Presse-Programm-Service GmbH

Programminformationen in der Schweiz: Teletext ist die Nr. 1
Aktuelle PPS-Studie untersucht das TV-Informationsverhalten 18- bis 24-Jähriger

Berlin (ots) - - Querverweis: Eine Infografik liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist unter http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar - Navigation zum TV-Programm ist auch in der Schweiz ein Massenthema. Fast alle Befragten (95,8 %) informieren sich über das Fernsehprogramm. Die Hauptinformationsquelle der aktiven Nutzung ist das Fernsehen selbst, so nutzen zwei Drittel (68,1 %) der Personen, die sich über das TV-Programm informieren, den Teletext. Gründe für dessen Nutzung sind Kurzfristigkeit, Aktualität und Vermeidung von Medienbrüchen. Trotz hoher Teletextnutzung haben traditionelle Printmedien nach wie vor eine Leitfunktion für das Programminformationsverhalten. 60,4 % informieren sich mit Hilfe von TV-Zeitschriften, Supplements und Tageszeitungen/Pendlerzeitungen. "Gerade weil Printmedien und Teletext die zur TV-Programminformation am häufigsten genutzten Medien sind, liegt hier ein großes Potenzial für integrierte Dienste", erklärt Christian Töpper, Geschäftsführer von PPS. Bereits 21,9 % informieren sich im Internet über das Fernsehprogramm. "Navigation zum TV-Programm im Web ist ein unterschätztes Thema, denn Programminformationen rangieren in der Bedeutung vor Nachrichten im Internet. Laut einer aktuellen KPMG-Studie informieren sich nur 13 % der 18- bis 24-Jährigen in Deutschland über Nachrichten im Internet", so Christian Töpper. Bei der passiven Nutzung von Programminformationen spielen Trailer eine erhebliche Rolle. So nutzen 58,1 % derjenigen, die sich über das TV-Programm informieren, Trailer zum Programm als Informationsquelle. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie der Presse-Programm-Service GmbH (PPS) aus Berlin in Zusammenarbeit mit einem Studenten der Universität Freiburg/Schweiz. Vom 8. bis 23. Dezember 2006 wurden 546 Personen im Alter von 18 bis 24 Jahren in St. Gallen per Fragebogen über ihr Programminformationsverhalten befragt. Eine Infografik finden Sie als PDF-Datei im Anhang. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse mit weiteren Informationen u.a. über Informationsdauer und Informationszeitpunkt kann per E-Mail unter m.grundmann@pps.de angefordert werden. Der Presse-Programm-Service (PPS) ist einer der führenden Anbieter von Inhalten und Diensten rund um Programminformationen für Print, Elektronische Medien und TV-Sender im deutschsprachigen Raum. PPS ist eine 100%-ige Tochter der dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH. ots Originaltext: Presse-Programm-Service GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: Für Fragen zu PPS wenden Sie sich bitte an: Michaela Grundmann Leitung Marketing/PR PPS Presse-Programm-Service GmbH Lützowstraße 102 D-10785 Berlin Tel.: +49 30 2542 22-7759 Fax: +49 30 2542 22-7739 mailto: m.grundmann@pps.de www.pps.de Für Fragen zum Inhalt der Studie wenden Sie sich bitte an: Michael Etter Tel.: +41 78 825 1315 mailto: michael.etter@gmx.ch

Das könnte Sie auch interessieren: