Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Schweiz. Zentralverein für das Blindenwesen SZB

Einladung zur Pressekonferenz des SZB: Ausmass der Taubblindheit erforscht

St.Gallen (ots) - Die Zahl der taubblinden und hörsehbehinderten Menschen in der Schweiz ist weit höher als angenommen: Dies zeigen die Ergebnisse einer Studie, die der Schweizerische Zentralverein für das Blindenwesen SZB zusammen mit der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik Zürich (HfH) erarbeitet hat und nun in der Publikation Taubblindheit: Den Tatsachen ins Auge gesehen der Öffentlichkeit vorstellt.

Einladung zur Medienkonferenz

Präsentation der Publikation Taubblindheit: Den Tatsachen ins Auge gesehen

Dienstag, 29. März 2011, 10.00 - 12.00 Uhr
Hotel Kreuz, Zeughausgasse 41, 3011 Bern 

Programm:

Ab 9.30 Uhr Einlass im Foyer mit Kaffee und Gipfeli

10.00 Begrüssung (Matthias Bütikofer, Geschäftsführer des SZB, St. Gallen)

10.10 Taubblindheit: Hintergründe zum Ausmass in der Schweizer Gesellschaft (Isabelle Mathis-Savioz, Direktorin Centre pédagogique pour les handicapé de la vue CPHV, Lausanne)

10.20 Taubblindheit: Betroffene spüren Auswirkungen in vielen Situationen (Beat Marchetti, hörsehbehindert, Leiter Usher-Informationsstelle SZB-FSS)

10.30 Taubblindheit: Den Tatsachen ins Auge gesehen

- Wie hoch ist die Zahl der Betroffenen in der Schweiz?
- Wer ist von Taubblindheit betroffen?
- Wie wirken sich Sinnesschädigungen in verschiedenen Lebensphasen 
aus?
- Taubblindheit 
- eine eigenständige Behinderungsform!
- Die neuen Erkenntnisse zwingen zum Handeln 

Stefan Spring, Leiter der SZB-Beratungsstellen für hörsehbehinderte und taubblinde Menschen, Judith Adler, Dozentin im Bereich Forschung und Entwicklung, Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich

11.00 Präsentation des Informationsfilms "Deafblind Time"

11.20 Fragen aus dem Publikum

Stefan Spring und Judith Adler

Die Referent/innen stehen nach der Pressekonferenz für ca. eine halbe Stunde für weitere Fragen und Interviews zur Verfügung

Anmeldung bis 25. März 2011, bitte per bei E-Mail: gaesslein@szb.ch

Die Pressemappe wird an der Pressekonferenz aufliegen. Sie kann ab dem 25. März 2011 mit Sperrfrist 29. März 2011 beim SZB bezogen werden.

Weitere Informationen: www.szb.ch/presse/mitteilungen.html

Kontakt:

Ann-Katrin Gässlein
Verantwortliche PR und Kommunikation SZB
Tel.: +41/71/228'57'63
E-Mail: gaesslein@szb.ch



Das könnte Sie auch interessieren: