SWITCH

Switch: Förderpreis für Innovation erstmals verliehen - SWITCHaward 2004 geht an codecheck.ch

Roman Bleichenbacher von codecheck.ch gewinnt den SWITCHaward 2004 Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/SWITCH".

Querverweis auf Bild: www.presseportal.ch/de/story.htx?nr=100480996

    Bern (ots) - An der Preisverleihung des Förderpreises für Innovationen von SWITCH gewinnt das Projekt "codecheck.ch" von Roman Bleichenbacher aus Basel.

    Der Gewinner erhielt die Preissumme von 15'000.- Schweizer Franken.  Zuvor präsentierten er und die anderen vier nominierten Bewerber ihre Projekte im Museum für Kommunikation in Bern.

    Die Jury hat das Projekt des Gewinners mit folgenden Worten gewürdigt:

    Codecheck hat das Potenzial, eine breite Palette von Informationen über ein bestimmtes Handelsgut anbieten zu können. Informationen, die von den Verkaufsgesellschaften nicht immer zugänglich gemacht werden. Anhand des allgegenwärtigen Strichcodes werden relevante Informationen über ein Produkt ergänzend zur Verfügung gestellt, so etwa Deklarationen von allergenen Substanzen. Die Daten stammen aus wissenschaftlichen, technischen oder medizinischen Online-Datenbanken und sind deshalb immer aktuell. Die Konsumenten haben selber auch die Möglichkeit, weitere Informationen oder Kommentare über ein bestimmtes Produkt hinzuzufügen, die Kommentare anderer Web-User einzusehen oder ein neues Produkt in der Datenbank zu erfassen.

    Die innovative Qualität von Codecheck liegt in dem sozialen Anliegen, ohne kommerzielle Interessen den Zugang zu relevanten und kritischen Informationen zu öffnen. Gleichzeitig verbindet dieses Projekt die Möglichkeiten des Internets mit dem Alltag der physischen Welt. Die Jury schätzt die Zweckmässigkeit des Designs und der Funktionalitäten von Codecheck und hofft, dass dieses Projekt die Möglichkeit erhält, seine Datenbank weiter auszubauen, damit es ein von den Konsumenten breit genutztes Informationsmittel wird.

      Der SWITCHaward Der Preis zeichnet zukunftweisende Projekte aus,
die von einem breiten Publikum genutzt werden können. Die Projekte
sollen sich die Technologien des Internet zu Nutze machen.

    Zielgruppen Insbesondere Angehörige der Schweizer Hochschulen, aber auch Forschende sowie Kunst- oder Kulturschaffende. Es sind sowohl Bewerbungen von Einzelpersonen, Gruppen oder Klassen willkommen, die innovative Projekte erarbeiten oder erarbeitet haben.

      Anmeldeschluss für den SWITCHaward 2005 ist der 30. April 2005

    Sie können Fotos in hochauflösender Qualität von der Seite www.switch.ch/de/news herunterladen.

    SWITCH - Die Stiftung SWITCH betreibt das Schweizer Wissenschaftsnetz, das den Hochschulen den Zugang zur Informationsgesellschaft garantiert. Das Hochleistungs-Netzwerk verbindet Benutzer in der Schweiz untereinander, mit Europa und Übersee. Der Betrieb des Wissenschaftsnetzwerkes von SWITCH schafft das notwendige Know-how und bildet die technologische Basis für den Betrieb der Registrierungsstelle von Domain-Namen mit den Endungen .ch und .li.

ots Originaltext: SWITCH
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
SWITCH
Marco D'Alessandro
Neumühlequai 6
Postfach
CH-8021 Zürich

Telefon:  +41/1/253'98'66
Telefax:  +41/1/268'15'68
E-Mail:    press@switch.ch
Internet: www.switch.ch/de/award



Weitere Meldungen: SWITCH

Das könnte Sie auch interessieren: