Swisspower AG

Swisspower organisiert sich neu

    Zürich (ots) - Swisspower bereitet sich aktiv auf die zukünftigen Herausforderungen des Energiemarktes vor und hat eine strategische Neuorganisation des Unternehmens beschlossen. Das operative Geschäft wird in die Gesellschaften "Swisspower Energy AG", welche Bündel- und Grosskunden Energielieferungen und -dienstleistungen anbietet, sowie in "Swisspower Services AG", welche Energieversorgern Beratungs-, Produkt- und Prozessdienstleistungen anbietet, aufgeteilt. Die Aktionäre haben im Juni dieser Neuorganisation zugestimmt. Das ewz Elektrizitätswerk der Stadt Zürich verlässt die Städtewerk-Kooperation.

    Die Liberalisierung des Strommarktes ist für Grosskunden seit 2009 in Kraft. Swisspower, die Vertriebsgesellschaft von 17 Städtewerken, hat dazu ihre Strategie neu ausgerichtet. Im Fokus der neuen Strategie stehen vier Tätigkeitsfelder, das Bündelkundengeschäft, Dienstleistungen für Energieversorger, die Wahrnehmung der Interessen der Städtewerke und die Beschaffung von Energie. Um diese Tätigkeiten organisatorisch klar abzugrenzen, wird sich Swisspower neu in mehreren Gesellschaften organisieren, die alle unter dem Namen Swisspower auftreten. Operativ bedeutend werden die "Swisspower Energy AG" und die "Swisspower Services AG" sein. Die eine Gesellschaft bietet - in Abstimmung mit den beteiligten Partnern und Aktionären - Energielieferungen und -dienstleistungen für Bündel- und Grosskunden an. Heute ist Swisspower bereits Marktführerin in diesem Kundensegment; diese Position will Swisspower halten und ausbauen. Die Swisspower Services AG bietet Beratungs-, Produkt- und Prozessdienstleistungen für Energieversorger an. Die Details für die Überführung in die neue Gesellschaftsstruktur werden in der zweiten Jahreshälfte ausgearbeitet. Die neue Organisation wird per 1. Januar 2011 operativ sein.

    Die neue Struktur bietet den Partnern und Aktionären mehr Flexibilität, sich an jenen Geschäftsfeldern zu beteiligen, die ihre Ausrichtung optimal ergänzen. Es ist zudem geplant, weitere Strukturen zu schaffen, um in Zukunft z.B. Beschaffungsaktivitäten zu poolen oder gemeinsame Beteiligungen an Produktionsanlagen für erneuerbare Energien einzugehen.

    Im Rahmen der neuen Swisspower Strategie und Organisation hat das Elektrizitätswerk bzw. die Stadt Zürich beschlossen, ihre Anteile an der Swisspower zu verkaufen. Swisspower bedauert dies, ist jedoch überzeugt, dass dieser Schritt den Weg frei macht, sich in Zukunft stärker auf die Interessen von Querverbundunternehmen (Strom, Erdgas, Wasser) zu konzentrieren. Mit dem ewz bleibt Swisspower freundschaftlich verbunden; bestehende Verpflichtungen gegenüber Kunden werden weiterhin wahrgenommen.

    Swisspower blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2009 zurück. Sie konnte ihre Marktstellung im Bündelkundengeschäft, im Billing (Verrechnungsdienstleistungen) und im Bereich Beratung und Prozessdienstleistungen für Energieversorger weiter ausbauen und das Unternehmensergebnis von 2.7 Mio Franken auf 6.3 Mio Franken markant steigern. Swisspower behauptet sich auch ohne ewz zukünftig erfolgreich im liberalisierten Energiemarkt.

    Die Aktionäre und Partner von Swisspower: Arosa Energie - IBAarau AG - Regionalwerke AG Baden - IWB Basel - Energie Wasser Bern - Energie Service Biel / Bienne - Swiss Mountain Power AG - Werkbetriebe Frauenfeld - SIG - Industrielle Betriebe Interlaken - Technische Betriebe Kreuzlingen - EnerTi SA - SWL ENERGIE AG - ewl energie wasser luzern - EW Rothrist AG - Sinergy Commerce SA - SIN Services Industriels de Nyon - Sankt Galler Stadtwerke - Städtische Werke Schaffhausen und Neuhausen am Rheinfall - Energie Thun AG - Technische Betriebe Weinfelden AG - Technische Betriebe Wil - Stadtwerk Winterthur - WWZ Energie AG - StWZ Energie AG -

ots Originaltext: Swisspower AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Alfred Bürkler, Geschäftsleiter Swisspower AG
Mobile: +41/79/600'61'64
E-Mail: alfred.buerkler@swisspower.ch



Das könnte Sie auch interessieren: