swissfirst AG

euro adhoc: Swissfirst AG
Quartals- und Halbjahresbilanz
Berichterstattung über das erste Quartal 2006

-------------------------------------------------------------------------------- Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 06.05.2006 - Anstieg der Gesamterträge um 119% auf CHF 49,0 Mio. - Operatives Ergebnis verbessert sich um 157,9% auf CHF 33,8 Mio. - Reingewinn nach Minderheiten erhöht sich um 129,3% auf CHF 25,1 Mio. - Assets under Management betrugen Ende März 2006 CHF 11'861 Mio. In einem positiven Marktumfeld und unter dem Einbezug der Bank am Bellevue AG und der Bellevue Asset Management AG (heute fusioniert mit der Swissfirst Asset Management AG), erwirtschaftete die Swissfirst Gruppe im ersten Quartal 2006 Gesamterträge von insgesamt CHF 49 Mio. Dies entspricht einer Steigerung von 119% gegenüber dem Vorjahresquartal. Die Gesamtkosten lagen für die Berichtsperiode bei CHF 15,3 Mio. (+65,1%). Nach Abzug der üblichen Abschreibungen auf Sachanlagen und Wertberichtigungen sowie Steuern, resultiert für die Berichtsperiode ein Anstieg des Konzerngewinns von 119% auf CHF 26,2 Mio. Bei nahezu unveränderten Minderheiten zum Vorjahr beträgt der den Swissfirst Aktionären zustehende Konzerngewinn CHF 25,1 Mio. und liegt damit 129% über dem Vorjahr. Rückläufiges Zinsengeschäft Das Zinsresultat liegt nach drei Monaten bei CHF 2,4 Mio., 24,6% unter dem Vorjahr. Tiefere Dividendeneingänge aus Finanzanlagen und der Zinsendienst für die im November 2005 ausgegebene Obligation sind die Gründe für den Rückgang. Das ordentliche Kreditgeschäft weist weiterhin eine stabile Marge aus. Höhere Kommissionseinnahmen Im ersten Quartal 2006 weist die Swissfirst Gruppe Netto-Kommissionen von CHF 41,6 Mio. aus, was einem Anstieg von 163% entspricht. Darin sind Performance Fees von CHF 6 Mio. aus der Anlagetätigkeit (BB Medtech) enthalten. Die Nettoerträge aus dem Investment Banking liegen für das erste Quartal 2006 bei CHF 24,1 Mio. gegenüber CHF 10,2 Mio. im Vorjahr. Das Vermögensverwaltungsgeschäft erwirtschaftete Nettoerträge von CHF 24,3 Mio., (Vorjahr CHF 11,5 Mio.). Damit steuerte das Vermögensverwaltungsgeschäft rund 50% zu den Gesamtnettoerträgen bei. Gutes Handelsgeschäft Das Handelsgeschäft konnte von den weiterhin ansprechenden Rahmenbedingungen gut profitieren. Der Erfolg verbesserte sich von CHF 2,6 Mio. auf CHF 4,8 Mio. Höhere Kostenbasis Die Gesamtkosten betrugen im ersten Quartal 2006 CHF 15,3 Mio., 65% über dem Vorjahr. Dieser Anstieg ist budgetkonform. Die Kosten/Ertragsrelation liegt mit 31,2% unter dem letztjährigen Niveau von 35,3%. Die Mitarbeiterzahl betrug Ende März 2006 158 Mitarbeiter, leicht tiefer gegenüber dem Ende 2005 (165). Deutlich höhere Eigenmittel gegenüber Ende 2005 Per Ende des ersten Quartals 2006 weist die Swissfirst Gruppe eigene Mittel (ohne Minderheiten) von CHF 333,2 Mio. aus (Ende 2005 CHF 315,5 Mio.). Daraus ergibt sich eine annualisierte Verzinsung der eigenen Mittel von 31% (Vorjahr 21,6%). Assets under Management von CHF 11'861 Mio. Per Ende März 2006 betrugen die Kundenvermögen CHF 11'861 Mio. Dies entspricht einem Anstieg von CHF 947 Mio. gegenüber Ende 2005. Im Zuge der Integration der Bellevue-Einheiten wurden CHF 403 Mio. vom Asset Management ins Private Banking umgeteilt. Nächste Daten: Zahlen zum zweiten Quartal 2006: 25. August 2006 Den vollständigen Bericht zum ersten Quartal 2006 steht auf unserer Webseite www.swissfirst.ch zur Verfügung. Die swissfirst ist eine unabhängige, an der Schweizer Börse SWX kotierte und schwergewichtig im Investment-, Private Banking und Asset Management tätige Finanzgruppe. Die Geschäftstätigkeit erstreckt sich im Speziellen auf die Vermögensverwaltung und -beratung sowohl für private wie auch institutionelle Kunden und auf das Corporate Finance Geschäft. Kennzahlen (in Mio. CHF) (nicht geprüft) Erfolgsrechnung Q1 2005 Q1 2006 '+ / - % 3 Monate 3 Monate 3m '05/06 CHF Mio. CHF Mio. 1) Zinserfolg 3.114 2.348 -24.6% Netto-Kommissionen 15.841 41.623 162.8% Handelsgeschäft 2.593 4.756 83.4% Diverses 0.791 0.293 n.a. Gesamtertrag 22.339 49.022 119.4% Personalaufwand -5.934 -9.196 55.0% Sachaufwand -3.317 -6.074 83.1% Total Kosten -9.251 -15.270 65.1% Operatives Ergebnis 13.088 33.752 157.9% Abschreibungen Sachanlagen -0.434 -0.512 n.a. Abschreibungen immaterielles Vermögen 0.000 -1.686 n.a. Wertberichtigungen/Rückstellungen -0.098 -0.103 4.9% Steuern -0.593 -5.277 n.a. Konzerngewinn 11.962 26.174 118.8% davon Aktionäre der Swissfirst AG 10.957 25.119 129.3% davon Minderheitsanteile 1.006 1.055 4.9% Gewinn pro Aktie 1.10 2.39 118.3% Total ausstehende Aktien 10'000'000 10'500'000 1) Inkl. Bellevue-Einheiten (BaB, BaM) 2) Split der Aktien, 17. Mai 2005 2) n.a. = nicht aussagekräftig Bilanz per '+ / - % 31.12.05 31.3.06 31.12.05 CHF Mio. Eigenmittel (nach Minderheiten) 315.539 333.174 5.6% Bilanzsumme 1'785 1'833 Assets under Management 10'914 11'861 8.7% Private Banking 2'849 3'764 3) 32.1% Asset Management 4'906 4'861 3) -0.9% Investment Banking 3'085 3'165 2.6% Corporate Items 74 71 -4.1% 3) nicht vergleichbar, siehe Text Personalbestand (teilzeitberichtigt) 164.8 158.0 -4.1% Ende der Mitteilung euro adhoc 06.05.2006 08:30:00 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: swissfirst AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragehinweis: Mirko Sangiorgio Tel. +41 (44) 267 72 13 mirko.sangiorgio@swissfirst.ch Branche: Banken ISIN: CH0003376818 WKN: 929068 Index: SPI Börsen: SWX Swiss Exchange / Amtlicher Handel

Das könnte Sie auch interessieren: