VSG / ASIG

gasmobil AG fördert Erdgas als Treibstoff

    Zürich (ots) - Das neu gegründete Unternehmen gasmobil AG wird Erd- und Biogas als Treibstoff im Schweizer Markt einführen und national einheitlich positionieren. Die Regionalgesellschaften Gasverbund Mittelland AG, Erdgas Ostschweiz AG und Gaznat S.A. sowie weitere Versorgungsunternehmen und der Branchenverband VSG schaffen mit dieser Firmengründung ein entsprechendes Kompetenzzentrum.

    Zu den Hauptaufgaben der gasmobil AG gehören der landesweit koordinierte Auftritt der Gaswirtschaft im Treibstoffgeschäft, Marketingdienstleistungen sowie technische Unterstützung insbesondere beim Ausbau der flächendeckenden Tankstelleninfrastruktur. Schrittweise werden dazu günstige Voraussetzungen für den Betrieb von Gasfahrzeugen geschaffen, damit deren Einsatz attraktiver und das Fahrzeugangebot breiter wird. Das neue Kompetenzzentrum wird entsprechende Dienstleistungen für die regionalen und lokalen Gasversorgungsunternehmen erbringen und nationaler Marktpartner der Gasbranche zu Automobilherstellern und -Importeuren, Mineralölgesellschaften und Tankstellenbetreibern, Behörden, Flottenbetreibern und weiteren interessierten Kreisen sein.

    Hauptaktionäre der gasmobil AG sind die in Gastransport und Beschaffung tätigen Regionalgesellschaften, die Gasverbund Mittelland AG (GVM) in Arlesheim, die Erdgas Ostschweiz AG (EGO) in Zürich sowie die Gaznat S.A. in Vevey, weitere Partner sind die Erdgas Zürich AG, die Industriellen Werke Basel (IWB) und die Compagnie Industrielle et Commerciale du Gaz S.A. (CICG) in Vevey sowie der Verband der Schweizerischen Gasindustrie (VSG), der Branchenverband der Schweizer Gaswirtschaft. Das neue Unternehmen wird eng mit den regionalen und lokalen Gasversorgungsunternehmen sowie dem Schweizerischen Verein des Gas- und Wasserfaches (SVGW) zusammenarbeiten. Die gasmobil AG (französisch gazmobile S.A.) hat ihren Sitz in Arlesheim (BL) beim Gasverbund Mittelland (GVM). Geschäftsführer ist GVM-Geschäftsleiter Hans Wach. Es ist geplant, zwei Mitarbeiter anzustellen. Philippe Petitpierre von der CICG in Vevey steht dem Verwaltungsrat vor.

    Umweltbilanz im Verkehr verbessern

    Die Schweizerische Gaswirtschaft erachtet Gastreibstoffe als attraktives zusätzliches Geschäftsfeld. Erd- und Biogas leisten mittel- bis langfristig auch im Verkehrsbereich einen substanziellen Beitrag zur Reduktion der Umweltbelastung, wie die neuste Studie des Bundesamtes für Energie (BfE) "CO2-Reduktion durch die Beeinflussung der Treibstoffpreise" bestätigt. Ein Schlüsselfaktor für die breitere Anwendung ist die signifikante Reduktion der Steuerbelastung auf Gas als Treibstoff. Diese ist in der Schweiz im europäischen Vergleich zur Zeit noch immer am höchsten und bietet kaum Anreize, auf umweltschonendere Treibstoffe umzusteigen. Über die beantragte Steuerreduktion hat noch der Nationalrat zu entscheiden.

ots Originaltext: Verband der Schweiz. Gasindustrie
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
gasmobil AG
Hans Wach
4144 Arlesheim
Tel. +41/61/706'33'33

Daniel Bächtold
Mediensprecher VSG
Tel.         +41/1/288'31'31
Internet: http://www.erdgas.ch

Verband der Schweizerischen Gasindustrie
Presse- und Informationsdienst
Grütlistrasse 44
Postfach
8027 Zürich
Tel.         +41/1/288'31'31
Fax          +41/1/202'18'34
mailto:    vsg@erdgas.ch
Internet: http://www.erdgas.ch
[ 006 ]



Weitere Meldungen: VSG / ASIG

Das könnte Sie auch interessieren: