Intercell AG

EANS-Adhoc: Intercell schließt Platzierung einer Wandelanleihen im Volumen von EUR 33,0 Mio. ab

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Unternehmen

23.02.2011

Wien, 23. Februar 2011 - Die Intercell AG (Börse Wien, ICLL) ("Intercell" oder das "Unternehmen") gab heute bekannt, vorrangige unbesicherte Wandelanleihen ("Anleihen") mit einem Volumen von EUR 33,0 Mio. im Rahmen einer Privatplatzierung erfolgreich platziert zu haben, wobei das Volumen aufgrund der Nachfrage erhöht wurde.

Der Wandlungspreis beträgt EUR 11,43 und entspricht damit einer Prämie von 20 % auf den volumsgewichteten Durchschnittskurs und von 18,4% auf den Schlusskurs der Intercell-Aktie vom 22. Februar 2011. Die Anleihe ist mit einem Festzins-Coupon von 6 % p.a. ausgestattet. Die Rückzahlung erfolgt in 11 gleichbleibenden, quartalsmäßigenTeilzahlungenbis zum Endfälligkeitsdatum am 15. März 2014. Kapital- und Zinszahlungen können nach freier Entscheidung des Unternehmens, vorbehaltlich bestimmter Mindesthandlesvolumen, als Barzahlung oder in handelbaren börsenotierten Intercell-Aktien erfolgen. Anleiheninhaber können die quartalsweisen Tilgungszahlungen nach eigenem Ermessen bis zur Endfälligkeit der Anleihe aufschieben. Bis 12 Monate nach Ausgabe haben die Zeichner der Anleihen im Rahmen einer Erhöhungsoption das Recht, weitere EUR 33,0 Mio. an Anleihen zu den im allgemeinen gleichen Bedingungen wie die ursprüngliche Anleihe zu erwerben. Bis 18 Monate nach Abschluss können weitere EUR 16,5 Mio. zu denselben Coupon- und Rückzahlungsbedingungen erworben werden, jedoch zu einem Wandlungspreis, der einer zwanzigprozentigen Prämie auf den dann aktuellen Kurs entspricht.

Die Transaktion wurde von internationalen institutionellen Investoren gezeichnet. Das gesetzliche Bezugsrecht bestehender Aktionäre wurde ausgeschlossen. Der Abschluss der Transaktion bedarf der Zustimmung des Intercell-Aufsichtsrats nach Ablauf einer vierzehntägigen Frist nach Veröffentlichung des Berichts desr Vorstands zum Ausschluss der Bezugsrechte und unterliegt üblichen Abschlussbedingungen. Der Nettoerlös soll für allgemeine Unternehmenszwecke eingesetzt werden.

Reinhard Kandera, CFO von Intercell, sagte: "Intercell freut sich über den Abschluss dieser Finanzierung durch Wandelanleihen. Die Platzierung verschafft dem Unternehmen zusätzliche finanzielle Flexibilität zur Weiterentwicklung seiner klinischen Programme, führenden Impfstofftechnologien und Innovationen im Bereich anti-infektiver Antikörper sowie bei den kommenden wichtigen Entscheidungen hinsichtlich Partnerschaften. Die Strukturmerkmale der Anleihe ermöglichen uns eine Kapitalaufnahme zu attraktiven Kapitalkosten mit der Flexibilität, Aktien zur Zins- und Kapitalrückzahlung zu verwenden wenn wir uns dazu eintscheiden."

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

Intercell AG
Lucia Malfent
Vice President, Global Head Corporate Communications
Tel. +43 1 20620-1303
lmalfent@intercell.com

Branche: Biotechnologie
ISIN: AT0000612601
WKN: A0D8HW
Index: ATX Prime, ATX
Börsen: Wien / Amtlicher Handel


Das könnte Sie auch interessieren: