Investkredit Bank AG

EANS-Adhoc: Investkredit Bank AG
Positive beihilferechtliche Entscheidung der Europäischen Kommission zu den Umstrukturierungsmaßnahmen der Österreichische Volksbanken-AG

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Unternehmen/Unternehmensmitteilung

19.09.2012

Mit Entscheidung vom heutigen Tag (19. September 2012) genehmigte die
Europäische Kommission  den umfassenden Umstrukturierungsplan, der angesichts
der Finanz- und Wirtschaftskrise zur Wiederherstellung der nachhaltigen
Rentabilität der Österreichische Volksbanken-AG (ÖVAG) entwickelt wurde. Diese
Genehmigung umfasst nicht nur die Maßnahmen, die bereits 2009 eingeleitet
wurden, sondern auch die Ende April 2012 vereinbarten Unterstützungsleistungen
der Republik Österreich an die ÖVAG (Herabsetzung des
Bundes-Partizipationskapital um 70% und Zeichnung einer Kapitalerhöhung im
Ausmaß von EUR 250 Mio.). 

Unter anderem sind in dem nunmehr genehmigten Umstrukturierungsplan bis 31.
Dezember 2017 (Umstrukturierungsphase) folgende Maßnahmen auf ÖVAG Ebene
vorgesehen:


-       Reduzierung der Bilanzsumme der ÖVAG bis zum 31. Dezember 2017
schrittweise auf EUR 18,39 Mrd. (von EUR 30,49 Mrd. zum Stichtag 30.6.2012);
Reduzierung der Summe der risikogewichteten Aktiva (RWA) bis zum 31. Dezember
2017 schrittweise auf EUR 10,08 Mrd.  (von EUR 15,54 Mrd. zum Stichtag
30.6.2012).

-       Begrenzung des Kerngeschäftes auf Geschäfte mit Verbundbezug
(Fokussierung auf Funktion als Zentralorganisation im Volksbanken
Kreditinstitute-Verbund und auf Bereitstellung sowie Vermittlung von Produkten
und Dienstleistungen für die Volksbanken und deren Kunden). Aufgabe von
Geschäftsbereichen außerhalb des Kerngeschäfts wie im Umstrukturierungsplan
bezeichnet. 

-       Veräußerung der Beteiligung an der Raiffeisen Zentralbank sowie
folgender Gesellschaften:
o       Volksbank Leasing International
o       Volksbank Malta
o       Investkredit International Bank, Malta
o       Volksbank Rumänien 

-       Verbot der Ausschüttung von Dividenden bis einschließlich für das
Geschäftsjahr, das am 31. Dezember 2017 endet (Dividendenverbot auf Aktien und
Partizipationskapital, sowie Zertifikate darauf).


-       Verbot der Zahlungen auf gewinnabhängige Eigenkapitalinstrumente (wie
hybride Finanzinstrumente und Genussscheine), soweit diese nicht zwingend
vertraglich oder gesetzlich geschuldet sind. 

Von diesen Auflagen sind Ergänzungskapitalemissionen der ÖVAG und der
Investkredit Bank AG nicht betroffen. 

Ferner hat die ÖVAG alle geeigneten Maßnahmen zu setzen, die die Republik
Österreich aus ihrer Stellung als Partizipant bis unmittelbar nach dem
31.12.2017 vollständig entlasten.

Damit sind nun alle Voraussetzungen für die Bildung des Kreditinstitute-Verbunds
nach §30a BWG zwischen den Volksbanken und der ÖVAG als Zentralorganisation
erfüllt, nachdem auch die Finanzmarktaufsicht den Kreditinstitute-Verbund am
18.9.2012 genehmigt hat.

Die Eintragung in das Firmenbuch - und damit Rechtswirksamkeit - der Ende April
2012 vereinbarten und in der Hauptversammlung am 26. April 2012 beschlossenen
Maßnahmen, nämlich


(i)     der Kapitalherabsetzung des Aktien- und Partizipationskapitals der ÖVAG
um 70%; sowie der Kapitalerhöhung der ÖVAG im Ausmaß von EUR 484 Mio durch die
Republik Österreich (EUR 250 Mio) und die Volksbanken (EUR 234 Mio.); sowie

(ii)    der Verschmelzung der Investkredit Bank AG mit der ÖVAG als übernehmende
Gesellschaft,

jeweils rückwirkend zum 31.12.2011, ist für Ende September 2012 geplant.


Börsenotierte Partizipationskapital-Emissionen der Österreichischen
Volksbanken-Aktiengesellschaft:

ISIN:

AT0000755665 Österreichische Volksbanken-AG Partizipationsscheine
XS0359924643 EUR 500,000,000 Perpetual Non Cumulative Participation Capital
Certificates (emittiert auf treuhändischer Basis durch die Banque de Luxembourg)

Die dem Emissionsvolumen nach fünf größten börsennotierten Emissionen der
Österreichischen Volksbanken-Aktiengesellschaft:

ISIN:

XS0417722393
AT000B053442
XS0275528627
AT000B061437
AT000B056544

Die Emissionen der Investkredit Bank AG sind an folgenden Börsen zugelassen:

Geregelter Freiverkehr der Wiener Börse AG 
Amtlicher Handel der Wiener Börse AG
Geregelter Markt der Luxemburger Börse
Open Market der Börse Frankfurt


Rückfragehinweis:
Investkredit Bank AG
Mag. Julius Wallner
Tel.: +43 0 50 4004 - 4211
mailto:julius.wallner@investkredit.at

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Investkredit Bank AG
             Kolingasse 14 - 16
             A-1090 Wien
Telefon:     +43 1 504004 - 4207
FAX:         +43 1 504004 84207
Email:    invest@investkredit.at
WWW:      www.investkredit.at
Branche:     Banken
ISIN:        -
Indizes:     
Börsen:      Börse: Wien 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Investkredit Bank AG

Das könnte Sie auch interessieren: