Asset Control International

Wachovia wählt Asset Control für zentralisiertes Referenzdatenmanagement basierend auf dem Erfolg der Risiko-Management-Lösung

    New York (ots/PRNewswire) -

    - Viertgrösstes Banking-Holding-Unternehmen in den USA bestätigt Vertrauen durch Vergabe eines zweiten Vertrags an Asset Control

    Wachovia Corporation, das viertgrösste Banking-Holding-Unternehmen in den USA, baut seine Geschäftsbeziehung mit Asset Control durch die Wahl der AC Plus Lösung des Unternehmens für das Referenzdatenmanagement seiner Corporate and Investment Banking Division weiter aus. Dies folgt der erfolgreichen Implementierung der Asset Control Software auf dem Fusse, mit der zu einem früheren Zeitpunkt in diesem Jahr Preisdaten für das Risikomanagement aus mehreren Quellen konsolidiert wurden.

    Als Ergebnis der weitreichenden Nachforschungs- und Bewertungsanstrengungen zur Beschaffung der richtigen Lösung für ihr Referenzdaten-Projekt wird AC SecurityMaster, eine Konfiguration von Modulen aus dem modularen AC Plus Framework, bei der Corporate and Investment Bank von Wachovia implementiert. Die Lösung wird die Verwaltung der Sicherheitsreferenzdaten von Wachovia zentralisieren, einheitliche Daten über verschiedene Systeme hinweg gewährleisten und die Kosten des Datenmanagements senken.

    Ger Rosenkamp, CEO von Asset Control, fügte hinzu: "Wir sind stolz darauf, dass Wachovia uns als Anbieter der Lösung für dieses zweite strategische Projekt gewählt hat. Die Bestätigung der Qualität unserer Software und Dienstleistungen durch Wachovia spiegelt die Anstrengungen wider, die wir unternommen haben, um unseren Kunden eine schnelle Rentabilität ihrer Investition in unsere Produkte zu gewährleisten. Wir sind ausserdem hoch erfreut, unsere Geschäftsbeziehung mit diesem angesehenen Unternehmen ausdehnen zu können."

    Inhouse-Lösungen von Asset Control für Referenzdaten und Basel II Daten werden vom 5. bis 9. September auf der SIBOS in Kopenhagen, Stand Nr. C210, demonstriert.

    Informationen über Wachovia Corporation

    Wachovia Corporation, ein Unternehmen für diversifizierte Finanzdienstleistungen, liefert einen breit gefächerten Bereich von Produkten und Dienstleistungen für das Bankgeschäft, die Anlageverwaltung, die Vermögensverwaltung, Unternehmensfinanzen sowie das Investment-Banking. Mit über 95.000 Mitarbeitern und 500 Mrd. USD in Anlagen bedient Wachovia Banking-, Brokerage- und Unternehmenskunden primär an der Ostküste der USA sowie durch Investment-Banking-Büros an selektierten Standorten. Wachovia verfügt ausserdem über Full-Service-Büros für Privatkunden unter dem Namen Wachovia Securities in 49 US-Bundesstaaten und Washington, D.C. Globale Dienstleistungen werden durch 33 internationale Niederlassungen angeboten. Weitere Informationen finden Sie unter www.wachovia.com.

    Informationen über Asset Control

    Asset Control bietet dem Finanzsektor zentrales Datenmanagement über eine breite Palette von Inhouse- und Outsourcing-Lösungen. Ein Angebot an Entwicklungstools, schlüsselfertigen Softwarelösungen und Outsourcing-Dienstleistungen versetzt den Anwender in die Lage, den Nutzen seiner Daten zu optimieren und so Effizienz und Kostenkontrolle zu verbessern, das Betriebsrisiko zu mindern und den Mehrwert der Daten zu erhöhen. Die Asset Control Produkt-Suite basiert auf dem stabilen und zuverlässigen modularen AC Plus Framework und umfasst Datenlösungen für Marktrisiken, Kreditrisiken von Gegenparteien, Referenzen (Security Master), Recherchen und Unternehmensaktivitäten sowie globale Vernetzung und Verwaltung von Daten. Diese Lösungen verwalten Daten sowohl von Drittanbietern als auch aus hauseigenen Systemen und beinhalten die Erfassung, Validierung, Vereinheitlichung und Konsolidierung in einem bereinigten, zusammengesetzten "Golden Copy"-Satz zur geschäftlichen Verwendung.

    Zu den Kunden von Asset Control gehören u. a. LCH.Clearnet, Abbey National, ABN AMRO, Barclays Capital, Bayerische Landesbank , BBVA, Commerzbank, IBM (Dresdner Bank), Harvard Management Company, HSH Nordbank, HypoVereinsbank, ING, Robeco Groep, Santander Central Hispano, Société Générale, Standard Bank, Standard Chartered und Union Investment sowie einer der weltgrössten Energiekonzerne. Asset Control wurde 1991 gegründet und ist ein in Privatbesitz befindliches Unternehmen mit Niederlassungen in London, New York und den Niederlanden. Weitere Informationen finden Sie unter www.asset-control.com.

ots Originaltext: Asset Control International
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Gail Sheridan, Public Relations, T: +44-1905-381688, M:
+44-(0)7815-100656, gail.sheridan@rivercalm.com



Weitere Meldungen: Asset Control International

Das könnte Sie auch interessieren: