Asset Control International

Asset Control meldet Investition von Fidelity Ventures, beruft Phil Lynch zum CEO und übernimmt gleichzeitig TAP Solutions

    New York und Amsterdam (ots/PRNewswire) -

    - Unternehmen für nächste Wachstumsphase positioniert, um internationale Führungsposition auszubauen und Finanzinstitutionen aller Grössenordnungen Datenzugriffs- und Verwaltungslösungen bereitzustellen

    Asset Control, der führende Anbieter von Centralized Data Management(TM)-Lösungen (CDM-Lösungen) für die Finanzbranche, meldete heute,  dass Fidelity Ventures in das Unternehmen investiert und die Mehrheit  übernommen hat.

    Das Unternehmen meldete weiterhin, dass Phil Lynch, ehemals CEO von Reuters Americas und Venture Partner bei Fidelity Ventures, die Nachfolge von Ger Rosenkamp als CEO und Präsident antreten wird. Lynch wird sich darauf konzentrieren, die nächste Wachstumsphase des Unternehmens zu leiten. Rosenkamp, der das Unternehmen 1991 gründete und zu seiner derzeitigen Führungsposition gebracht hat, wird Asset Control als Chairman of the Board erhalten bleiben. Gleichzeit übernahm Asset Control TAP Solutions Inc., ein Unternehmen mit Firmensitz in Vancouver, das auf Datenzugangssoftware für Finanzdienstleistungsunternehmen auf Basis der Microsoft(R)-Technologie-Suite spezialisiert ist. Hierdurch werden die Lösungen Asset Controls auf Firmen aller Grössenordnungen ausgedehnt.

    "Der Zeitpunkt für diese Investition von Fidelity Ventures ist angesichts der schnell wachsenden Bedeutung von Datenmanagement richtig", sagte Ger Rosenkamp. "Ich bin auf das Team von Asset Control und seine Errungenschaften stolz. Dies ist ein bedeutender Schritt für unseren beeindruckenden Kundenstamm, unsere Mitarbeiter und das Unternehmen. Wir waren nicht gezwungen, Kapital aufzunehmen, sind jedoch davon überzeugt, dass wir in Fidelity Ventures den idealen Investitionspartner gefunden haben, um die Marktführerschaft von Asset Control zu beschleunigen und das Geschäft auf ein ganz neues Niveau zu skalieren. Ich bin begeistert, dass ein so qualifizierter Branchenveteran wie Phil Lynch meine Nachfolge als CEO antritt."

    Anne Mitchell, Partner bei Fidelity Ventures, die dem Board of Directors von Asset Control beitreten wird, fügte hinzu: "Asset Control hat enorme und kurzfristige Wachstumschancen, und wir werden unsere globalen Resourcen nutzen, um dieses Potenzial auszuschöpfen. Aufbauend auf unserer bestehenden Beziehung mit Phil und einer engen Zusammenarbeit mit ihm, mit Ger und mit dem Management-Team, sind wir davon überzeugt, dass Asset Control ausgezeichnet positioniert ist, um seine Führungsposition bei Kunden der Finanzdienstleistungsbranche in aller Welt auszubauen." Simon Clark, Partner bei Fidelity Ventures, wird ebenfalls zum Board of Directors von Asset Control hinzustossen.

    Neue Führungsstruktur

    Phil Lynch ist ein erfahrener Chief Executive Officer mit bedeutender Erfahrung im Finanzdienstleistungssektor. Als CEO von 2001 bis 2005 baute Lynch Reuters Americas Inc. zu einem Unternehmen mit einer umfassenden Basis kundenzentrierter Informations- und Transaktionsservices für Finanzdienstleistungsunternehmen aus. Als Venture Partner von Fidelity Ventures identifizierte er Asset Control als das vielversprechendste junge Finanztechnologieunternehmen.

    Lynch sagte: "Der globale Markt für Datenmanagementsysteme wächst derzeit schnell, und Asset Control befindet sich in einer einzigartigen Position, um von dieser Gelegenheit zu profitieren. Wenn es um Kundenzufriedenheit geht, zeichnet sich Asset Control als Unternehmen klar vom Wettbewerb ab. Das Unternehmen hat eine solide Reputation erworben und ist dafür bekannt seine Versprechen einzuhalten. Es ist für mich sehr wichtig, hierauf aufzubauen."

    Übernahme verstärkt Marktposition

    Im Rahmen eines gleichzeitigen Manövers für den weiteren Ausbau seiner Führungsposition hat Asset Control TAP Solutions, einen Microsoft(R) Gold Certified Partner mit Firmensitz in Vancouver, übernommen. Hierdurch wird die umfassende Produktlinie von Asset Control weiter um eine sehr attraktive Option für Finanzdienstleistungsfirmen aller Grössenordnungen erweitert. TAPMaster(TM), die Flaggschifflösung TAPs, ist ein modulares Produkt, das auf modernster Technologie von Microsoft(R) aufbaut, um Plug-and-Play-Zugriff auf eine breite Palette von Anbietern von Daten und Geschäftsanwendungen zu bieten.

    Rosenkamp sagte: "Die Übernahme vereinigt die branchenweit besten Datenmanagementlösungen und verstärkt unsere Position als führender Anbieter zentralisierter Datenmanagementlösungen für sowohl grosse als auch kleine kauf- und verkaufsseitige Firmen und Marktinfrastrukturfirmen in aller Welt deutlich. Durch die Hinzunahme von TAPMaster(TM) zum vorhandenen unternehmensweiten Datenintegrationsansatz Asset Controls, der auf flexiblen und zuverlässigen Softwarelösungen aufbaut, bieten wir nun eine Produktpalette an, die die Anforderungen sämtlicher Marktsegmente abdeckt."

    Informationen zu Fidelity Ventures

    Fidelity Ventures investiert in Technologieunternehmen in der "Go-To-Market"-Phase. Zu seiner 40jährigen Erfolgsgeschichte zählen Hunderte von erfolgreichen Investitionen in die Verbraucher-, Kommunikations- , System- und Softwaremärkte. Fidelity Ventures zeichnet sich durch seine Fähigkeit aus, die Marktübernahme für die Angebote seiner Portfolio-Unternehmen zu beschleunigen, sowie durch ein globales Netz von Technologie- und Business-Führungskräften. Fidelity Ventures verwaltet in seinen Büros in Boston und London aktiv mehr als USD 800 Mio. Der Schwesterfonds Fidelity Asia Ventures verwaltet mehr als USD 220 Mio. von Schanghai und Hongkong aus. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.fidelityventures.com.

    TAP Solutions

    TAP Solutions Inc. bietet schlüsselfertige Hochleistungs-Software-Tools für die Übernahme, Verwaltung und Implementierung von Markt- und Referenzdaten in Kapitalmärkten. TAPMaster(TM) ist eine vollständige Datenmanagementplattform, die Kunden aus der Finanzdienstleistungsbranche dabei hilft, Betriebskosten zu senken, Anforderungen von Regulierungsbehörden einzuhalten und neue Umsatzquellen zu generieren. Zu den Kunden des Unternehmens zählen Abel/Noser, Mizuho Securities, Olayan Investment Management und die Solera Group, sowie weitere Klienten, darunter globale Investment-Banken. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.tapsolutions.com.

    Informationen zu Asset Control

    Asset Control ist der weltweit führende Anbieter von CDM-Lösungen (zentrales Datenmanagement) für die Finanzindustrie. Asset Control bietet die gesamte Palette an internen oder von Fremdfirmen ausgeführten Lösungen durch das Total Data Management(TM) (TDM), eine Mischform des Datenmanagement. Eine Reihe von Entwicklungstools, schlüsselfertigen Softwarelösungen und Outsourcing-Angeboten bieten dem Kunden die Möglichkeit, aus ihren Investmentdaten optimale Effizienz und Kostenkontrolle, ein geringeres Betriebsrisiko sowie mehr Wert zu ziehen.

    Die Produktfamilie von Asset Control ist vom robusten und zuverlässigen modularen AC Plus(R) Framework abgeleitet und bietet unter anderem Datenlösungen für Marktrisiken, Kreditrisiken, Security Master, Recherche und Unternehmensaktivitäten, sowie eine globale Vernetzung und Verwaltung von Daten. Diese Lösungen verwalten Daten sowohl von Drittanbietern als auch aus hauseigenen Systemen. Sie erfassen, validieren und normalisieren die Daten und konsolidieren sie zu einer bereinigten, zusammengesetzten "Golden Copy(R)" zur geschäftlichen Verwendung.

    Zu den Kunden des Unternehmens zählen Abbey National, ABN AMRO, Allied Irish Banks PLC, Barclays Capital, Barclays Global Investors, Bayerische Landesbank, BBVA, Commerzbank, Convexity Capital Management, E(x)TRADE Securities, LLC, IBM (Dresdner Bank), Grupo Santander, Harvard Management Company, HSH Nordbank, HypoVereinsbank, ING, LCH.Clearnet, Robeco Groep, Société Générale, Standard Bank, Standard Chartered, Union Investment und die Wachovia Corporation, sowie ein bedeutender globaler Energiekonzern. Asset Control wurde 1991 gegründet. Das Unternehmen befindet sich in privatem Besitz und betreibt Niederlassungen in London, New York und den Niederlanden.

    Weitere Informationen finden Sie unter www.asset-control.com.

    (c) 2007 Asset Control. Asset Control, Centralized Data Management, Golden Copy und AC Plus sind eingetragene Warenzeichen. Total Data Management und TAPMaster sind Warenzeichen von Asset Control. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.

ots Originaltext: Asset Control International
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner: Asset Control Media Relations: DeAnne Merey, T
+1-212-445-1076, M +1-646-785-9594, dmerey@asset-control.com,
Fidelity Ventures Media Relations:+1-617-563-5800; New York, USA,
+1-212-445-1076; Amsterdam, Niederlande, +31-(0)-512-389-100;
Beetsterzwaag, Niederlande +31-(0)-512-389-100; London,
Grossbritannien, +44-(0)-20-7743-0320; Vancouver, Kanada,
+1-604-683-4563



Weitere Meldungen: Asset Control International

Das könnte Sie auch interessieren: