SVV Schweiz. Versicherungsverband

SVV: Hagel verursacht an Autos Schäden von ca. 100 Millionen Franken

Zürich (ots) - Der Hagelzug vom 8. Juli hat an Motorfahrzeugen Schäden von schätzungsweise 100 Millionen Franken verursacht. Diese sind weit höher ausgefallen als ursprünglich angenommen. Die Hagelschäden vom vergangenen Wochenende werden nach ersten Erhebungen bei den Schweizer Motorfahrzeugversicherern wesentlich geringer sein. Der von einer Kaltfront erzeugte Hagelschlag vom 8. Juli hat Schäden von schätzungsweise 100 Millionen Franken angerichtet und rund 30'000 Autos beschädigt. Der Hagelzug reichte vom Genfer- bis zum Bodensee. Wie dies bei Hagelzügen typisch ist, war die regionale Verteilung des Hagelschlags sehr unterschiedlich und zog insbesondere das Ballungszentrum Zürich stark in Mitleidenschaft. Im besonders hagelreichen Jahr 1994 registrierten die Motorfahrzeugversicherer Autoschäden in der Höhe von rund 150 Millionen Franken, 1992 und 1993 überstiegen sie ebenfalls die 100-Millionen-Marke. Hagelschäden am eigenen Motorfahrzeug sind in der Teilkaskoversicherung eingeschlossen. In der Schadenbilanz nicht enthalten sind die Hagelschäden an Autos als Handelsware bei Garagen, Autoimporteuren etc. Die Hagelschäden an Gebäuden und Fahrhabe belaufen sich für die Schweizer Privatversicherer auf gegen 10 Millionen Franken. Diese Medienmitteilung finden Sie auch auf www.svv.ch ots Originaltext: SVV Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: SVV-Medienstelle Tel. +41/1/208'28'28 E-Mail:info@svv.ch Internet: http://www.svv.ch

Das könnte Sie auch interessieren: