Holzenergie Schweiz

Jetzt auf Holzenergie umsteigen rechnet sich - Umdenken beim Heizen lohnt sich

Jetzt auf Holzenergie umsteigen rechnet sich - Umdenken beim Heizen lohnt sich

    - Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit  
        unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/100003923 -
                      
    Zürich (ots) - Die Energiepreise sind in den letzten Monaten
massiv in Bewegung geraten. Der Ölpreis knackt eine Rekordmarke nach
der anderen, und der Gaspreis macht die Kapriolen - wenn auch ein
wenig geglättet - mit, weil er durch Verträge mit dem Ölpreis
gekoppelt ist.

    Mieter und Hausbesitzerinnen schlucken leer, wenn sie die Heizkostenabrechnung erhalten. Vielerorts drücken die Preise aufs schmale Budget. Sogar das Parlament hat gemerkt, dass Energiepreise die Menschen bewegen und lanciert darüber in der Frühlingssession 2008 eine dringliche Debatte.

    Wer rechnet und am Punkt der Entscheidung betreffend Sanierung oder Neubau der Heizung steht, kommt heute unweigerlich zu den erneuerbaren Energien. Gerade die Holzheizungen und ihre Kombination mit Solarenergie stehen plötzlich im Fokus des Interesses. Denn Energieholz kostet heute bis zu 50 Prozent weniger als Heizöl. Wer Genaueres wissen will, findet dazu mehr Informationen auf www.holzenergie.ch. Zwar kostet der Kauf einer Holzheizung (Anfangsinvestition) immer noch mehr als die fossile Konkurrenz, aber was zählt, ist die Vollkostenrechnung oder die einfache Frage: Was kostet mich denn die Energie aus Holz, Öl oder Gas - über alles gesehen - wirklich? Fachleute haben eine solche Vollkostenrechnung gemacht, und die Resultate sprechen eine deutliche Sprache: Ob im Ein- oder Mehrfamilienhaus, die Kilowattstunde (kWh) Energie kostet am meisten, wenn man mit Öl heizt.

    Wer mit Holz heizt, liegt kostenmässig in der Grössenordnung der Gasheizung. Das war in den vergangenen Jahren deutlich anders. Wer professionell rechnet, kann heute sorgenfrei auf die einheimische, klimaneutrale und erneuerbare Holzenergie umsteigen. Wer immer noch zweifelt, dem sei ein Blick auf die in Zukunft zu erwartenden Energiepreisentwicklungen geraten. Experten rechnen künftig mit Öl- und Gaspreisen, die auf hohem Niveau verharren oder gar noch steigen. Und wer weiss: Vielleicht bezahlen wir schon bald 2 Franken für einen Liter Heizöl oder einen Kubikmeter Erdgas.

    Vollkostenrechnung: Was kostet mich das Heizen pro Jahr?     (Stand Juni08)

                                      Ölheizung                    Gasheizung

Einfamilienhaus              Fr. 5'940.-                 Fr. 4'300.-

10-Familienhaus              Fr. 17'420.-                Fr. 12'110.-

                                      Pelletheizung              Pelletheizung
                                                                         mit Solarkollektoren

Einfamilienhaus              Fr. 4'800.-                 Fr. 5'000.-

10-Familienhaus              Fr. 12'660.-                Fr. 13'260.-

    Beispiel Einfamilienhaus, 200 m2 Energiebezugsfläche, 25'000 kWh Energieverbrauch (entspricht 2'500 Liter Heizöl), Energiepreise im Juni 2008, inkl. CO2-Abgabe

    Beispiel 10-Familienhaus: 1'200 m2 Energiebezugsfläche, 91'700 kWh Energieverbrauch (entspricht ca. 9'200 Liter Heizöl), Energiepreise im Juni 2008, inkl. CO2-Abgabe

    Zusatzinformationen, Bildmaterial bei Holzenergie Schweiz, www.holzenergie.ch

ots Originaltext: Holzenergie Schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Christoph Rutschmann
Holzenergie Schweiz
Neugasse 6
8005 Zürich
Tel.:        +41/44/250'88'11
E-Mail:    rutschmann@holzenergie.ch
Internet: www.holzenergie.ch



Das könnte Sie auch interessieren: