Angestellte Schweiz / Employés Suisse

Nationalrat spricht sich gegen die Initiative zur Abschaffung der Pauschalbesteuerung aus
Nationalrat denkt nicht an den Mittelstand

Zürich (ots) - Die Angestellten Schweiz haben kein Verständnis dafür, dass nach dem Ständerat nun auch der Nationalrat die Initiative zur Abschaffung der Pauschalbesteuerung ablehnt. Die Pauschalbesteuerung verletzt nach dem Verständnis der Arbeitnehmerorganisation die Steuergerechtigkeit, gemäss der jeder Bürger nach seinen ökonomischen Verhältnissen besteuert werden muss. Sie untergräbt die Steuermoral und benachteiligt den Mittelstand. Diese Schicht hat in der Schweiz kaum Möglichkeiten, ihre Steuern zu optimieren. Das ganz im Gegensatz zu den pauschal besteuerten reichen Ausländern. Die Pauschalbesteuerung mag einigen Kantonen einen gewissen Geldsegen bescheren. Sie wird aber von grossen Teilen der Bevölkerung als ungerecht empfunden. Die Initiative zur Abschaffung der Pauschalbesteuerung ist eine Chance, die Steuergerechtigkeit wieder herzustellen. Darum werden die Angestellten Schweiz sie weiterhin unterstützen.

Kontakt:

Hansjörg Schmid, Kommunikation Angestellte Schweiz, 044 360 11 21,
076 443 40 40



Weitere Meldungen: Angestellte Schweiz / Employés Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: