Solar-Fabrik AG

euro adhoc: Solar-Fabrik AG
Sonstiges
Solar-Fabrik schließt mehrjährigen Wafer-Liefervertrag ab

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Verträge 16.09.2008 Freiburg, Singapur, Seoul, 16. September 2008 Die Solar-Fabrik AG hat heute über ihr Tochterunternehmen Global Expertise Wafer Division Ltd. (kurz: GEWD) einen Wafer-Liefervertrag mit der südkoreanischen Smart Applications Co., Ltd. unterzeichnet. Der Vertrag hat ein Gesamtvolumen von 120,7 Mio. USD und eine Laufzeit von 6 Jahren. Die Lieferungen beginnen im Januar 2009. Der Vertrag sieht eine Belieferung mit monokristallinen 156mm Wafern vor. Dabei sind die Jahresmengen über die gesamte Laufzeit fixiert und jährlich sinkende Preise vereinbart. Solar-Fabrik beziffert das Umsatzpotenzial, das aus dem unterzeichneten Vertrag resultiert, bereits für 2009 mit rd. 16 Mio. USD. Über die neu geschlossene Lieferbeziehung hinaus steht die Solar-Fabrik mit weiteren potenziellen Geschäftspartnern bereits in Vertragsverhandlungen, um langfristig zusätzliche Rohstoffmengen zu sichern. Eine breite Lieferbasis minimiert das Risiko für die Rohstoffversorgung. Die in 2002 gegründete Smart Applications Co, Ltd. ist ein erfahrener und zuverlässiger Vertragspartner in der Fertigung von Qualitätswafern für die Halbleiterindustrie. Das Unternehmen baut derzeit seine Aktivitäten im Bereich Solarenergie weiter aus. Smart Applications verfügt bis Ende 2008 über eine Waferkapazität von 80 MWp, die bis 2010 auf 150 MWp ausgebaut werden soll. Mit dem heutigen Vertragsabschluss wird der jüngst von der Solar-Fabrik einvernehmlich aufgelöste Siliziumliefervertrag (Adhoc-Meldung vom 4.9.2008) bereits in 2009 überkompensiert. Mit der neuen Liefervereinbarung stärkt die Solar-Fabrik AG ihre Fertigungskapazitäten für hochwertige Solarzellen und Module. Der Vertrag dient der langfristigen Rohstoffsicherung. Dies ist besonders wichtig, weil die vorhandenen Produktionskapazitäten für Solarzellen bereits im kommenden Jahr aufgrund steigender Nachfrage vollständig ausgelastet sein werden. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Solar-Fabrik AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Martin Schlenk Tel. +49(0)761 4000 207 E-Mail: m.schlenk@solar-fabrik.de Branche: Alternativ-Energien ISIN: DE0006614712 WKN: 661471 Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard Börse Berlin / Freiverkehr Börse Stuttgart / Freiverkehr Börse München / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: