Allianz Cinema

OrangeCinema - Grosses Kino auf der Grossen Schanze (ANHANG)

OrangeCinema - Grosses Kino auf der Grossen Schanze (ANHANG)
OrangeCinema Bern, Grosse Schanze / Bild: Andreas Graber. Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung unter Quellenangabe: "OTS.Bild/OrangeCinema"

2 Dokumente

Bern (ots) - Bald ist die mit 393 Quadratmetern grösste hydraulische und mobile Openair-Kinoleinwand der Welt wieder in Bern. Vom 25. Juli bis 25. August 2013 richtet sie sich auf der Grossen Schanze allabendlich vor der Altstadtsilhouette auf. Grosses Kino gibt's am OrangeCinema auch dank dem hochkarätigen Programm: Vorpremieren, Reprisen, Blockbuster und Liebhaberfilme sorgen für cineastische Hochgenüsse. Auch kulinarisch bleiben dank den Gastropartnern Volver-Bar, tibits, Rucci Crêpes und neu Kung Fu Burger keine Wünsche offen. Der Vorverkauf für die 31 Filme des diesjährigen OrangeCinema Bern startet am 8. Juli 2013.

Internationales Kino vor heimatlicher Kulisse. Dieser legendäre Kontrast ist auf der Grossen Schanze auch beim diesjährigen OrangeCinema ein Teil der spektakulären Szenerie. Weil das kulinarische Angebot mit der Qualität des hochkarätigen Filmprogramms mithält, wird das OrangeCinema erneut zum Event-Highlight des Berner Sommers.

In 31 Filmen um die Welt

Vom melancholischen Berner Gymnasiallehrer Gregorius in «Nachtzug nach Lissabon» bis zu den in Vietnam tanzenden Soul-Sisters aus Australien im diesjährigen Season Opener «The Sapphires». Vom ex-Sklaven Django in Tarantinos Südstaaten-Kultwestern «Django Unchained» bis zur dramatischen Flucht aus dem revolutionären Teheran im Oscar-gekrönten Meisterwerk «Argo»: Die 31 Filme aus acht Ländern des diesjährigen OrangeCinemas führen die Besucher rund um den Globus.

Sieben Vorpremieren

Das OrangeCinema Bern präsentiert diesen Sommer neben «The Sapphires» und der charmanten US-Lifestyle-Komödie «Celeste und Jesse Forever» fünf weitere Vorpremieren: Im Drama «Disconnect» porträtiert Henry Alex Rubin Menschen, die ausserhalb der Social Media-Plattformen und ohne Smartphones, iPads und Laptops kaum noch kommunizieren können. In «What Maisie Knew» muss die sechsjährige Maisie miterleben, wie ihre geschiedenen Eltern skrupellos um das Sorgerecht kämpfen. Die Mutter Susanna (Julianne Moore) heiratet hierfür einen guten Freund der Familie. Der Vater Beale (Steve Coogan) sogar das langjährige Kindermädchen. Im mit grosser Spannung erwarteten Psychothriller «Trance» von Danny Boyle läuft für einen überfallenen Kunsthändler alles schief. Umso mehr, als er während einer Hypnose-Therapie immer weniger zwischen Realität und Suggestion unterscheiden kann. Das dramatische Leben des britischen Porno-Barons Paul Raymond schildert Michael Winterbottom in seinem brillant bebilderten Meisterwerk «Look of Love». Und wie jedes Jahr wird auch an der Orange Night eine exklusive Vorpremiere präsentiert - diese bleibt allerdings auch dieses Jahr bis zur letzten Sekunde geheim.

Auf der Wiese und im Wald

«More than Honey» ist der diesjährige Schweizerfilm am OrangeCinema Bern. Markus Imhoofs spektakuläres Werk über das Leben der Bienen, mit dem Schweizer Filmpreis 2013 als bester Dokumentarfilm gekürt, ist auch international erfolgreich. An der Family Night tauchen Jung und Alt während dem Animationsfilm «Epic - Verborgenes Königreich» in fantastische und abenteuerliche Wald-Welten ein. Kinder bis 12 Jahre geniessen dank Orange freien Eintritt und den grossen Spielplatz.

Superstars: Von Charlie Chaplin bis Bradley Cooper OrangeCinema zeigt nach dem grossen Erfolg der letzten drei Jahre mit «The Circus» auch heuer wieder einen Stummfilm-Klassiker von und mit Charlie Chaplin. Ein ganz besonderes Erlebnis für Auge und Ohr: Das Basler Sinfonieorchester begleitet den Film von 1928 unter der Leitung des renommierten belgischen Dirigenten und Komponisten Dirk Brossé live. Auch die diesjährige Ladies Night steht ganz im Zeichen der Nostalgie: Anlässlich des 75-Jahre-Jubiläums des Schweizer Frauenmagazins «Annabelle» präsentiert OrangeCinema mit «Breakfast at Tiffany's» ein Filmjuwel aus dem Jahre 1961, das Audrey Hepburn zum Superstar und zur Mode-Ikone machte. Auch wer aktuelle Blockbuster und die Stars der Stunde mag, kommt auf der Grossen Schanze voll auf seine Kosten: Neben «Argo», «Django Unchained» und «Nachtzug nach Lissabon» sind im OrangeCinema auch «Life of Pi», «Les Misérables», «The Great Gatsby», «Kokowääh 2», «The Hangover Part 3» mit Frauenschwarm Bradley Cooper sowie der jüngste James Bond-Kassenschlager «Skyfall» zu sehen.

Gastronomieerlebnis erster Güte

OrangeCinema auf der Grossen Schanze ist immer auch ein kulinarisches Erlebnis. Dies gilt heuer dank der vergrösserten Barterrasse mehr denn je. Zudem hat OrangeCinema mit Kung Fu Burger einen Gastropartner hinzugewonnen, der in Bern für Furore sorgt. Seit 2012 verwöhnt am OrangeCinema der Barpartner «Volver» die Gäste. Sommerliche Weine, Cocktails und Drinks machen die «ReVolver Bar» vor und nach den Filmen zum beliebten Treffpunkt. Ganz besonders gilt dies für den Abend mit dem jüngsten Pedro Almodòvar- Überflieger «Los Amantes Pasajeros».

Neu: Logenplätze vorreservieren

Wer will, kann sich heuer Sitzplätze an bester Lage vorreservieren. Möglich macht dies BERNCity mit der gleichnamigen Loge. Die Organisation für eine lebendige Innenstadt hat ihr Engagement beim OrangeCinema intensiviert und verlost begehrte Logenplätze. Mehr Infos zum Angebot und zum Wettbewerb gibt es auf www.berncity.ch.

Studenten, Auszubildende, Quinnie-Mitglieder und Orange Kunden geniessen bei OrangeCinema exklusive Vorteile. Sie bezahlen gegen Vorweisen der Legi beziehungsweise der Quinnie-Karte 16 statt 19 Franken pro Eintritt. Orange Kunden profitieren von weiteren Vorzügen: Jeden Dienstag erhalten Kunden zwei Tickets zum Preis von einem. Orange Young Kunden erhalten 6 Franken Rabatt auf die Tickets.

www.orangecinema.ch

Einladung zur Medienorientierung

Die Veranstalter freuen sich auf das persönliche Gespräch mit den Medienschaffenden. Peter Hürlimann, Geschäftsführer von Cinerent, informiert an der Medienorientierung vom 25. Juli 2013 um 18:00 Uhr über Highlights und Hintergründe. Danach beantworten er und Vertreter des Titelsponsors Orange Communications AG sowie weitere Entscheidungsträger des OrangeCinema gerne Fragen.

Melden Sie sich bis am Freitag, 19. Juli 2013 direkt per E-Mail an: media@cinerent.com

Kontakt:

Katrin Uhlmann
Tel. +41 43 444 74 53
E-Mail: katrin.uhlmann@cinerent.com



Das könnte Sie auch interessieren: