British American Tobacco

British American Tobacco: Vorläufiges Ergebnis - Am 31. Dezember 2004 endendes Geschäftsjahr Eckdaten

    London (ots/PRNewswire) -

@@start.t1@@                                                                 2004                 2003    Veränderg.
      Betriebsergebnis vor                         2.830                2.781              +2%
      Abschreibung Goodwill u. vor
      ausserordentl. Posten (Mio. GBP)
      Gewinn vor Steuern (Mio. GBP)          1.886                1.567            +20%
      Bereinigter Gewinn pro Aktie         75,83 p            69,21 p            +10%
      Dividende pro Aktie                        41,90 p            38,80 p              +8%@@end@@

    Das Betriebsergebnis vor Abschreibung von Goodwill und vor ausserordentlichen Posten lag mit GBP 2.830 Mio. um 2 Prozent höher. Die festeren Durchschnittskurse des Pfund Sterling gegenüber fast allen Währungen wirkten sich nachteilig auf die Ergebnisse aus. Bei vergleichbaren Fremdwährungskursen wäre das Betriebsergebnis vor Abschreibung von Goodwill und vor ausserordentlichen Posten um 7 Prozent gestiegen. Darin dokumentieren sich die positiven Auswirkungen der Übernahme von ETI und die gute Ergebnisentwicklung in allen Regionen mit Ausnahme der Region Amerika/Pazifik.

    Die Gruppenumsätze einschliesslich der Umsätze mit Stix-Zigaretten stiegen vor allem dank zusätzlicher Umsätze aus Übernahmen und der Reynolds American-Transaktion um 8 Prozent auf 853 Mrd. In den Umsätzen sind die Gesamtumsätze von Reynolds American enthalten, wie dies auch bei unseren anderen Konzerngesellschaften der Fall ist. Die globalen Wachstumsmarken verzeichneten gegenüber dem Vorjahr einen Anstieg um 2 Prozent.

    Der Gewinn vor Steuern lag mit GBP 1.886 Mio. um 20 Prozent höher, was vor allem auf das höhere Gesamtbetriebsergebnis und auf Gewinne aus Veräusserungen von Tochtergesellschaften im Vergleich zu einem Verlust im Jahr 2003 zurückzuführen ist, während das unverwässerte Ergebnis je Aktie auf 52,20 Pence anstieg (2003: 26,93 Pence).

    Das bereinigte verwässerte Ergebnis pro Aktie betrug 75,83 Pence und lag damit um 10 Prozent über dem Vorjahr. Es profitierte vor allem aus dem höheren Gesamtbetriebsergebnis, dem niedrigeren effektiven Steuersatz, den geringeren Minderheitsanteilen sowie den Auswirkungen des Aktienrückkaufprogramms.

    Der Verwaltungsrat schlägt eine um 8 Prozent höhere abschliessende Dividende von 29,2 Pence vor, die am 4 Mai 2005 ausgeschüttet wird.

    Damit steigt das Dividendenwachstum für das Gesamtjahr auf 8 Prozent.

    Der Vorsitzende, Jan du Plessis, kommentiert das Ergebnis so: "Für die Gruppe war es ein gutes Jahr, da alle Regionen ausser Amerika/Pazifik bei vergleichbaren Devisenkursen ein organisches Wachstum erzielten. Das Ergebnis belegt auch die grundlegende Stärke der erfolgreichen Strategie und geografischen Diversifizierung von British American Tobacco. Unser Ziel bleibt ein Wachstum beim Ertrag pro Aktie im hohen einstelligen Bereich und die Ausschüttung von mindestens der Hälfte unserer Erträge in Dividenden. Durch unseren Erfolg in den vergangenen drei Jahren konnten wir den Aktionären eine jährliche Durchschnittsrendite von 20,8 Prozent erwirtschaften, verglichen mit einem Kursanstieg von 2,4 Prozent bei den FTSE 100."

ots Originaltext: British American Tobacco
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Investor Relations: Ralph Edmondson, +44-207-845-1180, Rachael
Cummins, +44-207-845-1519. Pressestelle: David Betteridge/Teresa La
Thangue/Emily Brand, +44-207-845-2888



Weitere Meldungen: British American Tobacco

Das könnte Sie auch interessieren: