SBS Broadcasting

SBS Broadcasting übernimmt den führenden nordischen Anbieter von Premium Pay-TV Diensten CMore Group AB, Betreiber der Canal+ Kanäle für 269,6 Millionen Euro

    Luxemburg (ots/PRNewswire) -

    - Signifikante Ausweitung der Präsenz im Norden durch den Zugang des Betreibers der Canal+ Kanäle und CMore Premium Pay Kanäle

    SBS Broadcasting S.A. (NASDAQ: SBTV; Euronext Amsterdam N.V.: SBS) gab heute bekannt, dass seine vollständig gehaltene schwedische Tochtergesellschaft Kanal 5 Holding AB zugestimmt hat, alle Anteile der CMore Group AB für 269,6 Millionen Euro in bar zu übernehmen. Zum Kaufpreis gehören ca. 20 Millionen Euro in bar in die CMore Group am 31. Dezember 2004. Die Übernahme, die noch von den lokalen Wettbewerbsregulatoren genehmigt werden muss, soll im zweiten Quartal 2005 abgeschlossen sein. Die Verkäufer sind primär private Wertpapier-Fonds, die durch Baker Capital und Nordic Capital repräsentiert werden.

    CMore Group ist der führende nordische Anbieter für bezahlte Unterhaltung mit über 770.000 Abonnenten in Schweden, Norwegen, Finnland und Dänemark. Der einzige Anbieter von Premium-Sportsendungen und Premium-Filmen in der Nordregion mit den Marken Canal+ und CMore, erfreut sich einer marktführenden Position in Schweden, Norwegen und Finnland. Die Kanäle werden hautsächlich durch Direct-to-Home Satelliten (DTH), Kabel, Breitband und zunehmend durch digitale terrestrische Übertragung (DTT) ausgeliefert. In 2004 erwirtschaftete die CMore Gruppe Einnahmen in Höhe von 181 Millionen Euro mit Abonnenten-Gebühren und aus anderen Quellen. CMore blickt auf drei Jahre positiven Nettoeinkommens zurück und hat keine Finanzlasten.

    Markt Tellenbach, CEO von SBS Broadcasting kommentierte das Abkommen so: "Mit einem wachsenden Markt für Bezahl-Fernsehen und einer steigenden Nachfrage nach digitaler Unterhaltung, ist die Nordregion der ideale Standort für SBS, um seine Televisions-Unternehmungen zu verstärken und seine Präsenz zu verbreitern. Die zusätzlichen digitalen kostenpflichtigen Premium-TV-Kanäle in Kombination mit unseren vorhandenen digitalen freien und kostenpflichtigen Basis-Kanälen bilden eine leistungsfähige digitale Plattform für unsere Zuschauer, Distributions-Partner und die Werbeindustrie. Wir bekommen auch ein exzellentes CMore Management-Team, das für beeindruckende Gewinne in allen Bereichen verantwortlich ist. Diese neuen Kanäle werden unsere vorhandene Infrastruktur verbessern und so zusätzliche Betriebsebenen und neue Gelegenheiten erzeugen, die Gewinnsituation noch mehr zu verbessern. Die Übernahme, welche sich direkt auf die Einnahmen niederschlägt, diversifiziert auch signifikant unsere Einnahmenströme durch die Abonnenten-Abrechnungen. Als Ergebnis aus der abgeschlossenen Transaktion werden mehr als ein Drittel unserer gesamten Einnahmen aus Quellen stammen, die nichts mit Werbung zu tun haben."

    "Die Übernahme der Canal+ Kanäle demonstriert die Verpflichtung von SBS zu seiner Wachstums-Strategie und positioniert das Unternehmen so, dass es weiterhin die Gelegenheiten kapitalisiert, die sich aus der digitalen Technologie ergeben," erklärte Harry Evans Sloan, Executive Chairman von SBS. "Durch die Aufwertung unserer Managemengt-Erfahrung und betrieblichen Infrastruktur, bauen wir wohlweislich auf unserer vorliegenden pan-europäischen Präsenz auf, um unsere Einnahmen-Ströme zu verbessern und zu diversifizieren, während wir gleichzeitig die Stärke unserer Bilanz nutzen."

    CMore Group bietet eine Vielzahl von Premium-Pay-Diensten für seine Abonnenten in Nordeuropa, einschliesslich populären Sportereignissen, Filmen und Serien. Abonnenten in jedem der Länder haben gegenwärtig Zugriff auf fünf Kanäle: Canal+ bietet einen lokalen Kanal für jedes der vier nordischen Länder, mit Erstaustrahlungen von Filmen und Live-Sportereignissen. Canal+Film1 und Canal+Film2 bieten moderne populäre Filme und CMore Film bietet klassische und Dokumentar-Filme. Canal+Sports offeriert nationale und internationale Sportveranstaltungen. CMore betreibt auch einen Pay-Per-View Kanal, Kiosk, in den vier nordischen Ländern. CMore hat kürzlich CMore a la Carte gestartet, ein Abonnement-nach-Bedarf Service in Schweden.

    CMore hält die Senderechte für die meisten führenden nationalen und internationalen Sport-Ereignisse, einschliesslich der englischen FA Premier League, der italienischen Serie A, den Top-Fussball-Liegen in Schweden und Norwegen, der Top-Eishockey-Liga in Schweden sowie der NHL.

    CMore besitzt exklusive Vereinbarungen über Filmrechte mit den meisten führenden Hollywood-Studios und kann so die aktuellsten und populärsten internationalen Filme anbieten.

    SG Cowen & Co., LLC war der ausschliessliche Finanzberater des Unternehmens bei dieser Transaktion.

    Konferenz-Aufruf

    Das Unternehmen wird heute (Mittwoch den 9. Februar 2005) um 10:00 Uhr (Ortszeit New York) eine Telefon-Konferenz abhalten (entspricht 16:00 Uhr Luxemburger Zeit), um die heutigen Ankündigungen zu diskutieren. Für den Zugriff auf die Telefon-Konferenz benutzen Sie bitte, zehn Minuten vor Beginn, die Telefonnummer +1-973-321-1100. Die Telefon-Konferenz wird auch via Live Web-Cast auf der Website des Unternehmens zur Verfügung stehen; siehe www.sbsbroadcasting.com. Wenn Sie zu der angegebenen Zeit nicht an der Telefon-Konferenz teilnehmen können, steht Ihnen eine Wiederholung zur Verfügung, die bis zum 16. Februar 2005 ausgestrahlt wird; Sie erhalten Zugriff darauf, wenn Sie +1-877-519-4471 (U.S.A.) oder +1-973-341-3080 (internationale Anrufer) anrufen und den Code 5701997 eingeben.

    Der Web-Cast wird auf der Website des Unternehmens für zwei Wochen als Archiv zur Verfügung stehen.

    Zukunftsorientierte Aussagen

    Einige der Aussagen in dieser Pressemitteilung sind zukunftsorientiert, einschliesslich, aber ohne Beschränkungen: der Aussage, dass die nordische Region der ideale Standort für SBS ist, um seine Präsenz im TV-Bereich zu erweitern; dass das Hinzufügen von Premium Digital Pay TV Kanälen eine leistungsstarke digitale Plattform für unsere Zuschauer, Distributions-Partner und Werbetreibende bildet, dass diese neuen Kanäle Betriebsverbesserungen und neue Gelegenheiten zur Erhöhung der Einnahmen bringen, dass wir damit fortfahren, das Unternehmen so zu positionieren, dass es die Gelegenheiten der digitalen Technologie kapitalisieren kann; und dass wir durch Verbesserung unserer lokalen Management-Erfahrungen und betrieblichen Infrastruktur weiterhin auf unserer vorhandenen pan-europäischen Präsenz aufbauen. Zusätzlich werden wir möglicherweise zukunftsorientierte Aussagen in zukünftigen Zusammenstellungen für die Securities and Exchange Commission, in Schriftform, Pressemitteilungen und verbalen Aussagen durch uns oder in unserem Auftrag tätigen. Zukunftsorientierte Aussagen enthalten Aussagen in Bezug auf unsere Absichten, Glauben oder aktuelle Erwartungen oder solche unserer führenden Mitarbeiter (einschliesslich Aussagen, welchen zukunftsorientierte Terminologie voran- nachgestellt sind oder darin enthalten sind, wie z.B. "könnte", "wird", "sollte", "glauben", "erwarten", "vermuten", "schätzt", "fortsetzt" oder gleichartige Ausdrücke oder vergleichbare Terminologie) hinsichtlich verschiedenen Angelegenheiten.

    Es ist wichtig fest zu stellen, dass unsere tatsächlichen aktuellen Ergebnisse in der Zukunft anders aussehen können, als es in den zukunftsorientierten Aussagen dargestellt wird, da die Ergebnisse von verschiedenen wichtigen Faktoren abhängen. Einige dieser Faktoren sind: die Auswirkungen und Änderungen bei gesetzlichen Regelungen, Bestimmungen und Anforderungen; die Notwendigkeit, die Genehmigungen der Regierungsstellen für die Transaktionen zu erhalten; die Auswirkungen von Änderungen in den allgemeinen ökonomischen Rahmenbedingungen; die Auswirkungen und Änderungen bei den Werbeausgaben oder deren Wachstum; die Auswirkungen von Wettbewerb; und unser Erfolg beim Management der Risiken, die aus diesen Faktoren erwachsen. Eine detailliertere Diskussion über einige dieser Risiken findet sich im jährlichen Bericht von SBS auf dem Formular 20F für das Jahr, das am 31. Dezember 2003 endete.

    Alle zukunftsorientierten Aussagen in dieser Pressemitteilung basieren auf Informationen, die uns zum gegenwärtigen Datum zur Verfügung stehen. Wir aktualisieren keine zukunftsorientierten Aussagen, die von uns oder in unserem Auftrag in dieser Pressemitteilung oder anderweitig getroffen wurden.

    SBS ist ein kommerzielles europäisches TV und Radio-Unternehmen mit Niederlassungen in West- und Zentral-Europa. Zu den Ländern, die SBS gegenwärtig versorgt, gehören: Belgien (Flandern), Dänemark, Finnland, Griechenland, Ungarn, Niederlande, Norwegen, Rumänien und Schweden.

    Für weitere Informationen siehe: www.sbsbroadcasting.com

ots Originaltext: SBS Broadcasting
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Investoren: Michael Smargiassi /Jon Lesko, Brainerd Kommunikation,
Tel: +1-212-986-6667; Presse: Jeff Pryor, Pryor Associates, Tel:
+1-818-338-3555; Catriona Cockburn, Citigate Dewe Rogers, Tel:
+44-207-282-2924



Weitere Meldungen: SBS Broadcasting

Das könnte Sie auch interessieren: