november AG

EANS-News: november AG
Entwicklung der november-Gruppe auch im dritten Quartal positiv

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Quartalsbericht/Unternehmen

Köln (euro adhoc) - Veröffentlichung des Konzern-Quartalsberichts zum 30. September 2009

- Sehr erfreuliche operative Gewinnsteigerung bei der PROGEN Biotechnik GmbH auf TEUR 800 - Wesentlich verbessertes Konzernergebnis in Höhe von TEUR 2.925 gegenüber TEUR 195  im Vorjahr - Anstieg der Liquidität um 41 Prozent im Vergleich zum 31.12. des Vorjahres - Erfolgreiche Umsetzung der Restrukturierung der Finanzverbindlichkeiten und des Kapitals - Ergebnis pro Aktie (EPS) EUR 0,62

Die november-Gruppe - im Wesentlichen bestehend aus der november AG (Holding) sowie den operativen Geschäftseinheiten PROGEN Biotechnik GmbH und Multimetrix GmbH - konnte ausweislich des Quartalsfinanzberichtes zum 30.09.2009 ihr Betriebsergebnis trotz der Konjunktur- und Wirtschaftskrise auf TEUR 3.003 (Vorjahr TEUR -274)   steigern. Die ersten neun Monate 2009 schlossen mit einem wesentlich verbesserten Konzernergebnis von TEUR 2.925 (Vorjahr TEUR 195) ab. Dies ist besonders zurückzuführen auf die sehr erfreuliche Entwicklung im operativen Ergebnis der PROGEN Biotechnik GmbH in Höhe von rd. TEUR 800, auf Entschädigungsleistungen der AXIS-Shield GmbH und auf Zins- und Darlehensverzichte der Fremdkapitalgeber. Das operative Ergebnis der PROGEN Biotechnik GmbH wäre noch um mehr als TEUR 200 höher ausgefallen, wenn nicht Forderungen aus einem Prozessvergleich aufgrund eines Patentvertrages fällig gewesen wären.

Die Konzernumsatzerlöse liegen aufgrund der Übertragung von Rechten und Produkten der Tochtergesellschaft PROGEN Biotechnik GmbH auf die AXIS-Shield GmbH leicht unterhalb des Vorjahresniveaus, dagegen bestätigt aber die extrem gesunkene Materialeinsatzquote die strategisch richtige Entscheidung, sich von unprofitablen Geschäftsbereichen zu trennen. Zum 30.09.2009 verfügte die november-Gruppe über eine gute Liquiditätsausstattung von TEUR 822. Dies beruht auf dem Eingang des Kaufpreises aus der Veräußerung der Anteile an der identif GmbH in Höhe von TEUR 665 sowie den Einzahlungen aus der Entschädigungszahlung der AXIS-Shield GmbH in Höhe von TEUR 1.000. Aus dieser Entschädigungsleistung werden Anfang 2010 nochmals TEUR 200 liquide Mittel eingehen.

Entsprechend der bereits erfolgten Unternehmensmeldungen konnten wesentliche Fortschritte bei der Restrukturierung der Finanzverbindlichkeiten erzielt werden. Insbesondere in Zusammenarbeit mit den Hauptaktionären CAMKAN Invest S.a.r.l. und alpha capital management GmbH wurden durch die festgelegten  Zins- und Darlehensverzichte die kurzfristigen Schulden von TEUR 8.702 im Vorjahr auf nun TEUR 4.988 reduziert. Davon sind TEUR 1.936 nachrangig gestellte Darlehensverbindlichkeiten.

Aufgrund der vorstehend beschriebenen Effekte verbesserte sich das Konzerneigenkapital zum 30.09.2009 auf TEUR -2.729 (31.12.2008 TEUR -5.654). Insgesamt konnte die Restrukturierung und Stabilisierung der november-Gruppe auch im dritten Quartal 2009 erfolgreich fortgeführt werden. Besonders die sehr erfreuliche Entwicklung des operativen Geschäfts bei der PROGEN Biotechnik GmbH bestätigt das Handeln des Vorstands mit einem Fokus auf das operative Wachstum der in der Unternehmensgruppe verbliebenen Unternehmen. Insgesamt ergibt sich daraus ein Gewinn pro Aktie (EPS) in Höhe von EUR 0,62. Am 06.11.2009 erfolgte die Eintragung der Sitzverlegung nach Köln in das Handelsregister.

Der Konzern-Quartalsbericht zum 30.09.2009 ist unter Berichte veröffentlicht.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: november AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Christoph Schmitz
Leiter Finanzen, Controlling
Tel.: +49 (0) 221- 820 05 20 -24
E-Mail: schmitz@november.de

Branche: Biotechnologie
ISIN:      DE000A0Z24E9
WKN:        A0Z24E
Index:    CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen:  Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Berlin / Freiverkehr
              Stuttgart / Freiverkehr
              Düsseldorf / Freiverkehr
              Hannover / Freiverkehr
              München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: november AG

Das könnte Sie auch interessieren: