Ricola

Ricola feiert 2005 ihr 75-Jahr-Jubiläum - Gutes Geschäftsjahr 2004 für Ricola

Ricola verzeichnet für das Jahr 2004 ein Umsatzplus in lokalen Währungen von 5.3%. Der ausgewiesene Konzernumsatz in Schweizer Franken betrug 244.5 Mio., was gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 4,9% bedeutet. Das international tätige Schweizer Familienunternehmen kann in diesem Jahr sein 75-Jahr-Jubiläum feiern. 1930 hatte Emil Richterich die Confiseriefabrik Richterich & Co. Laufen gegründet. Ricola-Produkte werden heute in rund 50 Ländern vertrieben.

    Laufen (ots) - In der für Ricola wichtigen Region Europa verlief die Marktentwicklung erneut erfreulich. In den Hauptmärkten Deutschland, Frankreich, Italien und in der Schweiz  konnte die Marktposition weiter ausgebaut werden. Aufgrund der geringen Schwankungen des Schweizer Frankens gegenüber dem Euro ist das Währungsrisiko in den europäischen Märkten derzeit gering.

    In Asien konnte der Absatz nach einem Rückgang im Vorjahr wieder gesteigert werden. In den USA konnten weitere Marktanteile dazugewonnen werden, hingegen machte die schwache US-Valuta in diesen Märkten zu schaffen.

    Der gute Name des Unternehmens und innovative Neuheiten haben die Nachfrage nach Ricola-Kräuterbonbons weiter gesteigert. Gut im europäischen Markt aufgenommen wurden beispielsweise die neuen Ricola Cranberry-Kräuterbonbons. Insgesamt hat Ricola im vergangenen Jahr 235 Mio. Packungen abgesetzt, wobei der Trend zu zuckerfreien Bonbons nach wie vor ungebrochen ist.

    Ausblick 2005

    Die Konsolidierung im internationalen Süsswarenmarkt wird sich weiter fortsetzen. Ricola sieht auch in Zukunft als mittelständisches Schweizer Familienunternehmen im weltweiten Süsswarenmarkt gute Chancen, innerhalb eines verschärften Wettbewerbsumfeldes erfolgreich zu expandieren.  

    75 Jahre Ricola

    In diesem Jahr feiert Ricola ihr 75jähriges Bestehen. 1930 gründete Emil Richterich die Firma Richterich & Co Laufen, aus deren Namen später der Markennamen "Ri co la" abgeleitet wurde.

    Mit dem Ricola Kräuterzucker legte der Firmengründer im Sommer 1940  den Grundstein für den anhaltenden Erfolg des Unternehmens. Die Rezeptur für den weltberühmten Ricola Schweizer Kräuterzucker ist bis heute ein gut behütetes Geheimnis. Bekannt sind nur die verwendeten Kräuter: Spitzwegerich, Frauenmantel, Holunder, Eibisch, Pfefferminze, Thymian, Salbei, Schlüsselblume, Andorn, Bibernelle, Ehrenpreis, Malve und Schafgarbe.

    Immer noch ausschliesslich Schweizer Produktion

    Das Unternehmen exportiert heute seine Produkte in rund 50 Länder in Europa, Asien und Amerika; nach Singapur, Hongkong, Hawaii. Die Produktpalette umfasst Ricola-Kräuter-bonbons verschiedenster Geschmacksrichtungen und Verpackungen, mit oder ohne Zucker, sowie Instant-Kräutertees und Tea Sticks. Das weltweit erfolgreichste Produkt ist jedoch nach wie vor das Original, der Ricola Schweizer Kräuterzucker. Ihm folgen die zuckerfreien Kräuterbonbons im praktischen Böxli. Alle Ricola Produkte werden ausschliesslich in der Schweiz hergestellt.

    Noch immer ist Ricola ein Familienunternehmen. Felix Richterich, VR-Präsident: "Wir sind schon ein wenig stolz darauf, uns auch heute im harten Wettbewerb unseren Platz zu sichern".

    Das Unternehmen wird sein Jubiläum mit verschiedenen Anlässen für die Mitarbeiter und für Kunden feiern. Die offizielle Jubiläumsfeier wird im August stattfinden.

Weitere Informationen: www.ricola.ch

ots Originaltext: Ricola
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Für Anfragen im Zusammenhang mit dem Jubiläumsjahr
richten Sie sich bitte direkt an:
Manfred Messmer
Tel. +41/(0)61/279'99'03
E-Mail: manfred.messmer@messmerpartner.com.



Weitere Meldungen: Ricola

Das könnte Sie auch interessieren: