Kraft Foods Deutschland GmbH

Kraft Foods will für alle Kaffeemarken in Europa auf 100% nachhaltigen Kaffeeanbau setzen
Kraft Foods setzt sich ambitionierte Nachhaltigkeitsziele bis 2015

Bremen (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
  abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - 

Heute verkündete das Lebensmittelunternehmen Kraft Foods, dass es bis 2015 durch den Ausbau der Zusammenarbeit mit Organisationen wie Rainforest Alliance, Fairtrade und 4C Association die Bohnen für alle europäischen Kaffeemarken aus nachhaltigem Anbau beziehen will. "Unser Engagement im Kaffeebereich ist ein gutes Beispiel dafür, wie wir unsere Unternehmensstrategie nachhaltig gestalten", erklärt Hubert Weber, President Coffee für Kraft Foods Europa. "Unsere Konsumenten und Kunden interessieren sich für die Vorteile, die ihnen die Zertifizierung bietet. Das ist gut für das Geschäft. Im Ergebnis hat das einen positiven Einfluss auf die gesamte Lieferkette - von der Bohne bis zur Tasse", so Weber weiter.

Nicht nur im Bereich Rohwaren unternimmt Kraft Foods große Anstrengungen für noch mehr Nachhaltigkeit. Das Lebensmittelunternehmen engagiert sich zusätzlich in den Bereichen Abfall, Verkehr und Vertrieb, Energie, Wasser sowie Verpackung. Ausgehend vom Jahr 2010, gemessen an der Gesamtproduktion, will Kraft Foods bis 2015 weltweit unter anderem Folgendes erreichen:

   - Rohwaren: Einkauf von insgesamt 25% mehr Rohware aus 
     nachhaltigem Anbau*
   - Abfall: Reduzierung von Abfall in den Werken um 15%
   - Verkehr und Vertrieb: Einsparung von 80 Mio. km beim 
     Transportnetz
   - Energie: Reduzierung des Energieverbrauchs in den Werken um 15%
   - Wasser: Senkung des Wasserverbrauchs in den Werken um 15%
   - Verpackung: Einsparung von rund 50.000 Tonnen 

Auch die neun deutschen Standorte leisten ihren Beitrag zu den Nachhaltigkeitszielen. Zuletzt hat Kraft Foods im Lörracher Schokoladenwerk zusammen mit EnBW Energy Solutions eine hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplung eingesetzt. Über 20% Strom werden durch diese Neuerung gespart. Darüber hinaus deckt das Lörracher Werk heute 100% des Strombedarfs aus erneuerbarer Energie.

* Nachhaltiger Anbau wird definiert als Zertifizierung oder Verifizierung durch eine unabhängige Organisation

   Weiterführende Informationen finden Sie unter: 
http://ots.de/WjvyZ 

Über Kraft Foods

Mit einem Umsatz von über 49 Mrd. US$ im Jahr 2010 ist Kraft Foods der weltweit zweitgrößte Lebensmittelhersteller und seit der Zusammenführung mit Cadbury der weltweit größte Anbieter von Süßwaren und Keksen. In Deutschland, Österreich und der Schweiz gehört Kraft Foods zu den führenden Herstellern in den Kategorien Kaffee, Schokolade und Käseprodukte. Mit einer vielfältigen Produktpalette erfüllt das Unternehmen bereits seit über einem Jahrhundert erfolgreich Konsumentenwünsche. Für 170 Länder werden starke Marken wie Jacobs Kaffee und Café HAG, das Heißgetränke-System Tassimo, Milka und Toblerone Schokolade, Philadelphia Frischkäse, das Fertiggericht Mirácoli, die Salatcreme Miracel Whip sowie das Kraft Feinkostsortiment in bester Qualität hergestellt. Kraft Foods (NYSE: KFT) ist im Dow Jones Industrial Average, Standard & Poor's 500 Index, Dow Jones Sustainability Index und Ethibel Sustainability Index vertreten. Weitere Informationen finden Sie unter www.kraftfoodscompany.com und www.kraftfoods.de .

Kontakt:

Kraft Foods
Nicola Oppermann
Telefon: 0421 - 599 - 3666
E-Mail: noppermann@krafteurope.com


Das könnte Sie auch interessieren: