Nagra

Jubiläum im Felslabor Grimsel der Nagra: 20 Jahre Spitzenforschung in den Schweizer Alpen

Jubiläum im Felslabor Grimsel der Nagra: 20 Jahre Spitzenforschung in den Schweizer Alpen
Vorbereitung einer Bohrkernentnahme im Felslabor Grimsel der Nagra; Quelle: "Comet, Zürich". Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "© Comet Photoshopping GmbH/obs/Nagra"
Querverweis auf Bild: www.newsaktuell.ch/d/story.htx?nr=100479573 Wettingen (ots) - Die Nagra feiert heute Freitag zusammen mit über 150 geladenen Gästen aus Politik, Medien und Wirtschaft zusammen mit nationalen und internationalen Forschungspartnern das 20-jährige Bestehen des Felslabors Grimsel. Am Samstag werden die Tore für die Bevölkerung geöffnet zwischen 10:00 und 17:00 Uhr (Tag der offenen Tür). Zu besichtigen ist das Felslabor als eine der international wichtigsten Forschungsstätte für die Entsorgung radioaktiver Abfälle. Vor 20 Jahren hat die Nagra das unterirdische Felslabor Grimsel (FLG) in den Schweizer Alpen in Betrieb genommen. Es hat sich zu einem wichtigen Forschungszentrum für das schweizerische Programm und die internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Endlagerung radioaktiver Abfälle entwickelt. Dutzende von Experimenten wurden seit der Eröffnung des Felslabors durchgeführt. In der laufenden Versuchsphase führen 17 Organisationen aus 10 Nationen sowie der EU die Forschungsprojekte durch. Beteiligt sind Organisationen aus Deutschland, Finnland, Frankreich, Japan, Spanien, Schweden, Schweiz, Taiwan, Tschechien, den USA sowie verschiedene Universitäten, Institute und Firmen weltweit. Einige Projekte werden von der Europäischen Union (EU) zusammen mit dem schweizerischen Bundesamt für Bildung und Wissenschaft (BBW) mitfinanziert. Mehr Informationen zum Forschungsprogramm sind zu finden unter www.grimsel.com. Das Labor besteht aus einem ausgedehnten Tunnelsystem mit der nötigen Infrastruktur. Es liegt 450 Meter unterhalb des Juchlistocks. Mit einem rund einen Kilometer langen Zugangstunnel erreicht man dessen zentralen Bereich. Die Öffentlichkeit ist eingeladen, am Samstag, 18. September zwischen 10:00 und 17:00 Uhr das Felslabor zu besuchen. Wissenschaftler der Nagra stellen das Labor vor und geben Auskunft zu allen Fragen, welche sich im Zusammenhang mit einer dauerhaften und sicheren Entsorgung radioaktiver Abfälle stellen. Detaillierte Informationen zum Tag der offenen Tür am Samstag sind erhältlich unter www.nagra.ch. ots Originaltext: Nagra Querverweis auf Bild: www.newsaktuell.ch/d/story.htx?nr=100479573 Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Heinz Sager Leiter Kommunikation Nagra Tel. +41/56/437'12'28 Mobile +41/79/700'70'75
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Nagra

Das könnte Sie auch interessieren: