AngioScore, Inc.

AngioScore, Inc., gibt Abschluss einer US-amerikanischen klinischen Studie zu AngioSculpts Scoring-Ballonkatheter beim Einsatz in Koronararterien bekannt

    Alameda, Kalifornien (ots/PRNewswire) - AngioScore, Inc., ein Entwickler neuartiger angioplastischer Instrumente für die interventionelle Kardiologie und Radiologie, gab heute den Abschluss einer US-amerikanischen klinischen Studie zum Einsatz des Flaggschiffprodukts des Unternehmens, dem AngioSculpt-Scoring-Ballonkatheter, bei koronaren Läsionen und den Abschluss der Nachfolgeuntersuchungen an den 200 Probanden der Studie bekannt. Die klinische Studie wurde von ihrem leitenden Forscher, Dr. Martin Leon von der Columbia University, geleitet und an neun Zentren durchgeführt: am Brigham and Women's Hospital, an der Columbia University, am Minneapolis Heart Institute, an der Scripps Clinic, am Stanford University Medical Center, am Swedish Medical Center, an der University of Oklahoma, am Washington Adventist und am Washington Hospital Center.

    (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050324/SFTH003 )

    Die US-amerikanische klinische Studie ist eine prospektive klinische Studie zur Sicherheit und Wirksamkeit des AngioSculpt-Scoring-Ballonkatheters an 200 Patienten, die aufgrund von Erkrankungen der Herzkranzgefässe angioplastisch behandelt wurden. Die Studie untersucht akute Resultate bei der Verwendung des AngioSculpt-Scoring-Ballonkatheters in der Behandlung hämodynamisch signifikanter Stenosen der Herzkranzgefässe, auch bei In-Stent-Restenosen, für die Zwecke einer verbesserten Durchblutung des Herzmuskels.

    Der leitende Forscher der Studie, Dr. Martin Leon, Associate Director of Cardiovascular Interventional Therapy am Columbia University Medical Center und Vorsitzender der Cardiology Research Foundation, kommentierte: "Wir freuen uns sehr darüber, dass wir für diese Studie innerhalb von nur vier Monaten nach ihrem Beginn 200 Patienten gewinnen konnten. Der AngioSculpt-Scoring-Ballonkatheter stellt in der Dilatation schwieriger Läsionen einen vielversprechenden neuen Ansatz dar. Er lässt sich möglicherweise besonders hilfreich neben Medikamente abgebenden Stents einsetzen, da er eine präzise Platzierung von Stents und völlige Ausweitung ermöglicht."

    Dr. Gary Gershony, AngioScores Chief Medical Officer, fügte Folgendes hinzu: "Der AngioSculpt-Scoring-Ballonkatheter kann bei komplexen Läsionen im Vergleich zu auf dem Markt befindlichen Angioplastiekathetern signifikante Vorteile bieten. Das Gerät ist so konzipiert, dass es die Dilatation fibrokalzifizierter Läsionen bei geringeren Drücken zulässt und Fehlpositionierungen, wie sie aufgrund verrutschender traditionaller Angioplastieballons auftreten können, vermeidet. Mit dem AngioSculpt-Scoring-Ballonkatheter wird die Ablation von Ablagerungen ohne scharfe Klingen, wie sie in Schneidevorrichtungen in Konkurrenzprodukten (z. B. von Boston Scientific oder FoxHollow Technologies) eingesetzt werden, erzielt. Das Gerät kann potenziell bei über der Hälfte der jährlich weltweit vorgenommenen 2,2 Millionen koronaren Angioplastien verbesserte Resultate erzielen helfen."

    Der AngioSculpt-Scoring-Ballonkatheter besteht aus einer Reihe innovativer koronarer und peripherer Angioplastiekatheter, in denen ein Angioplastieballon von einem einzigartigen System an Nitrinolstreben umgeben ist. Die Ablationselemente konzentrieren die Dilatationskräfte stark lokalisiert und lösen arterielle Läsionen ab, während der Ballon aufgeblasen wird. Der AngioSculpt-Katheter wurde entwickelt, um dem klinischen Bedürfnis nach einem sicheren, leistungsstarken Prädilatationskatheter zu genügen, der in komplexen koronaren Situationen zugleich die Vorteile einer Ablation von Ablagerungen bietet, z. B. bei kalzifizierten Läsionen, ostialen Läsionen, kleinen Gefässen oder In-Stent-Restenosen. Die Kombination aus einfacher Anwendung des Katheters, den Vorteilen einer Ablation von Ablagerungen und einem hohen Druckwiderstand (bis zu 20 atm) macht den AngioSculpt-Scoring-Ballonkatheter bei komplexen Läsionen zu einem wertvollen Instrument.

    Näheres über AngioScore

    AngioScore, Inc., (www.angioscore.com) ist ein im endovaskulären Umfeld tätiges Unternehmen mit Sitz im kalifornischen Alameda. Das erste Produkt des Unternehmens ist der AngioSculpt-Scoring-Ballonkatheter. AngioSculpt ist in den USA ein Investigational-Gerät. AngioScore kann unter +1-510-263-0480 bzw. info@angioscore.com kontaktiert werden.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsorientierte Aussagen, die sich auf die aktuellen Erwartungen der Unternehmensleitung stützen und ihrer Natur gemäss unsicher sind. Zukunftsorientierte Aussagen stützen sich auf Informationen, die dem Unternehmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung zur Verfügung standen, und wir übernehmen keinerlei Verpflichtung zur Prüfung oder Aktualisierung jeglicher solcher zukunftsgerichteter Aussagen, um jegliche, nach dem Datum dieser Pressemitteilung eintretenden Ereignisse oder Umstände widerzuspiegeln. Tatsächliche Ergebnisse und das Timing von Ereignissen könnten wesentlich von aktuellen Erwartungen und von jeglichen zukunftsorientierten Aussagen des Unternehmens abweichen.

    Website: http://www.angioscore.com

ots Originaltext: AngioScore, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Nick Fravala, VP Sales and Marketing, AngioScore, +1-510-263-0480,
Nst. 114 / NewsCom:  
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050324/SFTH003 AP PhotoExpress
Network:  PRN1 PRN Photo Desk, photodesk@prnewswire.com



Das könnte Sie auch interessieren: