Fairness-Stiftung

Fairness-Versprechen auf dem Prüfstand
Neues Internet-Portal für Fairness-Qualität von Firmen

--------------------------------------------------------------
      Der Fairness-Check
   http://ots.de/msVR6
--------------------------------------------------------------

 

Frankfurt/Main (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter  
  http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - 

Unter dem Motto "Fairness-Versprechen auf dem Prüfstand" startet das Portal "Fairness-Check" (http://www.fairness-check.de), um die Fairness-Qualität von Unternehmen unter die Lupe zu nehmen. Denn immer mehr Unternehmen und Organisationen versprechen Fairness. "Das ist eine gute Entwicklung, die Unterstützung verdient", so Norbert Copray, Direktor der Fairness-Stiftung, die das Portal betreibt. Denn gleichzeitig sind immer mehr Menschen an der Fairness von Firmen interessiert. Deswegen geben sich Unternehmen mehr Mühe, Fairness-Qualität zu verwirklichen. Zumindest behaupten sie das. Und das macht den Fairness-Check aktuell und nützlich für beide Seiten.

Umso wichtiger ist es laut Copray jedoch, Fairness als Phrase oder Werbemasche zu entlarven. Fairness versprechen und nicht halten: Das ist Irreführung und unlauterer Wettbewerb. Es tut der Fairness von Unternehmen Abbruch, die tatsächlich fair agieren. Und tritt die Erwartung und Hoffnung von Verbrauchern und Kunden mit Füßen.

Die Fairness-Spreu vom Fairness-Weizen zu trennen - das ist die Aufgabe vom Fairness-Check. So listet der Fairness-Check Unternehmen auf, die Fairness für sich als Ganzes oder in Einzelaspekten in Anspruch nehmen. Fairness-Versprechen werden im Fairness-Check dokumentiert, geprüft, bewertet und kommentiert. Fouls und unfaire Akteure werden sichtbar. Faire Akteure anerkannt und bestärkt.

Die Fairness-Qualität wird in fünf Hinsichten unter die Lupe genommen: gegenüber Kunden und Verbrauchern, gegenüber Mitarbeitern und Lieferanten, gegenüber Umwelt und Natur, gegenüber Wettbewerbern und Kapitalgebern, gegenüber Öffentlichkeit und Staat. So sorgt der Fairness-Check für mehr Transparenz der Unternehmen und damit selbst für mehr Fairness in der Gesellschaft.

Kontakt:

Fairness-Stiftung
Dr. Norbert Copray
Langer Weg 18
60489 Frankfurt am Main
Tel. 069-78988144
Mail: presse( at )fairness-stiftung.de


Das könnte Sie auch interessieren: