ÖKK

ÖKK-Ergebnis 2005: Gewinn und neues Prämiensparmodell

Basel/Landquart (ots) - ÖKK blickt auf ein erfolgreiches 2005: Mit einem Umsatz von einer Milliarde Franken erzielte ÖKK einen Gewinn von 20.4 Millionen Franken. Die Anzahl Versicherte stieg in der Grundversicherung um 0.7 % auf 305'562, in der Zusatzversicherung um 2 % auf 597'020. Der gegenüber dem Vorjahr um 43 % tiefere Gewinn ist u.a. zurückzuführen auf Tarmed-bedingte Kostenverschiebungen in der Grundversicherung, auf Bildung von Rückstellungen (+ 17 %) und Reserven (+ 7.6 %) sowie auf Investitionen in die Kundendienstleistung. So wurde die Anzahl Kundenzentren um drei weitere auf 42 ausgebaut und Casamed-24, eine telefonische Hausarztpraxis, die rund um die Uhr zur Verfügung steht, als drittes Prämiensparmodell (neben HMO und Hausarztsystem) lanciert. Insgesamt sind 23 % aller ÖKK-Kundinnen und Kunden in einem Prämiensparmodell versichert. Die Prämienkalkulation verfolgt ÖKK seit Jahren nach dem Prinzip der Kostenwahrheit und der langfristigen Solidität. Deshalb liegen die KVG-Reserven (21.8 %) über dem gesetzlichen Minimum. Dank Managed Care-Programmen gehört ÖKK trotz gutem Kundenservice seit Jahren zu den günstigeren Krankenversicherungen. Ergebnis 2005 Abw. 2004 Grundversicherte 305'562 + 0.7 % Zusatzversicherungen 597'020 + 2.0 % Prämienvolumen 1'039 Mio. CHF + 1.9 % Versicherungsleistungen 863 Mio. CHF + 4.9 % Rückstellungen 422 Mio. CHF + 17.0 % Reserven 195 Mio. CHF + 7.6 % Eigenkapital 218 Mio. CHF + 6.3 % Eigenkapitalquote 23 % + 3.4 % Unternehmensergebnis + 20.4 Mio. CHF - 43.3 % Anzahl Kundenzentren 42 + 7.7 % Anzahl Stellen 486 + 13.7 % ots Originaltext: ÖKK Öffentliche Krankenkassen Schweiz Internet: www.presseportal.ch Kontakt: ÖKK Öffentliche Krankenkassen Schweiz Hans-Ruedi.Huber@oekk.ch Leiter Unternehmenskommunikation Tel. +41/61/268'42'68 Tel. +41/79/628'04'16

Das könnte Sie auch interessieren: