Weltwirtschaftsgipfel in Davos, Schweiz. Der Premierminister bat die Gruppe, ihre Perspektiven und ihr Wissen beim G8-Gipfel im Juli vorzutragen. Im Anschluss an eine Reihe von Arbeitstreffen der Experten kamen die teilnehmenden Unternehmensleiter heute erneut zusammen, um dem Premierminister ihre Empfehlungen vorzutragen. Die Gruppe hat einen Handlungsrahmen identifiziert, die den Regierungen der G8-Länder und dem privaten Sektor erlauben wird, eine Reduzierung von Geschwindigkeit und Ausmass der Klimaveränderung zu erzwingen. Die wichtigsten, dem Premierminister heute vorgelegten Empfehlungen waren: - Erstellung eines globalen, marktbasierten Rahmenwerks bis ins Jahr 2030, das flexibel ist und eindeutig definierte Grenzwerte für Emissionen von Treibhausgasen vorsieht und ausserdem die Klimaveränderung als Teil des allgemein aufrechtzuerhaltenden Entwicklungsplans erachtet - Förderung von kohlenstoffarmen Technologien - Bereitstellung von Unterstützung für kohlenstoffarme Entwicklungsprojekte in neuen Märkten - Verbesserung der Leistungsmassstäbe innerhalb und ausserhalb der nationalen Grenzen - Entwicklung eines praktischen 'Toolkits' und eines allgemeines Rahmenwerks zur Implementierung effektiver Procurement- und Supply-Chain-Strategien Der G8-Gipfel wird vom 6. bis 8. Juli im Gleneagles Hotel in Perthshire, Schottland, stattfinden. Alcan ist ein multinationales, marktgesteuertes und global führendes Unternehmen im Bereich Aluminium und Verpackung sowie beim Aluminium-Recycling. Mit Betrieben der Weltklasse für Primär-Aluminium, verarbeitetes Aluminium sowie flexible und spezialisierte Verpackung, Luftfahrt-Anwendungen, Bauxit-Minen und Aluminium-Verarbeitung ist Alcan in einer guten Position, um die Bedürfnisse seiner Kunden für innovative Lösungen und Dienste zu befriedigen und zu überbieten. Alcan beschäftigt 70.000 Mitarbeiter und verfügt über Betriebsstätten in 55 Ländern und Regionen. ots Originaltext: Alcan Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Medienkontakt: Wyn Jones, Tel.: +44-1-670-393-838 wyn.jones@alcan.com. Anik Michaud, Tel.: +1-514-848-8151 media.relations@alcan.com. Ansprechpartner, Investoren: Corey Copeland, Tel.: +1-514-848-8368, investor.relations@alcan.com

Das könnte Sie auch interessieren: