D4 Business Center Luzern

Initiative der Suva schafft Arbeitsplätze - 3 Jahre D4 Business Center Luzern

    Luzern (ots) - Nach drei Jahren Betriebszeit ziehen die Verantwortlichen des D4 Business Center Luzern eine positive Bilanz. Mit dem neuen Flankenbau verfügt das Innovationszentrum in Root Längenbold neu über eine Fläche von insgesamt rund 40'000 Quadratmetern. Nun soll es aufgrund von Marktbedürfnissen weiter wachsen.

    Root - Das D4 Business Center Luzern vermietet nicht nur Flächen, sondern bietet Firmen neben einem nach individuellen Bedürfnissen gestalteten modularen Service-Paket auch eine Plattform für ein umfassendes Beziehungsnetz an. Das Angebot umfasst neben der Vermietung von Geschäftsräumen auch alle wichtigen Dienstleistungen wie Empfang, Conferencing, Services, Office à la carte und Eventmanagement. Ausserdem stehen ergänzende Infrastrukturen wie ein Restaurant, Fitnesscenter, Kletterpark, Kindergarten und eine Beauty-Oase zur Verfügung. Dieses Konzept ist erfolgreich. "Mit unserem Angebot entsprechen wir optimal den Bedürfnissen von Start-up wie auch arrivierten Unternehmen unterschiedlichster Branchen", sagte Andreas Hämmerli an der heutigen Medienorientierung. In den ersten drei Betriebsjahren sind bereits 70 Firmen ins D4 eingezogen. "Rund 80 Prozent der Gesamtfläche sind vermietet", sagte Hämmerli. Durch die Ansiedlung der Firmen wurden 700 Arbeitsplätze geschaffen.

    Das D4 Business Center Luzern ist eine Initiative der Suva. Sie investiert in das Innovationszentrum im Rahmen ihrer Anlagestrategie zur Deckung der Renten. Die Investitionen in Immobilien machen bei der Suva rund 10 Prozent des gesamten Anlagevermögens von 30 Milliarden Franken aus. "Das D4 Business Center Luzern entspricht einem Bedürfnis der Wirtschaft und ist ein Investment mit einem vielversprechenden Wertschöpfungspotenzial", sagte Mark Honauer, Leiter Immobilien bei der Suva.

    Der neue Flankenbau setzt Zeichen

    Mit dem neuen Flankenbau verfügt das D4 Business Center Luzern nun über eine Fläche von insgesamt rund 40'000 Quadratmetern. "Das Interesse an unserem Angebot ist gross", sagte Hämmerli und nannte als Beispiel den Standortwechsel von Geistlich Pharma Biomaterials und der europaweiten Nummer eins im Bereich der Verpackungssysteme, der Sealed Air CRYOVAC Ltd., die im Flankenbau eingezogen sind. Der multifunktionale Gebäudekomplex wurde vom Luzerner Architekturbüro scheitlin - syfrig + partner entworfen und von der Generalunternehmung Bürli AG in nur 18 Monaten erstellt. Mit seiner eleganten Schlichtheit, der räumlich spannenden Architektur mit Dachgärten und Innenhöfen sowie der Torfbrandklinker-Fassade hat der Bau nicht nur ein unverwechselbares Gesicht von hoher ästhetischer Qualität, er bietet auch optimale Arbeitsbedingungen. Die Baukosten betrugen rund 44 Millionen Franken.

    Zwei weitere Bauten geplant

    Das D4 Business Center Luzern soll etappenweise entsprechend den Marktbedürfnissen weiter wachsen. Mit der Erstellung des Flankenbaus wurden rund 2/3 der baubewilligten 65'000 Quadratmeter Fläche realisiert. Für die verbleibende Fläche der ersten Realisierungsetappe sind zwei weitere Gebäude vorgesehen.

    Die Planung dieser beiden Objekte soll in den nächsten Monaten bis zur Baubewilligungsreife vorangetrieben werden. "Um die am Markt auftretenden Chancen bestmöglich nutzen zu können, benötigt ein Projekt in der Grössenordnung des D4 Business Center Luzern über genügend bewilligte und rasch verfügbare Flächen", sagte Honauer. So können bei einem steigenden Marktbedürfnis Angebote mit kurzen Vorlaufzeiten und sicherer Preisstruktur erfolgen.

    Eines der beiden Gebäude soll ein Konferenzhotel mit entsprechender Seminar- und Tagungsinfrastruktur enthalten sowie Büros und den Empfang des gesamten Innovationszentrums. Marktanalysen beurteilen den Standort D4 als positiv für ein solches Projekt. Für den Betrieb des Hotels, das etwa die Hälfte der Gebäudefläche beanspruchen wird, sind bereits mehrere Interessenten vorhanden. "Es liegen konkrete Angebote von weltweit renommierten Hotelbrands vor", sagte Hämmerli. Das zweite Gebäude wird als Bürobau konzipiert. Die Anlagekosten für diese beiden Objekte betragen gut 70 Millionen Franken. Ein Investitionsentscheid durch die Suva wird nach Abschluss der Planung im nächsten Jahr erwartet.

    Idealer Standort für Wachstum

    Das Luzerner Rontal ist ein wirtschaftliches Entwicklungsgebiet mit grossem Potenzial. Bis 2010 wird der Standort für den privaten wie auch für den öffentlichen Verkehr optimal erschlossen sein. Die auf Ende 2009 geplante Eröffnung der A4 durch das Knonaueramt ermöglicht es dann, den internationalen Flughafen Zürich innert 30 Minuten zu erreichen.

    Die Erfolgschancen für die Zukunft des D4 Business Center Luzern unterstreicht auch Walter Stalder von der Wirtschaftsförderung Luzern. "Das Rontal verfügt über ein hohes Potenzial im Industrie-, Technologie- und Dienstleistungsbereich", sagte Stalder. "Es ist ein starker UePotenzialverstärker› nach Zug - Zürich und zu den Bundesländern Baden-Württemberg und Bayern."

    Jubiläumsfeier

    Mit einem Fest für die Rontaler Bevölkerung feiert das D4 Business Center Luzern am Samstag, den 9. September 2006 ab 13.00 Uhr seinen 3. Geburtstag und die Eröffnung des Flankenbaus. Detailinfos: www.d4center.ch

    Pressetext und Bilder

    Der Pressetext und aktuelle Bilder werden am Dienstag, 5. September 2006 ab 10.00 Uhr aufgeschaltet und stehen zum kostenlosen Download zur Verfügung. Siehe www.d4center.ch oder www.suva.ch.

    Das D4 Business Center Luzern ist seit drei Jahren in Betrieb. Seine Leitsätze lauten:

  - Ein Standort voller Vorteile im Herzen Europas - im Zentrum der
      Schweiz.
  - Eine Architektur, die lebt, flexible Räume zum Arbeiten und
      Wohlfühlen.
  - Ein Networking, das Wachstum fördert und ein Service-Konzept, das
      alles umfasst.
                
      www.d4center.ch

    Die Suva ist ein selbstständiges Unternehmen des öffentlichen Rechts und versichert rund 100'000 Unternehmen bzw. 1,8 Millionen Berufstätige und Arbeitslose gegen die Folgen von Unfällen und Berufskrankheiten. Im Auftrag des Bundes führt sie auch die Militärversicherung. Die Dienstleistungen der Suva umfassen Prävention, Versicherung und Rehabilitation. Ihre Kunden können kompetente, ergebnisorientierte Arbeit und eine faire, zuvorkommende Behandlung erwarten. Die Suva arbeitet selbsttragend, ohne Subventionen. Gewinne kommen den Versicherten zugute. Im Verwaltungsrat sind Arbeitgeber, Arbeitnehmer und der Bund vertreten. www.suva.ch

    Suva-Newsletter. Jetzt abonnieren unter www.suva.ch/newsletter

ots Originaltext: D4 Business Center Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Zum D4 Business Center Luzern
Christian Handelsman, Medien
D4 Business Center Luzern
D4 Platz 4
6039 Root Längenbold
Tel.:    +41/44/466'67'70
Fax:      +41/44/466'67'33
E-Mail: contact@handelsman.ch

Zur Generalunternehmung Bürli AG
Martin Heierle, CEO Bürli AG
Hirschmattstrasse 23
Postfach 2448
6002 Luzern
Tel.:    +41/41/226'20'20
Fax:      +41/41/226'20'22
E-Mail: m.heierle@buerli.ch