Max Zeller Söhne AG

Schlechtes Wetter schlägt vielen auf's Gemüt

Romanshorn (ots) - Das derzeit düstere Wetter schlägt vielen Zeitgenossen stärker aufs Gemüt als in vorangegangenen Jahren. Nach Schätzungen leiden etwa 10 - 20% der Bevölkerung unter der saisonal abhängigen Depression (SDA), die auch als Winterdepression bezeichnet wird. Die spätherbstliche Melancholie äusserst sich in Verstimmungszuständen, Traurigkeit, Antriebslosigkeit und Schlafstörungen. Abhilfe bringt körperliche Aktivität, wie z.B. Sport, aber auch die Einnahme eines Johanniskraut-Extraktes. Prof. Dr. med. Axel Brattström, Leiter der klinischen Forschung bei Zeller: ‚Die Wirksamkeit und die Verträglichkeit von Johanniskraut ist heute gut dokumentiert. Bei untersuchten Präparaten wie Remotiv oder Rebalance genügt schon ein Dragées pro Tag, um die leichten bis mittelschweren Verstimmungszustände, wie sie bei einer Winterdepression häufig zu beobachten sind, erfolgreich zu behandeln. Weitere Informationen unter: www.weber-kwa.ch/presse ots Originaltext: Max Zeller Söhne AG Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Kaspar Weber / kwa Informationen aus Medizin-Pharmazie-Gesundheit Tel. +41/71/333'48'11 [ 005 ]

Das könnte Sie auch interessieren: